Seite 1 von 1

Fame Senior Acoustic AC 30R

Verfasst: 27.12.2018
von Duspol1
Hallo zuammen,

hoffe frohe Weihnachten gehabt zu haben! :-) Ich möchte mir gern einen neuen Verstärker für meine Westerngitarre kaufen. Hab den Fame Senior gefunden und bin von der Ausstattung begeistert. Wer kennt den Verstärker? Ist er so gut wie er beschrieben wird?

Danke!

Gruß

Duspol1

Re: Fame Senior Acoustic AC 30R

Verfasst: 27.12.2018
von Frank-vt
Lt. deinem Profil hast du eine Yamaha F310, die meines Wissens nicht mal einen TA hat??
Für welche Zwecke möchtest du ihn denn? Für Auftritte ist er jedenfalls eher ungeeignet (zu wenig Leistung, keinen Hochständer-Flansch) und dir sollte schon klar sein, dass es unterste Kategorie ist und gerade der Gesang eher dürftig klingen wird

Re: Fame Senior Acoustic AC 30R

Verfasst: 27.12.2018
von Duspol1
Mittlerweile habe ich eine Cort Earth 300 SSF, steht noch nicht im Profil!:-) Bin nur Hobbymusiker, Verstärker ist für das üben daheim, evtl. mal Familienfeste!

Re: Fame Senior Acoustic AC 30R

Verfasst: 27.12.2018
von slowmover
Als reiner Gesangs oder reiner Gitarrenverstärker ohne Frage super für das Geld. Aber für Gesang und Gitarre gleichzeitig nicht zu gebrauchen. Man muss equalization, Effekte und Lautstärke separat regeln können. Also ein strikt 2 kanaliger Amp. Wobei der, auch nur 50 Euro teurere Master von Fame, das bietet.
Klein und edel im Klang ist Subzero Acoustic 60W. Der reicht für Säle mit 40 Leuten locker aus. Er löst wesentlich feiner auf und der Bass geht auch tiefer. Aber aufgrund der Grösse ist er nicht geeignet um einen 300 qm Saal zu beschallen. Aber wenn man das kleine Ding sieht und hört was da raus kommt, ist man wirklich überrascht.

Re: Fame Senior Acoustic AC 30R

Verfasst: 30.12.2018
von Duspol1
Ich hab mir den Master von Fame bestellt! Mal gespannt! :-)

Re: Fame Senior Acoustic AC 30Rv

Verfasst: 30.12.2018
von slowmover
Du wirst bestimmt nicht enttäuscht. Der kann viel mehr als sein Preis erahnen lässt. Vielleicht würde ein Klassik Künstler sich was anderes wünschen, aber viele Akustikverstärker in der 300 Euro Klasse klingen deutlich schlechter
.