Ich möchte gern Gitarre lernen

Stiesel
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 01.12.2015

Ich möchte gern Gitarre lernen

von Stiesel » 01.12.2015, 13:23

Hallo an alle.

Ich habe schon lange den Wunsch ein Instrument zu lernen. Nach langem hin und her habe ich mich für die Gitarre entschieden.

Leider bin ich in diesem Bereich ein kompletter Neuling.

Ich möchte es lernen ohne Lehrer (ich habe einen lehren Raum den ich dafür nutzen kann). Ich möchte auch in keine Band oder sonst was sondern einfach zu Hause spielen.

Nun zu meinen Fragen:

1. Mit welcher Gitarre sollte ich beginnen?
2. Was benötige ich alles?

Vielen Dank im voraus.

PS: das Einstiegsset sollte natürlich nicht übermäßige unsummen verschlingen.

Zur Frage welche Musikrichtung: Eigentlich alles, von NDW bis hin zu Onkelz höre ich alles und schön gespielt hört sich auch alles gut an.

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1001
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Re: Ich möchte gern Gitarre lernen

von Frank-vt » 01.12.2015, 14:11

zu 1. du kannst mit fast jeder Gitarre beginnen :P
zu 2. das hängt von der Auswahl bei 1. ab :D

Spaß beiseite: Von der Richtung her würde ich eine Konzertgitarre eher ausschließen. Für den Anfang mußt du dich aus meiner Sicht zwischen einer Westerngitarre (Akustikgitarre mit Stahlsaiten, kann man praktisch überall spielen, ideal für Liedbegleitung) und einer E-Gitarre (nur mit Verstärker spielbar, wenn man etwas hören möchte) entscheiden.
Wenn du dazu singen möchtest würde ich zu einer Western tendieren (Aufwand ab etwa 200,- € mit massiver Decke, wenn man etwas vernünftiges haben möchte), ansonsten E-Gitarre für nur Begleitung (Aufwand ab etwa 300,- €). Zu beiden Käufen gibt es schon unzählige Beiträge für Einsteiger.
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

Stiesel
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 01.12.2015

Re: Ich möchte gern Gitarre lernen

von Stiesel » 01.12.2015, 15:36

Ich würde wenn dann zu einer E-Gitarre tendieren. Sind bei den 300 der Verstärker dabei oder ist das die reine Gitarre?

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1557
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Ich möchte gern Gitarre lernen

von Chavez » 01.12.2015, 15:52

Schau mal hier. Z. B. so etwas http://www.thomann.de/de/fender_sq_affi ... on_bsb.htm
Wenn ich das richtig sehe dann fehlt hier nur noch ein Stimmgerät, was aber für relativ kleines Geld zu haben ist.
http://www.thomann.de/de/korg_ca1.htm.

Das wäre nur eine von einer ganzen Reihe von Möglichkeiten. Schau dich bei den großen Musikalienhändlern ein bisschen um und fahr nach Möglichkeit zum Kauf in einen der Läden. Gerade bei Erstkauf würd ich das immer dem Onlinekauf vorziehen.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 6501
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Ich möchte gern Gitarre lernen

von mjchael » 01.12.2015, 20:48

Und schaue auch mal unten in meiner Signatur nach!

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1001
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Re: Ich möchte gern Gitarre lernen

von Frank-vt » 01.12.2015, 21:47

300,- € für Gitarre und Verstärker. Bei den Gitarren wird meistens zu Yamaha oder Ibanez geraten, bei Verstärker zu Vox, Vypyr (?), o.ä. Da bin ich nicht so firm, sorry. Wie gesagt, mal die SuFu bemühen, da gibt es schon Unzähliges zu.
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

bobfox
meint es ernst
Beiträge: 21
Registriert: 09.07.2013

Re: Ich möchte gern Gitarre lernen

von bobfox » 01.12.2015, 22:02

Frank-vt hat geschrieben:... bei Verstärker zu Vox, Vypyr (?), o.ä. Da bin ich nicht so firm, sorry.


Fender Mustang I - gut und kostet fast nix ;-)

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1557
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Ich möchte gern Gitarre lernen

von Chavez » 01.12.2015, 22:12

Yamaha oder Ibanez sind nicht verkehrt. In der Regel gut verarbeitete Instrumente die ihr Geld wert sind. Aber auch die Squier lohnen einen Blick.
Allerdings würd ich darauf achten das es wenigstens eine aus der Affinity-Serie ist.
Ich hab eine Telecaster aus der Serie. Die ist nicht verkehrt. Solide Verarbeitung und gut bespielbar. Für den Beginn allemal ausreichend. Kommt halt auch darauf an in welche Richtung es gehen soll. Mit einer HSS-Strat, wie im obigen Beispiel, deckt man schon einiges ab.
Eventuell wäre noch zu überlegen ob die Gitarre ein Tremolo-System haben soll oder ob man lieber eine ohne hat.

Orudila
öfter hier
Beiträge: 78
Registriert: 31.05.2015

Re: Ich möchte gern Gitarre lernen

von Orudila » 02.12.2015, 17:24

Aus eigener Erfahrung kann ich Yamaha und besonders auch Cort empfehlen. Da kriegt man um die 250 rum schon ein schönes Instrument.

everyBlues
Guitar Maniac
Beiträge: 1982
Registriert: 03.09.2012

Re: Ich möchte gern Gitarre lernen

von everyBlues » 02.12.2015, 20:58

bobfox hat geschrieben:
Frank-vt hat geschrieben:... bei Verstärker zu Vox, Vypyr (?), o.ä. Da bin ich nicht so firm, sorry.


Fender Mustang I - gut und kostet fast nix ;-)


Ja der ist gut und preiswert. Allerdings würde ich doch eher zum Fender Champion 20, oder besser gleich Champion 40 raten.
Bei den fender Champion 20, 40, und 100 fällt die software und die Spielerein am PC weg. Daher, so denke ich, kann sich ein Anfänger mehr auf's lernen konzentrieren, anstatt am PC rumzuprobieren.

Die fender champions sind auch modeller ( aber wohl analog, effekte dann digital). Ab Champion 40 gibt es dann einen zweiten kanal (Clean), der andere ist dann Voice ( 12 amp Modelle, darunter 7 fender, 3 britisch, 3 Metall). Sind dann 13 keine 12, ich weiß ;). Der fender supersonic ist im Metall. zählt also doppelt ;)

Es gibt bessere Verstärker, das ist aber immer jeweilige Ansichtssache, und sowas kann man dann von jedem Verstärker sagen. Die Champion -Serie von Fender ist aber nicht schlecht.

Bei Hardcore Metal ...hm.... ist das Ding aber vielleicht nicht zu gebrauchen. Sowas ist aber nicht meine Richtung, daher kann ich in sachen Metal nichts sagen.

EDIT: Asooo ... herzlich willkommen an Board :D ))==

bobfox
meint es ernst
Beiträge: 21
Registriert: 09.07.2013

Re: Ich möchte gern Gitarre lernen

von bobfox » 03.12.2015, 19:42

everyBlues hat geschrieben:
bobfox hat geschrieben:
Frank-vt hat geschrieben:... bei Verstärker zu Vox, Vypyr (?), o.ä. Da bin ich nicht so firm, sorry.


Fender Mustang I - gut und kostet fast nix ;-)


Ja der ist gut und preiswert. Allerdings würde ich doch eher zum Fender Champion 20, oder besser gleich Champion 40 raten.
Bei den fender Champion 20, 40, und 100 fällt die software und die Spielerein am PC weg. Daher, so denke ich, kann sich ein Anfänger mehr auf's lernen konzentrieren, anstatt am PC rumzuprobieren.


Das ist nur ein Gerücht ;-)
Man braucht keinen PC für den Mustang. Man kann einfach loslegen. PC ist optional.

everyBlues
Guitar Maniac
Beiträge: 1982
Registriert: 03.09.2012

Re: Ich möchte gern Gitarre lernen

von everyBlues » 04.12.2015, 21:26

bobfox hat geschrieben:Das ist nur ein Gerücht ;-)
Man braucht keinen PC für den Mustang. Man kann einfach loslegen. PC ist optional.


Ja das kann man, vorausgesetzt man ist mit den Werkseinstellungen/ Pressets zufrieden ;) . Und das sind längst nicht alle. Mir haben die auch nicht gefallen.
Man kann aber mit der dazugehörigen Software am PC ganz Vieles verändern, was Ohne Software und PC/ laptop nicht geht. So Ist es schon fast möglich sich einen ganz eigenen Amp zusammenzustellen. Oder, anders gesagt, man kann noch mehr, mit dieser Software herrausholen aus dem Mustang.
Die Mitten zB. sind bei dem 1er und 2er nur über die Software am PC erreichbar ;) ( wobei ich sagen muss der Champion hat auch keinen Mittenregler)

Genau das oben Genannte, macht den Mustang so vielseitig. Gleichzeitig schränkt es aber auch ein, weil man eben auch die am PC/ laptop vorgenommenen Veränderungen nur wieder mit Hilfe der Software abändern kann/ Rückgängig machen kann.
Und erschwert es u.U auch einen Anfänger in Ruhe lernen zu lassen. Zu groß wird die Versuchung sein am Ton rumzubasteln, anstatt, sich auf das wesendliche zu konzentrieren. Was da erstmal heißt: Gitarre spielen lernen.

Also ...nichts Gerücht :D ;)

Alex Ander
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 01.01.2016

Re: Ich möchte gern Gitarre lernen

von Alex Ander » 02.01.2016, 00:44

Als erstes würd ich ein einfaches Lied mir raussuchen, z.B 1/2 Lovesong von Die Ärzte, schön übersichtlich und einfach, und dann mit viel Geduld und Motivation üben. Täglich, aber nur so lange, wie es dir auch Spaß macht, wenn du dich dazu zwingst, gehts nicht gut. Für Tabs empfiehlt sich die Seite http://www.songsterr.com/. Ich hoffe, ich konnte helfen. :D

Benutzeravatar
Argaroth
öfter hier
Beiträge: 72
Registriert: 09.11.2009

Re: Ich möchte gern Gitarre lernen

von Argaroth » 03.01.2016, 12:50

Wenn du auch Onkelz sprich rockigere Sachen spielen möchtest, kann man dir nur zu einer E-Gitarre raten.
Die üblichen Verdächtigen wurden ja schon genannt. Ich persönlich finde, dass Ibanez-gitarren im Preissegment von 200-300€ vor allem soundtechnisch eine wesentlich bessere Figur machen, als die Gitarren von Yamaha. Aber das ist rein subjektiv, es gibt viele, die auf ihre Yamaha abfahren.

Ich empfehle dir, nicht blind auf eine Empfehlung zu hören. Am besten, du gehst in das nächste Musikgeschäft und testest selber an.
Es sollte natürlich eine größere Auswahl vorhanden sein, nimm nicht den kleinsten Gitarrenladen. Wenn du einen Bekannten hast, der selber schon Gitarre spielt,
bitte ihn mitzukommen. Wenn nicht, frag einen Verkäufer und sage ihm, dass du Anfänger bist, eine Gitarre kaufen willst und wie viel Geld du dafür hast.
So oder so: lasse dir zeigen, aber nichts aufschwatzen. Am wichtigsten ist immernoch deine eigene Meinung. Auch wenn du selbst gar nicht spielen kannst, nimm die Gitarre in die Hand und teste sie. Am wichtigsten sind immer Sound, Bespielbarkeit und Verarbeitung. Welche Gitarre am besten klingt, wird dir hier niemand sagen können, das musst du für dich selber herausfinden. Und was die Bespielbarkeit angeht: du wirst meistens sofort merken, welche Gitarre dir einfach besser in der Hand liegt.
Und was die Verarbeitung angeht, schau dir die Gitarre einfach an, ob sie irgendwo grobe "Fehler" hat, ob alle Schalter usw. funktionieren.
Ich habe allerdings noch nie eine schlecht verarbeitete Ibanez in der Hand gehabt. Yamahas hatte ich noch nicht so viele in der Hand, aber die wenigen, die ich in der Hand hatte, waren alle auch anständig verarbeitet.

Versteife dich aber nicht auf diese Marken, vielleicht gefällt dir ja auch eine ganz andere. Das Optische spielt natürlich auch immer eine große Rolle.
Die Gitarre muss dich optisch einfach heiß machen, auf ihr zu spielen. Allerdings würde ich in deiner Preisklasse von allzu ausgefallenen Formen abraten.
Meiner Erfahrung nach bezahlst du da meistens nur für das Aussehen, ansonsten sind die dinger meist Müll in deiner Preisklasse.

Edit: ach und wenn du dich tatsächlich von einer Gitarre so begeistert fühlst, dass du sie gleich mitnehmen möchtest: nimm dein Smartphone mit und gucke nach, was das ding bei Thomann kostet ;)
Die Preise bei Thomann haben sich als Richtwert etabliert. Wenn sie teurer ist, handle auf den Thomannpreis runter.
So kannst du auch nicht über den Tisch gezogen werden.
Ein bisschen Musik von mir: https://www.youtube.com/user/MetalNils

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Aktuelle Zeit: 01.03.2017, 18:51