labello als pflege?

13 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
hide
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 796
Registriert: 08.01.2009
Wohnort: Neunkirchen

labello als pflege?

Erstellt: von hide » 10.08.2009, 01:20

hey leute ich musste wieder meine gitarre neu besaiten, da viel mir auf das das fingerboard arg angegriffen ist da ich aber kein pflegemittel hatte kam ich auf die idee meinen labello zu missbrauchen^^immer im bund bissel verteilt dann eingerieben das es sich verteilt hat bissl gewartet und dann abgewischt,jetz ma ohne scheisse aber das geht wirklich ^^hattet ihr auch so mysteriöse ideen?

grukat
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 139
Registriert: 20.07.2009
Wohnort: bei stuttgart

Erstellt: von grukat » 10.08.2009, 01:59

Also ich hab ja schon viel gehört, aber einen Fettstift für das Griffbrett ist mal was ganz Neues.Ich versuche meine Griffbretter immer möglichst fettfrei zu halten!? Rutschen Dir beim Benden nicht die Saiten weg?
Alter ist keine Frage der Jahre !

Bodydrop
born 2 post
Beiträge: 202
Registriert: 06.08.2007

Erstellt: von Bodydrop » 10.08.2009, 16:06

Also ich versuche auch mein Griffbrett frei von Fetten und von anderen beschmutzungen machen.
Ich nehme immer zum reinigen Lemon-Öl damit geht das eigentlich relativ leicht und ist sehr gut.

Benutzeravatar
hide
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 796
Registriert: 08.01.2009
Wohnort: Neunkirchen

Erstellt: von hide » 10.08.2009, 19:11

naja so fettig sind die da nich ich schmier da keine tagesproduktion und wisch das auch softfältig immer weg ^^

Gast

Erstellt: von Gast » 10.08.2009, 21:21

Apropo Fettfrei...nehmt ma dieses Desinfektionszeug aus der Apotheke, des is sozusagen reines Alkohol ich schmier meine Saiten des manchma ein damit die sauber und klar sind^^

Benutzeravatar
hide
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 796
Registriert: 08.01.2009
Wohnort: Neunkirchen

Erstellt: von hide » 10.08.2009, 21:55

Fatpack hat geschrieben:Apropo Fettfrei...nehmt ma dieses Desinfektionszeug aus der Apotheke, des is sozusagen reines Alkohol ich schmier meine Saiten des manchma ein damit die sauber und klar sind^^


kommst du immer von arschbacke auf kucheback^^
nee bei saiten weiss ich ned wenn die sich komisch anfühlen dann gehn se ab naja die verlieren dann den klang so schnell

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9027
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 11.08.2009, 02:09

Labello enthält einige Paraffine. Es entspricht einem sehr weichem Kerzenwachs. Dieses ist auch Bestandteil von Fußbodenwachs.
Allso könnte es im Prinzip funktionieren.

Ich denke jedoch, Labello ist eine viel zu teuere Angelegenheit. Und ich weiß nicht, ob dort alle Fette, die für die Lippen verwendet werden gleichermaßen auch für die Gitarre geeignet sind.

Mein Mittel der Wahl ist Möbelpolitur. Es gibt da öligere, die besser reinigen. Andere bilden eine bessere Wachsschicht, was das Holz besser schützt.

Mit Fußbodenwachs habe ich schon viele Schrammen und sehr stark beanspruchtes Holz wieder einigermaßen hin bekommen. Viele Kratzer und Dellen sind sogar ganz verschwunden. Es reicht für das Reinigen und Imprägnieren der Gitarre. Nach der Politur schmiert da nichts mehr.

Ich würde sagen, dass ein Labello viel zu teuer ist. Mit einfacher Möbelpolitur ist man m.E. besser beraten, als mit einem Lippenpfegemittel.

Gruß Mjchael

Gast

Erstellt: von Gast » 11.08.2009, 21:39

@hide probiers ma zuerst mit so billigen thomann saiten dann wirste sehen das des was bringt^^

Öhm...Korköl is auch spitze...benutzen auch die meisten Gitarrenläden

Benutzeravatar
hide
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 796
Registriert: 08.01.2009
Wohnort: Neunkirchen

Erstellt: von hide » 11.08.2009, 23:43

leider hab die billig saiten nich mehr^^

lol kaum 3 wochen hab ich neue saiten is der 2te satz daddrio drauf^^ hab aber noch genung Ernies(my first choice>)

Gast

Erstellt: von Gast » 12.08.2009, 22:09

Ja dann wasch dir vorm Spielen die Finger^^ Damit du keine Schwitzehände hast oda sonst so dreckige hände hast...dann werden deine Saiten auch net so schnell dreckig...alkohol desinfiziert :D ;)

Benutzeravatar
hide
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 796
Registriert: 08.01.2009
Wohnort: Neunkirchen

Erstellt: von hide » 13.08.2009, 00:00

ma im ernst ich wasch mich oft un so aber die hände musste ich nie vor dem spielen waschen denn unsere seife lässt die haut so vertrockne das du meinst du fasstn stacheldraht an

Gast

Erstellt: von Gast » 13.08.2009, 19:41

Dann helfen bei dir nur noch Elixier Saiten ;)

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8658
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 14.08.2009, 20:42

Fatpack hat geschrieben:Apropo Fettfrei...nehmt ma dieses Desinfektionszeug aus der Apotheke, des is sozusagen reines Alkohol ich schmier meine Saiten des manchma ein damit die sauber und klar sind^^

da waer ich vorsichtig, zumindest auf nem offenen (unlackierten) palisander oder ebenholz-griffbrett. alkohol trocknet das holz aus. fuer die saiten mags ok sein, aber das griffbrett sollte davon nicht zuviel abbekommen.

13 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste