music2me
music2me

Ibanez E-Gitarren Online-Ratgeber

  • Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.


   Ibanez E-Gitarren

Von einem kleinen Buchladen zu einem der bekanntesten Gitarrenherstellern der Welt - die Geschichte des japanischen Instrumentenvertriebes Ibanez ist eine außergewöhnliche Story. Nach einigen Umwegen und Rückschlägen, entwickelte sich der Mutterkonzern Hoshino Gakki zu einem Spezialisten für den Großhandel von Gitarren und andern Musikinstrumenten. Während die Gitarren des Labels unter dem Namen Ibanez in alle Welt verkauft wurden, gab es immer wieder Rechtsstreitigkeiten mit anderen Herstellern. In der sogenannten Lawsuit-Ära hatte Ibanez begonnen, hochwertige Kopien von Gitarren anderer Hersteller, besonders Gibson und Fender, zu fertigen. Mit Ende des Prozesses 1978 fertigte Ibanez immer mehr eigene Designs. Mit Ende der Auseinandersetzungen mit Gibson in den USA übernahm Ibanez dann unter anderem die asiatische Produktion von Fender Gitarren - mit großem Erfolg.

Ibanez

Im Laufe der 1980er und 1990er Jahre wurden immer mehr bekannte Künstler, hauptsächlich aus dem Bereich Rock und Metal, durch Ibanez gesponsert und mit eigenen Gitarrenmodellen ausgerüstet. Allen voran die Gitarrenvirtuosen Steve Vai und Paul Gilbert. Die Entwicklung neuer Modelle und Innovationen im Bereich des E-Gitarren-Baus machten Ibanez schnell zu einem Spitzenunternehmen der Branche.

Ibanez Gitarren heute

Mit extrem hochwertigen Instrumenten und makelloser Handwerkskunst konnte sich Ibanez weltweit einen Namen machen. Mit Instrumenten, die besonders technisch anspruchsvollen Spielstilen entgegenkommen, ist Ibanez besonders in der Metal-Szene weit verbreitet. Doch nicht bloß die musikalische Bandbreite der Marke hat in den vergangenen Jahren zugenommen: Mit der Erweiterung der eigenen Fertigungsstellen in andere asiatische Länder, konnte Ibanez anfangen, auch günstigere Einsteigerserien der eigenen Instrumente anzubieten. Unter der Bezeichnung Gio entstehen seit den frühen 2000er Jahren Gitarren, die besonders für Anfänger konzipiert wurden. Die Herstellung hochwertiger Instrumente in Japan ist jedoch ungebrochen.

Ibanez E-Gitarre

Die bekanntesten Ibanez Gitarren

Während Ibanez lange Zeit besonders mit Kopien amerikanischer Instrumente gehandelt hat, wurden bereits in den 1970er Jahren innovative Konzepte erdacht und umgesetzt. Einige der wichtigsten Gitarrenmodelle stellen wir euch nun vor:

Ibanez Iceman

Mit einem radikalen Design entwickelte Ibanez 1976 das erste eigene E-Gitarrenmodell. Der asymmetrische Korpus der Gitarre wurde mit einem ausladenden Cutaway gestaltet, welches ein müheloses Spiel in den höheren Lagen ermöglichen soll. Die Ausstattung der Gitarre variiert je nach Serie und Modellnummer: Von geschraubten Hälsen und Esche-Korpus bis zum Korpus aus Mahagoni und eingeleiteten Hälsen, gibt es diverse Varianten der Iceman. Die Gitarre wird mit zwei Humbucker-Tonabnehmern gebaut und ihr druckvoller Sound insbesondere im Rock- und Metalgenre genutzt.

Erster berühmter Nutzer der Iceman war Paul Stanley der amerikanischen Rockband KISS. Das spektakuläre Design der Iceman gefiel Stanley so sehr, dass er fast ausschließlich Gitarren dieses Typs spielte - bald entstand das Gerücht, Stanley selbst habe die Iceman erfunden. Neben Paul Stanley sind auch Daron Malakian von System of a Down und Sam Totman von DragonForce.

Ibanez Humbucker

Ibanez RG Serie

Mit der 1987 auf den Markt gebrachten RG Serie ist Ibanez ein ikonisches Gitarrendesign gelungen. Die Entwicklung der Serie hing eng mit dem Signature-Modell von Steve Vai, der Ibanez JEM, zusammen. Die als Super-Strat bezeichnete Form und Bauweise der Gitarre ist wegweisend und gehört seit ihrem Erscheinungsjahr zu den verbreitetsten Gitarren überhaupt.

Besonderes Merkmal der Serie ist ein sehr dünner und schnell bespielbarer Hals aus Ahorn ("Wizard-Neck"), welcher mit dem Korpus verschraubt ist. Das Design des Korpus ist grob an das Aussehen der Fender Stratocaster angelehnt, wurde jedoch moderner gestaltet: Die beidseitigen Cutaways sind sehr spitz und ermöglichen das Spielen in den höchsten Lagen, ohne vom Korpus behindert zu werden. Die meisten RG-Modelle werden mit zwei Humbuckern und einem Singlecoil in der Mittelposition ausgestattet. Die tonale Vielfalt der Gitarren wird in den meisten Fällen durch ein Tremolosystem unterstützt.

Die Ibanez RG steht für diverse Signature-Modelle Pate und wird von diversen berühmten Giitarristen genutzt. Unter anderem nutzen Steve Vai, Paul Gilbert oder John Petrucci die Modelle des japanischen Herstellers. Ibanez bietet die RG Serie in unterschiedlichen Varianten an, unter anderem auch als Gio-Einsteigerinstrumente und als "Iron Label", speziell für Metal-Gitarristen konzipiert.

Ibanez Gitarre

Ibanez Gitarren Serien

Die Bezeichnungen von Ibanezgitarren werden seit jeher mittels eines Nummerncodes vorgenommen, wobei sich hier die Ausstattung und Lackierung der Instrumente ablesen lässt. Die unterschiedlichen Baureihen bieten eine reiche Auswahl an Variationen, einige der wichtigsten Serien haben wir euch kurz vorgestellt:

Ibanez JEM

Mit der Ibanez JEM wurde dem amerikanischen Gitarristen Steve Vai ein besonderes SIgnature-Instrument geschaffen. Das charakteristischste Merkmal der Serie ist ein Tragegriff, der in den Korpus der Gitarre eingelassen ist. Die Gitarren der JEM.Serie sind mit drei Tonabnehmern ausgestattet und verfügen meist über ein Tremolosystem.

Ibanez S Series

Mit einem extrem schlanken Korpus und einer großen Auswahl an Brücken, sind die Modelle der S-Serie von Ibanez besonders für technisch anspruchsvolle Gitarristen entworfen. Das geringe Gewicht der Gitarren ermöglicht auch langes Spielen im Stehen, ohne eine zu große Belastung für den Künstler zu bedeuten.

Ibanez GIO

Ibanez unterstützt mit seiner GIO-Serie Einsteiger und Anfänger mit günstigen Varianten der bekanntesten Ibanez Serien. Mit mehrteiligen Korpussen, einfacheren Tonabnehmer- und Tremolosystemen sowie weniger hochwertigen Hölzern, erreichen die Instrumente der GIO-Serie nicht die Spezifikationen anderer Gitarren von Ibanez, bieten Anfängern jedoch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ibanez Tube-Screamer

Weitere Produkte von Ibanez

Ibanez hat sich im Laufe der Firmengeschichte auch mit anderen Instrumenten, insbesondere Akustikgitarren und Bässen einen Namen in der Musikerszene gemacht. Besonders gefragt sind bis heute auch die Effektgeräte der Japaner: Mit dem "Tube-Screamer" entwickelte Ibanez eines der gefragtesten Modelle eines Booster-Pedals, mit dem der Eingangspegel der E-Gitarre verstärkt werden konnte - ein Übersteuern und Verzerren des Signals ist hiermit besonders organisch möglich. Neben Instrumenten und Effektgeräten vertreibt Ibanez auch Verstärker und Kleinzubehör wie Kabel, Plektren und co.

Der Text dieses Artikels ist urheberrechtlich geschützt. Copyright 2020 by gitarre-spielen-lernen.de
music2me
music2me