Unterschätzt! Tone und Volumeregler an der Gitarre

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 1748
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Unterschätzt! Tone und Volumeregler an der Gitarre

von Counterfeit » 23.09.2014, 10:50

Hallo Zusammen,

habe gerad eben ein interessantes Video gefunden:



Joe Bonamassa zeigt dort, welche verschiedene Sounds man ganz ohne Bodentreter aus einer Gitarre bekommt. Allein durch Ändern der Einstellung vom Tone und Volumepoti.

Im Grunde war mir das zwar bekannt, aber berücksichtigen tue ich es in der Regel nicht. Ich behaupt einfach mal, dass das den meisten Gitarristen so geht. Ab und zu vielleicht etwas den Grad der Verzerrung mit dem Volumepoti regeln aber das war's dann auch schon.

Ich wollte das Video eigentlich nur mal zeigen und eure Erfahrungen diesbezüglich hören.

Gruß,
Counterfeit

Benutzeravatar
Stinger
Erklär-Bär
Beiträge: 354
Registriert: 11.08.2012
Wohnort: Zülpich

von Stinger » 23.09.2014, 11:43

Ich hatte vor einiger Zeit ein ähnliches Video gesehen und nutze die Potis seit dem sehr intensiv.

Da ich keine Zerr-Pedale mehr habe, stelle ich zuerst bei offenem Volume und Tone die gewünschte maximale Verzerrung am Verstärker ein.

Dann regle ich nur noch über Volume. Bis 3/4 kann ich clean, bis 6/7 crunch und darüber dann verzerrt spielen.

Die Lautstärke ändert sich dadurch eigentlich nur wenig.

Tone verändert die Klangfarbe und auch (gering) die Verzerrung. Das nutze ich bevor ich zwischen Hals- und Steg umschalte.

Tolle Sache, und kostet nix extra da "all inclusive".
Mostly Harmless

uc_uc
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 111
Registriert: 12.01.2012
Wohnort: Riedstadt

von uc_uc » 23.09.2014, 11:58

Ein Ton-Poti hat meine Gitarre garnicht, ein gewisser Herr Van Halen hielt dies für unnötig.
Mit dem Volumen-Poti kann man schon reichlich machen, stimmt. Aber eben auch nur beim richtigen Amp. Bei den Modellern die ich früher hatte gabs da kaum einen Effekt. Seitdem ich den Kemper habe dagegen hats mich fast umgehauen wie groß der Einfluss ist, da muss ich bei cleanen Sound und Akkustik-Simulation schon ein ganzes Stück zurückdrehen damit es richtig clean bleibt.

Benutzeravatar
displex
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 425
Registriert: 28.07.2011
Wohnort: 75...

von displex » 23.09.2014, 13:10

Stimmt natürlich, hier ein ähnliches Video
https://www.youtube.com/watch?v=RPxI7ySrtvE

der Effekt ist lt. Video aber auch erst richtig bemerkbar ab einer gewissen Lautstärke, Zuhause wird das schwierig.
Gruß Tom

Hauptsache Spass dabei

Benutzeravatar
Stinger
Erklär-Bär
Beiträge: 354
Registriert: 11.08.2012
Wohnort: Zülpich

von Stinger » 23.09.2014, 13:29

displex hat geschrieben:Stimmt natürlich, hier ein ähnliches Video
https://www.youtube.com/watch?v=RPxI7ySrtvE

der Effekt ist lt. Video aber auch erst richtig bemerkbar ab einer gewissen Lautstärke, Zuhause wird das schwierig.


Ja, genau. Das Video hatte ich damals gesehen. Und nein, der Effekt geht auch schon bei Zimmerlautstärke. Ich spiele nur (bisher) nur zu Hause.
Mostly Harmless

Benutzeravatar
GuitarRalf
Erklär-Bär
Beiträge: 331
Registriert: 09.07.2014

von GuitarRalf » 24.09.2014, 23:10

Hallo Counterfeit

Die Gitarrenpräsentation ist sehr interessant. Vom Hören würde ich sagen, daß die Toneregulierungen ohne Bodentreter weicher und weniger aggressiv. sind. Meine eigenen praktischen Erfahrungen in der Tonmodellierung sind bisher auf die orig. Gitarrenregler beschränkt. Ich versuch zur Zeit den Sound clean zu spielen, weil mir der Kontaktstecker sonst ein Brummen einstreut.

Gruß

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Aktuelle Zeit: 28.02.2017, 08:42