Handhaltung beim Barre Akkorde spielen

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
speedy1909
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 06.01.2013

Handhaltung beim Barre Akkorde spielen

Erstellt: von speedy1909 » 28.04.2014, 12:00

kann mir irgendwie jemand helfen ich spiele gerne barre grife auf meiner gitarre und mein daumen schmerzt nach pah sekunden was ist falsch wie halte ich den daumen am besten

Benutzeravatar
tarikajo
meint es ernst
Beiträge: 22
Registriert: 22.10.2013
Wohnort: Mühlheim am Main

Erstellt: von tarikajo » 28.04.2014, 12:18

Wenn dein Daumen beim Barre schmerz, setzt du vermutlich zuviel Kraft aus deine Hand ein. Versuch mal den Druck mehr aus dem Unterarm zu holen. So in etwa als würdest du eine Schublade öffnen. Der Daumen dient mehr der fixierung des Griffs.

Abgesehen davon ist es denke ich normal wenn der Barre Anfangs schwierigkeiten bereitet. Mach lieber kurz Pause wenn dein Daumen verkrampft. Mit der Zeit wird es immer einfacher.

Gruß Tarik

Benutzeravatar
Phuehue
kennt den Admin
Beiträge: 802
Registriert: 12.02.2013
Wohnort: Bern (Schweiz)

Erstellt: von Phuehue » 28.04.2014, 13:31

Starte mit den Barré-Griffen auf einem höheren Bund (zB ab dem 5. Bund für A bzw. D). Du brauchst in diesen mittleren bis oberen Lagen viel weniger Kraft und kannst da mal langsam etwas aufbauen. Die Barrés auf den ersten Bünden brauchen massiv mehr Kraft, was genau zu deinen Problemen führt.

Löwe
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 138
Registriert: 19.12.2010

Erstellt: von Löwe » 28.04.2014, 13:43

Ich habe mit "Trockenübungen" angefangen: Erst die E- und die B-Saite "in den Barré nehmen", dann kommt die G dazu, wenn das einigermaßen sicher lief, habe ich mich weiter vorgearbeitet. Ich habe auch immer anfangs wirklich nur für Sekunden geübt, dafür aber ein bißchen über die Übzeit hin verteilt. Langsam baute sich dann eine Kraft auf. Ich habe parallel erstmal vor allem einstimmige Übungen gemacht, damit sich meine Hände erholen können- da ich klassisch spiele, ist das ja eine gute Möglichkeit gewesen, dann eben die rechte Hand zu trainieren (Wechselschlag, "pima-mäßig") und links die Orientierung auf dem Griffbrett zu festigen.

Ich hatte vor lauter Eifer damals einen Ansatz zu Sehnenscheidenentzündung. Also gehe ich seitdem lieber systematisch und langsam vor. So ist es eine ganz gute Möglichkeit, langsam aufzubauen und trotzdem gut weiterzukommen.

Viel Erfolg! Egal, ob in hohen Lagen oder mit anfangs nur wenigen Saiten.
Beruflich vielbeschäftigt und dauermüde. Sorry für Rechtschreibfehler.

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 630
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Erstellt: von Hendock » 28.04.2014, 14:54

Auch wenn hier wieder einige aufschreien werden, dass die Dinger nix taugen... :twisted:

Ich habe einiges an Fingerkraft mit dem Gripmaster aufgebaut und ICH behaupte, dass es mir, insb. auch für Barré, 'ne Menge gebracht hat. Dafür lege ich den Zeigefinger längs über die Fingergriffe und den Daumen über den Handballengriff. Wenn das nicht verständlich ist, mache ich gerne mal ein Foto.

Ich bin nämlich der Meinung, dass es nicht nur auf Technik, sondern eben auch auf Kraft ankommt. Und wenn man schon eine gewisse Handkraft besitzt, fällt es einem leichter, diese dosiert einzusetzen, um technisch sauberer zu greifen.

Benutzeravatar
Arenque
kam, sah und postete
Beiträge: 55
Registriert: 30.01.2014

Erstellt: von Arenque » 28.04.2014, 20:43

Hendock hat geschrieben:Dafür lege ich den Zeigefinger längs über die Fingergriffe und den Daumen über den Handballengriff. Wenn das nicht verständlich ist, mache ich gerne mal ein Foto.


Ja, bitte mal mit Foto!
Ich habe einen Gripmaster und stehe auch gerade bei den Vorübungen zu den Barrés.
Ich habe das gerade mal mit dem Gripmaster versucht, wie Du es beschrieben hast, aber irgendwie fühlte es sich komisch an.


@ Threadstarter: Bei Youtube gibt es von Christianshowtoplays ein Video mit Vorübungen zu den Barrégriffen. Vielleicht hilft das weiter?

VG,
Arenque

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 630
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Erstellt: von Hendock » 29.04.2014, 23:03

Arenque hat geschrieben:
Hendock hat geschrieben:Dafür lege ich den Zeigefinger längs über die Fingergriffe und den Daumen über den Handballengriff. Wenn das nicht verständlich ist, mache ich gerne mal ein Foto.


Ja, bitte mal mit Foto!

Bitteschön.
Dateianhänge
gripmaster.jpg
gripmaster.jpg (235.67 KiB) 952 mal betrachtet

Benutzeravatar
Arenque
kam, sah und postete
Beiträge: 55
Registriert: 30.01.2014

Erstellt: von Arenque » 29.04.2014, 23:08

Prima, danke!

Sieht bei mir so komisch aus, weil meine Hand deutlich kleiner und die Finger kürzer sind.

VG,
Arenque

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste