Habe das Gefühl fest zu stecken

clownseuche
meint es ernst
Beiträge: 21
Registriert: 18.01.2016
Gitarrist seit: 2016

Habe das Gefühl fest zu stecken

von clownseuche » 31.03.2016, 14:32

Hallo zusammen,

ich spiele seit Ende Januar diesen Jahres und habe mittlerweile die meisten Dur und Moll Griffe gut drauf, (Also die Grundakkorde wie A, C, D, G, E usw.) zumindest wenn ich genug Zeit habe meine Finger zu platzieren. Beim Spiel selbst ist das aber komplett anders, denn dort vergreife ich mich eigentlich fast jedes Mal. Am schlimmsten finde ich den D-Dur, der erste Griff den ich gelernt habe, habe ich immer noch nicht zuverlässig drauf. Der Ringfinger kommt immer zu spät. Überhaupt frustrieren mich die Griffwechsel zur Zeit einfach nur total.

Ich soll von meinem Gitarrenlehrer "Knocking on heavens Door" lernen. Ist ja auch grundsätzlich auch okay, aber ich kann es nicht mehr hören. Zumal ich immer die selben Fehler mache. Nach dem ersten G-D-Am greife ich wieder auf G und jedes Mal fönt mich die E_Saite an, weil ich sie jedes Mal viel zu stark anschlage nach dem Wechsel. Das selbe nach G-D-C -> G (Dröhn!)

Noch schimmer wird es wenn ich das richtige Schlagmuster (Ab, Leer, Ab, Ab, Hoch) spiele. Dann greife ich außerdem dauernd daneben und ich hasse es einfach. ;)

Genug gemotzt. Musste auch mal sein.

Jetzt würde ich aber gerne wissen ob das noch normal ist, oder ob ich vielleicht zu wenig geübt habe oder was da los ist. Ich versuche jeden Tag mindestens eine halbe Stunde zu üben, musste jetzt die letzten 1 1/2 Wochen komplett pausieren weil ich operiert wurde. Müsste ich nach 2 Monaten nicht sowas schon drauf haben oder erwarte ich zu viel?

Hägar
kennt den Admin
Beiträge: 827
Registriert: 01.04.2014
Wohnort: Koblenz
Gitarrist seit: 2014

Re: Habe das Gefühl fest zu stecken

von Hägar » 31.03.2016, 15:13

2 Monate sind nicht so viel Zeit, hier kannst Du wohl nicht mehr erwarten. Höre auf Deinen Lehrer und übe die Akkordwechsel langsam und häufig. In einem halben Jahr wirst Du Deinen heutigen Post kaum noch verstehen ))== ))==
Urteile nicht über einen Menschen, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokkassins gelaufen bist!
(Indianische Weisheit)

Chryz
kam, sah und postete
Beiträge: 44
Registriert: 18.02.2016
Wohnort: Kiel
Gitarrist seit: 1995

Re: Habe das Gefühl fest zu stecken

von Chryz » 31.03.2016, 15:37

Mach dir keinen Streß wegen der Fortschritte. Wenn du langfristig regelmäßig übst, ist das sehr viel Wert! Klar ist man schnell mal frustriert, weil sich die Fortschritte nicht so schnell einstellen wie gewünscht und einem das Üben auch mal zum Hals raus hängt. Dagegen hilft höchstens Abwechslung oder auch mal eine kleine Pause.

Ansonsten, wie gesagt: immer so langsam üben, dass du es sauber hinbekommst und dann langsam das Tempo steigern.
Das wird schon :-)
Schöne Grüße
Chryz

clownseuche
meint es ernst
Beiträge: 21
Registriert: 18.01.2016
Gitarrist seit: 2016

Re: Habe das Gefühl fest zu stecken

von clownseuche » 31.03.2016, 16:37

Danke für eure aufmunternden Worte. :) Manchmal frustet es einfach so, da muss man seinem Ärger Luft machen. Ob ich in einem halben Jahr jedoch schon so weit sein werde, dass ich diesen Post nicht mehr nachvollziehen kann, werden wir dann sehen. Wäre ja schon schön.

Benutzeravatar
Starrider
born 2 post
Beiträge: 189
Registriert: 17.09.2011
Wohnort: Hannover

Re: Habe das Gefühl fest zu stecken

von Starrider » 31.03.2016, 17:09

Ich stimme dem zu. Bleib einfach dran und übe weiter.
Die Akkordwechseln werden mi der Zeit flüssiger werden wenn du regelmäßig übst (Übung macht den Meister :D )

Ich kann nachvollziehen dass du manchmal einfach frustriert bist und die Schnauze voll hast. Ich mache es dann meistens so, dass ich eine kurze Pause mache oder erstmal etwas anderes und dann wieder darauf zurück komme.

Ich würde mir an deiner Stelle auch gar keinen Stress machen und mich unter Druck setzten, Du machst ja an keinem Wettbewerb mit, und du solltest Spaß haben das Instrument zu spielen. Klar ist es am Anfang nicht leicht, aber du wirst immer mehr lernen und besser werden, du muss nur Geduld haben ;)
Gib NIEMALS auf, egal wie schwer etwas dir fällt!

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 4596
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Re: Habe das Gefühl fest zu stecken

von Harry83 » 31.03.2016, 17:20

Ich bin der Überzeugung, dass die meisten Anfänger, einfach viel zu hoher Erwartungen haben.
Bei mir, war das nicht anders. Mein Problem war der C Dur Akkord. Bei Knocking On Heavens Door, habe ich diesen
immer weggelassen. Erst nach und nach, gewohnten sich meine Finger, an die Dehnung.

Auch wenn du es dann kannst, kann es vorkommen, dass es kurz darauf nicht mehr so klingt, wie vorher.
Alles ganz normal. Dein Gehirn, muss das Gelernte erst richtig verarbeiten. Das braucht ein wenig Zeit.
Oft hilft auch einfach eine Pause.

Gitarre spielen, ist kein Wettbewerb, sondern ein Hobby, was Spaß machen soll.

Also: Niemals aufgeben! Auch du wirst das noch lernen.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 6501
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Habe das Gefühl fest zu stecken

von mjchael » 05.04.2016, 18:25

Schau dir mal meine Übungslieder an!
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... hl%C3%A4ge
Bei vielen Vorschlägen (besonders die mit !!! ) hast du meist immer die gleichen Akkordfolgen, die immer wieder im Kreis gespielt werden.
Wenn du mal das Lied "Pudding auf dem Autodach" mit allen Strophen durchgespielt hast, dann ist der Wechsel D - A echt kein Problem mehr.
Ansonsten stimme ich allen Vorrednern weiterhin zu: Das gibt sich alles mit der Zeit.

Gruß Mjchael

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Aktuelle Zeit: 01.03.2017, 18:52