Vintage vs Modern

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1
stw
öfter hier
Beiträge: 67
Registriert: 19.06.2009
Wohnort: Wien

Vintage vs Modern

Erstellt: von stw » 13.08.2009, 12:26

Hi,

welche Spieltechniken/Tricks gibt es einen Song "vintage" klingen zu lassen bzw. "modern" klingen zu lassen. Ich meine nicht den Gitarrensound (z.B. Amp-Simu), sondern wirklich Spieltechniken (Rhytmus, Betonungen ,etc ?).

D.h.
=)=)= vs. ))-))

Thx

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8976
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 13.08.2009, 14:07

Mir würden da zuerst mal typische Riffs und Harmonien aus der entsprechenden Ära einfallen.

Bei 20er bis 30er halt die Jazz-Harmonien.

Dann gibt es bei den Evergreens der 40er typische Akkordfolgen, die du bei Musikstücken von Schwarzweiß-Filmen entnehmen kannst.

Ein Rock'n'Roll sollte für die 50er keine Probleme machen.

Ein Schubiduba der 60er ebenfalls nicht.

Aber die Instrumentisierung macht schon eine Menge aus.

in den 70ern wurde neben der Disco auch viel Bigband-Sound mit vielen Swing-Elementen verwendet. (James Last).

Viele Sachen bekommst du aber einfach durch nachspielen der Tabs hin.

Für was brauchst du es genau? Willst du einen Film drehen? Hat jemand Geburtstag?

Gruß Mjchael

stw
öfter hier
Beiträge: 67
Registriert: 19.06.2009
Wohnort: Wien

Erstellt: von stw » 13.08.2009, 15:54

Thx!
Ich will bestimmte Songs aus den 70er, auch mal modern spielen. Bzw. innerhalb des Songs moderne Elemente einstreuen. Oder einfach mal für ein Paar Takte modern statt vintage spielen. Können die Riffs in den Songs so abgeändert werden, dass sie wiedererkannt werden und doch modern klingen?

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste