Aktuelle Erfahrung mit Music-Store Köln

Benutzeravatar
MukerBude
öfter hier
Beiträge: 83
Registriert: 20.01.2016

Aktuelle Erfahrung mit Music-Store Köln

von MukerBude » 01.04.2016, 22:19

Einen Artikel zur Beurteilung von GitarrenLäden habe ich nicht finden können.

KaufGegenstand war eine KonzertGitarre Höfner Green Line Modell 7. Ausschließlich aus einheimischen Hölzern gefertigt.

Am Dienstag 29.03. habe ich via e-mail im Music-Store Verfügbarkeit und Preis angefragt. Aktueller Preis war 395,-€uro.

Nach dem ich feststellen musste, dass das angebotene KontaktFormular immer noch nicht funktioniert, habe ich über mein MailProgramm dieselbe Anfrage noch mal stellen müssen. Soviel zur SoftWareKompetenz des Stores.

Am Mittwoch 30.03. bekommen ich eine Antwort, die Gitarre seit vorrätig und der aktuelle Preis sei 345.-€uro. Das hört sich gut an.

Also habe ich am selben Tag telefonisch angefragt, ob die Gitarre wirklich zum antesten zu Verfügung steht. Die Antwort war ein eindeutiges JA.

So habe ich mich heute Freitag 01.04. auf den Weg zum Store gemacht und einen mehr als schlechten AprilScherz erlebt.

Als ich dort angekommen und nach dem Modell HGL7 fragte, stand genau an der Stelle wo der Verkäufer sie richtig vermutete eine Höfner HF12. Preislich wie optisch der HGL7 sehr ähnlich, aber eben keine GreenLine.

Ein anderer Verkäufer wusste, das die HGL7 kalt bestellt ist und auch wo das Instrument sich befindet. Während jemand die Gitarre holen ging, tanzte der mit der HF12 zupfender Weise um mich herum.
"Nein, auf solch plumpe VerkaufTricks falle ich schon lange nicht mehr rein."

Tatsächlich bekommen ich die HGL7 zu sehen und auch in die Hand, um sie ein wenig zu spielen. Hab mich dann in den stillen Raum zurück gezogen und durfte dort feststellen das die Gitarre einen DeckenRiss - direkt hinter dem Steg mittig der Decke – aufweist. Mit reichlich runter gespielten Saiten war aus dem HolzSchrott der mir da zum anspielen in die Hand gedrückt wurde, wahrlich nichts an Klang raus zu holen. Wie kann ich so dieses Intrument empfehlen?

Der Gipfel der Unfähigkeit war dann die Aussage: "Wenn wir jetzt eine intaktes Instrument aus dem Lager holen schließt das Geschäft." Soweit richtig, weil es bereits 18:45 war. Die Herren Verkäufer hatten jedoch zwei Tage Zeit ein ordentliches Instrument im VerkaufsRaum zu Verfügung zu stellen.

Das ist bei Weitem nicht meine erste NegativErfahrung mit diesem MusikalienHändler.

Sind wir Musiker wirklich so blöde, dass wir uns so verarschen lassen müssen ???
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 1824
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Aktuelle Erfahrung mit Music-Store Köln

von startom » 03.04.2016, 13:57

Hallo
Ich hoffe, du hast ein entsprechendes Feedback direkt dem Musicstore in Köln geliefert, sachlich formuliert. Dort gehört das nämlich hin. Ich denke nicht, dass die Musikhäuser per se uns Kunden 'verarschen' wollen. In erster Linie gehts nämlich ums Geschäft, und in Zeiten des Internets verbreiten sich Shitstorms ungemein schneller als positive Rückmeldungen.

Hier im Forum wirkt dein Feedback zurzeit wie eine persönliche Abrechnung. Ich glaube auch nicht, dass es einen Erfahrung-mit-Musikhäusern-Thread braucht. Gute Erfahrungen teilt nämlich (leider) fast niemand, und so befürchte ich, dass ein entsprechender Thread zum Negativ-Feedback-Thread verkommen würde.
Bild
Tom

everyBlues
Guitar Maniac
Beiträge: 1982
Registriert: 03.09.2012

Re: Aktuelle Erfahrung mit Music-Store Köln

von everyBlues » 03.04.2016, 14:39

Nein, ich kann nicht klagen, weder über Thomann noch über den Music Store Professionell in Köln.

Die letzte Gitarre, die ich mir im Music Store bestellt habe, hatte bei Ankunft einen Riss in der Kopfplatte sowie einen im Hals. Allerdings, kann da der Store nichts für, sondern der Versandzusteller. Der Karton muss dem Zusteller oder einem anderen Angestellten runtergefallen sein. Pech! Auch das, kann passieren.

Ich habe die Gitarre zurück geschickt und pronto, ohne viel Fax, eine Neue bekommen. Bei der Neuen war ich mit dem Sattel nicht zufrieden und habe auch diese wieder zurückgeschickt. Und, die Mitarbeiter im Store haben den Sattel wunschgemäß überarbeitet und super sorgfälltig verpackt erneut an mich zugestellt. Haben auch gleich die Bünde und das Griffbrett überarbeitet. Zusätzlicher Kostenpunkt, Null.
Nein, das war keine Teure Gitarre! ;)
Selber hinfahren, zum Store in Köln oder zu Thomann, würde nicht lohnen. Und den Preis der Gitarre nur erhöhen.

Habe zwar Just- Music nicht unweit von mir entfernt, nebenbei die sind auch gut, die haben aber dann nicht das, was ich haben wollte.

Das ist aber nur ein, Beispiel. Wie gesagt, ich kann nicht klagen. Thomann, Music store, Kirstein, Justmusic.. usw. bisher ohne größeres Ärgernis.

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2354
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Aktuelle Erfahrung mit Music-Store Köln

von Software-Pirat » 03.04.2016, 20:13

Wirklich negative Erfahrungen habe ich mit Thomann und MusicStore auch noch nicht gemacht. Allerdings hab ich immer nur verhältnismäßig kleine Sachen bestellt, wie neue Saite und Pleks. Das höchste der Gefühle waren neue Mechaniken. Bezahlt hab ich jeweils per Vorkasse, lief dann auch alles nach Wunsch, sieht man davon ab, daß bei meinen zwei MusicStore-Bestellungen die Wahre immer einen Tag früher kam, als angekündigt.

Benutzeravatar
MukerBude
öfter hier
Beiträge: 83
Registriert: 20.01.2016

Re: Aktuelle Erfahrung mit Music-Store Köln

von MukerBude » 05.04.2016, 15:54

startom hat geschrieben:...Gute Erfahrungen teilt nämlich (leider) fast niemand, und so befürchte ich, dass ein entsprechender Thread zum Negativ-Feedback-Thread verkommen würde.

Du hast recht! Habe ich so nicht bedacht.
Peter aus der MukerBude

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Aktuelle Zeit: 21.01.2017, 07:20