Linkshändergitarre als Rechtshänder?

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
lerros
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 27.08.2009

Linkshändergitarre als Rechtshänder?

Erstellt: von lerros » 27.08.2009, 19:14

Hey,

Ich stehe kurz vor dem Kauf einer E-Gitarre, bin allerdings Gitarrenneuling. Habe zu Hause nur eine alte Akustik-Gitarre von meinen Eltern, die schon recht lediert ist.
Ich habe 7 Jahre Geigenerfahrung und versuche mir das Gitarrespielen selbst beizubringen.
Mit der Akustikgitarre hat bisher alles recht gut funktioniert.

Jetzt zu meinem Problem: Von einem Unfall ist die Fingerkuppe von meinem linken Zeigefinger vernarbt (Fingerkuppe wurde amputiert usw.). Der Nagel steht weiter nach vorne als die Fingerkuppe und der Nagel lässt sich nicht kürzen weil direkt unter dem Nagel Narbengebilde ist.
D.h. im Klartext, dass ich die Saiten mit diesem Finger nicht steil abgreifen kann sondern den Finger immer flach auflegen muss.
Beim Geige spielen hat es so noch einigermaßen hingehauen, da selten mehrere Saiten gleichzeitig angespielt werden mussten. Nun habe ich aber bemerkt, dass das beim Gitarrespielen oft der Fall ist und der Finger nun zum Problem wird.

Meint ihr, es wäre sinnvoll sich eine Linkshändergitarre zu kaufen und vom Greifen mit links auf Greifen mit Rechts umzuschulen?

Danke.

Benutzeravatar
Willaberkannnich
Guitar Maniac
Beiträge: 1692
Registriert: 21.05.2008
Wohnort: 10.08 / 54.20

Erstellt: von Willaberkannnich » 27.08.2009, 19:57

Vielleicht wäre ein Prothese eine Idee? Tony Iommi macht das z.B. auch so - bei dem sind soweit ich weiss mittel und ringfinger betroffen.

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8809
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 27.08.2009, 20:01

das koennte in der tat ein problem werden, wenn du den nagel nicht vernuenftig kuerzen kannst, gerade bei einer e-gitarre, wo die saitenabstaende recht klein sind. da koenntest du wirklich das problem haben, dass du staendig ne saite mit dem finger abdaempfst, wenn du den nicht sauber senkrecht aufsetzen kannst.

du koenntest hoechstens mal in nen laden gehen und dir gitarren mit nem moeglichst breiten hals zeigen lassen und mal ausprobieren, vielleicht gehts.

ne andere moeglichkeit waere die Tony Iommi methode. dem fehlten teile von zwei fingerkuppen, da hat er sich dann einfach plastikkuppen druebergestuelpt. vielleicht waere das auch ne moeglichkeit fuer dich, so ne art fingerhut. ist aber wahrscheinlich sehr gewoehnungsbeduerftig.

die letzte moeglichkeit waer dann natuerlich wirklich ne linkshaendergitarre. ich denke, das umlernen muesste schon zu machen sein.

EDIT: hab ich wieder zu langsam getippt und es war einer schneller mit der Iommi methode :D

Benutzeravatar
Kackao
kam, sah und postete
Beiträge: 54
Registriert: 30.01.2009

Erstellt: von Kackao » 27.08.2009, 21:09

Die Prothesen Methode hat natürlich den Nachteil, dass du an der Prthese kein gefühl hast, sprich du brauchst viel gefühl um den richtigen Druck zu bringen. Wenn du noch nicht allzulange spielst würde ich dir auf jedenfall dazu raten auf Linkshänder zu lernen. Eine bekannte von mir ist Linkshänderin, hat aber rechtshänder E-Bass gelernt, weils die meisten machen und es ein besseres Angebot gibt. Sie meinte, dass wäre nicht so übelst schwer gewesen. Klar kann man schlecht beurteilen, wer weiß wies andersrum gelaufen wäre, aber denk mal Linkshänder zu lernen wär am besten für dich. Wenn du dir jetzt an der Rechten hand auch die Finger kürzt könn wir über Prothesen reden ;)

lerros
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 27.08.2009

Erstellt: von lerros » 27.08.2009, 21:26

Danke schon mal für die Antworten. :D

Ich hab in der Zwischenzeit schonmal ein bisschen im Internet gestöbert und bin auf einige Erfahrungsberichte gestoßen in denen stand, dass sich Linkshänder bei Rechtshändergitarren (oder umgekehrt) mit dem Rhythmus beim Anschlagen schwergetan haben.

Neulich habe ich mich auch im Fachhandel beraten lassen. Der Händler hat damit zwar scheinbar selbst noch keine Erfahrung gemacht, klang aber auch nicht sehr optimistisch.

Habt ihr noch weitere Erfahrungen gemacht?
Bin um jede Antwort dankbar.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8976
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 27.08.2009, 21:45

Leihe dir eine gebrauchte Gitarre aus, und versuche es eine Weile aus, bevor du dich für eine Linkshändergitarre entscheidest.

Es kommt drauf an, wie du damit tatsächlich zurechtkommst. Die Beweglichkeit die du von der Geige her hast, würde sich bei deiner Greifhand natürlich auszahlen.

Aber wenn du siehst, es klappt nicht, dann lässt sich auch alles mit einer Linkshändergitarre üben. Den Zeigefinger kannst du mit einem Fingerpick schützen, oder beim Zupfen sogar ganz auf ihn verzichten.

Natürlich musst du wissen, dass auch das Schlagen deine Finger beanspruchen wird.

Probiere es aus.

Ob es möglich ist, eine Prothese zu verwenden das weiß ich nicht, aber Näherinnen machen das ja auch mit Fingerhüten oder mit Gummi-Fingerlinge. Also sollte so einiges möglich sein, das man mal ausprobieren sollte.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2581
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 27.08.2009, 22:38

Hi!

Da Du ja das "Problem" an den Zeigefinger hast würde ich (wenn´s so wäre ) auch versuchen auf Links zu trimmen.
Ich sah die Tage einen Video von einem Heavymetalfreak (grins) der sich die Rechtshändergitarre einfach Links umgehängt hat und spielt also Seiten- UND Spiegelverkehrt...Hammer.Aber seht selbst...
http://s357.photobucket.com/albums/oo15 ... 0_3372.flv

Sorry für die nicht ganz Jugendfreie redensart! Aber der gehört trotzdem ins Guinessbuch...this Man Rocks ===


Zu mir selbst : Ich hatte mal einen Unfall wobei mir so grade eben die Fingerkuppe noch an einen fetzen Haut hing und musste sehr lange auf´s sonst Tägliche Spielen verzichten...dabei habe ich mit den restlichen Finger gespielt und das war kaum machbar da ich ständig Krämpfe bekam weil der Zeigefinger "abseits" war.Daraufhin habe ich auch meine Gitarre umgedreht und mich gefragt ob das klappen würde...wenn man bei Null anfangen würde sehe ich da kein Problem aber da ich damals schon 15 jahre Rechtshänderisch gespielt hatte war es schon schwer.Aber ich vermute das wenn ich in eine solche Situation käme ich definitiv von vorne anfangen würde...

Aber es ist wie immer : selbst Probieren geht über Studieren...(Du kannst ja erstmal in einem Musikgeschäft ein paar Tage den Verkäufer nerven ^^ und mit eine Linkshändergitarre herumhantieren).
Zur not mit der Akustik schon mal Üben.

Greets

Benutzeravatar
Januar
Erklär-Bär
Beiträge: 333
Registriert: 16.01.2009

Erstellt: von Januar » 27.08.2009, 22:54

Willaberkannnich hat geschrieben:Vielleicht wäre ein Prothese eine Idee? Tony Iommi macht das z.B. auch so - bei dem sind soweit ich weiss mittel und ringfinger betroffen.


Ja genau.
Aber bedenke tonny Iommi packt immer saitenstärke 0.9 drauf und stimmt auch runter damit er noch spielen kann.

Benutzeravatar
Kackao
kam, sah und postete
Beiträge: 54
Registriert: 30.01.2009

Erstellt: von Kackao » 28.08.2009, 00:42

metal-skull65 hat geschrieben:Hi!

Da Du ja das "Problem" an den Zeigefinger hast würde ich (wenn´s so wäre ) auch versuchen auf Links zu trimmen.
Ich sah die Tage einen Video von einem Heavymetalfreak (grins) der sich die Rechtshändergitarre einfach Links umgehängt hat und spielt also Seiten- UND Spiegelverkehrt...Hammer.Aber seht selbst...
http://s357.photobucket.com/albums/oo15 ... 0_3372.flv


Ich hab mal Videos von kurt Cobain und Jimi Hendrix gesehen, die ja bekanntlich Linkshänder waren, in denen die eine Rechtshändergitarre gespielt haben. Habden die das auch so wie die Typ im Video gemacht, oder haben die Sattel und Saiten umgedreht?

P.S.: Sry für OT, hat mich schon immermal interesssiert.

Benutzeravatar
Willaberkannnich
Guitar Maniac
Beiträge: 1692
Registriert: 21.05.2008
Wohnort: 10.08 / 54.20

Erstellt: von Willaberkannnich » 28.08.2009, 00:52

Hendrix hatte die umgespannt. Deshalb hatte er ja auch teils den speziellen Sound auf dem hinteren Tonabnehmer, weil der ja dann bekanntermaßen genau umgekehrt drinsitzt. Bei Cobain ist das genau so - ob die das auch komplett andersrum können weiß ich nicht - ist aber gut vorstellbar weil als Linkshänder siehste irgendwo mal ne schöne Rechtshänder Gitarre und willst den ja in der Lage sein zumindest ein paar Töne rauszuholen....

hisDudess
born 2 post
Beiträge: 171
Registriert: 25.03.2009

Erstellt: von hisDudess » 28.08.2009, 01:22

Hab neulich nen Typen getroffen, der verdammt gut hinter seinem Rücken spielen kann.
Glaube fast alles ist möglich, wenn man es übt. Gleich postet bestimmt mal wieder wer das Video wo der Typ ohne Arme spielt, auch immer wieder faszienierend.

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8809
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 28.08.2009, 07:09

ich kann dir noch als erfahrungsbericht sagen, mein vater ist eigentlich rechtshaender, aber durch einen arbeitsunfall hat er drei praktisch steife finger an der linken hand. deswegen spielt er auch gitarre als linkshaender (er spielt halt ne konzertgitarre und hat da einfach die saiten umgespannt). fuer ihn war das kein problem.

also ich denke, da du ja quasi anfaenger bist, sollte das mit ner linkshaendergitarre schon klappen. vielleicht brauchst du am anfang etwas laenger, um dich daran zu gwoehnen, aber ein allzu grosses hindernis sollte es nicht sein.

MickNJ
öfter hier
Beiträge: 80
Registriert: 27.08.2009

Erstellt: von MickNJ » 28.08.2009, 08:28

Wenn du als Rechtshänder auf ner Linkshändergitarre spielst ist das meiner Meinung nach sogar förderlich. Denn dann greifst du mit deiner rechten Hand, die ja bei einem Rechtshänder sowieso agiler sein sollte. Spiele selbst als Lefty Rechtshändergitarren.

avun

Erstellt: von avun » 28.08.2009, 08:34

lerros hat geschrieben:Danke schon mal für die Antworten. :D

Ich hab in der Zwischenzeit schon mal ein bisschen im Internet gestöbert und bin auf einige Erfahrungsberichte gestoßen in denen stand, dass sich Linkshänder bei Rechtshändergitarren (oder umgekehrt) mit dem Rhythmus beim Anschlagen schwer getan haben.

Neulich habe ich mich auch im Fachhandel beraten lassen. Der Händler hat damit zwar scheinbar selbst noch keine Erfahrung gemacht, klang aber auch nicht sehr optimistisch.

Habt ihr noch weitere Erfahrungen gemacht?
Bin um jede Antwort dankbar.


Also ich bin Linkshänder und spiele eine Rechtshändergitarre, nur hab ich die von anfang an gespielt und kann auch keine Lefthand spielen :? ich könnte mir vorstellen, dass du einige Probleme bei der Umstellung haben könntest. Du hast ja geschrieben, dass du noch eine akustische Gitarre hast, die wirst du wahrscheinlich "normal" gespielt haben!

Aber es liegt an dir, wie du dich drauf einlässt. Hast du denn schon mal im Musikladen eine Lefthand gespielt? Oder allgemeine?

Butz
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 87
Registriert: 12.08.2009
Wohnort: Rosenheim

Erstellt: von Butz » 01.09.2009, 13:25

Ich würd dir raten, das einfach mal zu testen, ob du so klarkommst.

Bin selber Linkshänder und in den Musikläden in meiner Umgebung wurde mir geraten, ich soll mir eine Rechtshändergitarre kaufen. Hab bei 'nem Kumpel, der eine A-Gitarre rumstehen hat, das erst mal ausprobiert bevor ich mir die Gitarre gekauft habe und kam damit überhaupt nicht klar. Ich hatte zwar beim Greifen auf dem Hals keinerlei Probleme, da ich eben sehr viel mit der linken Hand mache und die auch dementsprechend trainiert ist, aber dafür hatte ich mit der Rechten große Probleme mit dem Anschlag.
Hab auch bei Guitar Hero (bitte nicht steinigen ;) ) auf Rechts probiert und wollt das a bissl "trainieren", ging aber partout nicht bei mir, daher hab ich mir auch eine Linkshänder-Klampfe geholt.

Aber wie bei so vielem: Versuch macht kluch, probier es einfach aus und wenn es bei dir hinhaut, um so besser ====))

OT: Der Cobain Kurti hatte doch größtenteils auch LH-Modelle, oder täusch ich mich da jetz?!

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste