Gurt-Schraube locker!

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
MoReX
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 24.08.2009

Gurt-Schraube locker!

Erstellt: von MoReX » 24.08.2009, 13:32

Hallo,
leider ist nach dauerhaftem Spiel bei meiner E-Gitarre die Schraube die den Gurt am Korpus befestigt (die an dem Horn, also die die näher an den Saiten dran ist) sehr locker geworden und rutscht andauernd raus.:?
nun ist meine Frage, ob man in das kaputte gewinde einfach leim reinfüllen könnte und die schraube da wieder reinsteckt und ob das dann hält...
Danke im voraus,:D
MoReX
PS: nettes forum

avun

Erstellt: von avun » 24.08.2009, 13:34

Ich würde sie mal zum Fachhandel oder besser Gitarrenbauer bringen! Wenn du es festleimst kann es sich unter umständen wieder lösen!

Was ist denn genau kaputt? Wackelt dieser Stöpsel ^^ jetzt immer, oder ist er locker, so dass er sich immer weiter rausdreht?

MoReX
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 24.08.2009

Erstellt: von MoReX » 24.08.2009, 13:50

erstmal danke für die schnelle antwort avun,
und zum "Stöpsel" ^^,
er ist halt locker und rutscht immer wieder raus, ich weiß nicht ob man da von drehen sprechen kann, ich glaube das gewinde ist dafür zu doll im A****.
ja ich werd warschienlich zum fachladen gehen, aber da muss man halt immer zahlen, ich dachte mit ein bisschen leim könnte man da selber was reißen.;)
naja trotzdem danke

avun

Erstellt: von avun » 24.08.2009, 13:53

Ich weiß ja nicht! Was ist, wenn du dir später mal diese sichereren Stöpsel kaufen willst! Dann stehst du da und hast die anderen festgeleimt ^^ das wär dann dumm gelaufen!

Ich denke mal die im Fachhandel können dir ein neues Gewinde verpassen, frag doch am besten erstmal wie teuer es ist! Vielleicht sind deine Vorstellungen schlimmer als die Realität ;)

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8809
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 24.08.2009, 13:58

ein oder zwei streichhoelzer auf die richtige laenge schneiden, streichhoelzer ins loch, leim rein, schraube hinterher, fertig.

andere moeglichkeit:
pampe aus leim und saegespaennen ins loch, schraube rein, fertig.

etwas professioneller:
genau passendes holzstueck ins loch leimen. danach schraube neu setzen. das ist das, was wahrscheinlich der laden machen wuerde.

MoReX
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 24.08.2009

Erstellt: von MoReX » 24.08.2009, 14:10

hm avun, da könntest du recht haben,
wenn man es so betrachtet hat chris73 wohl die beste methode, ist bloß die frage, ob ich das mit dem holzstück selbst hinkriegen würde.
ich denke das mit dem sägespäne-gemisch wird die methode mit dem besten preis/leistungs-verhältnis sein oder?

und das mit den streichhölzern hab ich noch nicht ganz gerafft...

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8809
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 24.08.2009, 14:16

das mit dem streichholz ist die einfachmethode fuer das holzstueck. du nimmst die schraube raus, und steckst ein streichholz ins loch. das schneidest du dann buendig mit dem korpus ab, gibts leim rein und drehst die schraube wieder rein.
dein problem ist ja, dass das schraubloch ausgeleiert ist und dadurch die schraube nicht mehr haelt. also musst du das loch wieder ausfuellen und mit nem streichholz geht das ganz gut und die schraube sollte wieder halten.

MoReX
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 24.08.2009

Erstellt: von MoReX » 24.08.2009, 14:23

ah, genial!
das werd ich machen denke ich!
danke für deine waisen ratschläge chris73...

:)

avun

Erstellt: von avun » 24.08.2009, 14:35

Sag mal bescheid wenn du es gemacht hast ^^ würd mich interessieren wie gut es geklappt hat und wie gut es auch hält.

Benutzeravatar
borsti1993
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 138
Registriert: 18.10.2008
Wohnort: Donaueschingen

Erstellt: von borsti1993 » 29.08.2009, 02:47

also falls dus noch nicht gemacht hast kann ich dir nur sagn ich hatte das selbe problem
was hab ich gemacht:
sowas ähnliches wie sekundenkleber oder sonst n kram den du hast rein schraube direkt hinterher und warten
bei mir hälts wunderbar und ich hab keine probleme mehr
aber das mit den streichhölzern oder sägespängemisch is echt ne super idee kann ich dir nur zu raten
1."Im nächsten Song spiele ich kein Solo!"
2."Ich brauch' doch kein Stimmgerät, ich kann das auch ohne!"
3."Ich hör' mich nicht!"

Benutzeravatar
As_I_Lay_Dying
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 15.12.2008

Erstellt: von As_I_Lay_Dying » 29.08.2009, 11:29

Ein Freund von mir hatte das selbe Problem, da hab ich dir Schraube mit Sekundenkleber in das Gewinde geklebt
Wenn vorhanden sollte man aber Schraubenkleber benutzen.
Das war ca. vor nem viertel Jahr und es hält trotz täglichem Benutzen immernoch.

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste