Unterschied zwischen overdrive und distortion

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
corpraider
öfter hier
Beiträge: 62
Registriert: 30.10.2009

Unterschied zwischen overdrive und distortion

Erstellt: von corpraider » 29.11.2009, 20:12

Hallo!
Worin unterscheiden sich die beiden Effekte?
Ich fange an mit der Gitarrespielen; wenn ich auf youtube mir Gitarrenvideo anschaue und auch Tabs lese, dann wird doch viel mehr mit Distortion gearbeitet, als mit Overdrive. Hört sich irgendwie auch cooler an als Overdrive, etwa bei den Werbevideos für die Boss oder Behringer Distortion Pedale!

Dazu: Warum hat mein Vypyr 15 kein Distortion, wo das doch neben WahWah so ziemlich der beliebteste Effekt ist? WahWah gibt es ja bei den höheren Modellen als Stompbox.

Grüße....

Roli67
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 29.11.2009
Wohnort: Passau/Bayern

Erstellt: von Roli67 » 29.11.2009, 22:49

Soviel ich weiß wird mit "Overdrive" die Endtufenverzzerung beschrieben, und mit
"Distortion" die Vorstufenverzerrung.
Vom Klang her würd ich den Overdrive Sound eher als warm, singend
beschreiben, während der Distortion Sound eher agressiv, bissig daherkommt.
Generell hat Distortion mehr "Gain" als Overdrive (also noch mehr "Zerre").
Die Lick Library News Seite (natürlich auf deutsch):
http://licklibrarynews.blogspot.com/

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8810
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 30.11.2009, 11:54

ja, die erklaerung von roli67 stimmt soweit.
historisch wurde in der anfangszeit der e-gitarren die verzerrung dadurch erreicht, dass die endstufe uebersteuert wurde. uebersteuern = overdrive in englisch.

die gitarristen wollten dann aber immer mehr verzerrung haben, so dass irgendwann die ersten amp-hersteller damit anfingen, spezielle zerrstufen in die vorstufen ihrer amps einzubauen. diese verzerrung war deutlich rauher und bissiger als die eher weiche, warme endstufenverzerrung. zur unterscheidung hat sich dafuer der begriff distortion eingebuergert.

und der Vypyr hat im grunde beides. der Vypyr ist ja ein modelling-amp, der den sound und das verhalten anderer, bekannter und meist teuerer amps simuliert. entsprechend simuliert er auch deren verzerrung.
beispiele:
- der Vypyr simuliert u.a. einen Marshall Plexi. beim Plexi wurde ueberwiegend mit endstufenzerre, also overdrive gearbeitet (typischer AC/DC sound z.b.)
- es wird auch ein Mesa Boogie Dual Rectifier simuliert. beim Recto wird die zerre praktisch nur in der vorstufe gemacht, also distortion

und so ist es mit den restlichen amps auch. wobei sogar bei den meisten amps eher die vorstufenzerre, also distortion, simuliert wird.

corpraider
öfter hier
Beiträge: 62
Registriert: 30.10.2009

Erstellt: von corpraider » 06.12.2009, 12:14

chris73 hat geschrieben:- der Vypyr simuliert u.a. einen Marshall Plexi. beim Plexi wurde ueberwiegend mit endstufenzerre, also overdrive gearbeitet (typischer AC/DC sound z.b.)
- es wird auch ein Mesa Boogie Dual Rectifier simuliert. beim Recto wird die zerre praktisch nur in der vorstufe gemacht, also distortion

kann es sein, dass die distortion beim Rec schón im clean modus, also grün, eingestellt ist? das hört sich ja schon extrem zerrend an. an eine distortion im sinne von http://www.youtube.com/watch?v=7YbO7kFrdAc kommt die bei mir nicht heran. (ist doch dist. bei american idiot?!?!(
anderes beispiel, der geniale riff:http://www.youtube.com/watch?v=hM5UJvnbbuY

dieser kreissäge/rasenmäher/elektrorasierer sound, den kriege ich doch mit dme vypyr kaum hin? dafür muss es schon son ein pedal von boss sein?

Benutzeravatar
Cy
öfter hier
Beiträge: 75
Registriert: 02.07.2009
Wohnort: Saarland

Erstellt: von Cy » 06.12.2009, 23:13

Die verzerrung im "american idiot" video ist relativ schwach, aber sehr kratzend.. beim vypyr vergleichbar mit dem b-kat ..musst mal ausprobieren^^
und bei dem lied von jack white kommt weder distortion noch overdrive-verzerrung zum einsatz, sondern ein fuzz, bei dem ein transistor statt den üblichen röhrenverstärkern übersteuert wird (die gibts beim vypyr aber leider erst ab dem 30watt modell)
Squadula!

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8810
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 07.12.2009, 10:27

ja, beim Rectifier werden kanal 2 und kanal 3 des originals simuliert, die sind beide schon verzerrt.
wenn du so ne richtig kratzige verzerrung willst, ist das Rectifier model aber definitv das falsche, wie Cy schon sagt. probier mal den B-Kat rot, den Classic rot und den JSX rot.

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast