Solo-Tipps

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Gast

Solo-Tipps

Erstellt: von Gast » 18.04.2009, 23:03

Hallo Leute!
Ich bin 16 Jahre jung und spiele schon genau 3 Jahre.
Ich bin relativ ''okay''.
Mein großes Makel sind Gitarren-Soli.
Ich komme da nicht voran.
Ich kenne die Pentatonischen Tonleiter, und wüsste auch auf welcher Lage man ''improvisiert''.
Allerdings:
Immer wenn ich ''imrpovisiere'' klingt es echt kacke.
Aber da ich in einer Band spiele (wir machen Progressiveres), brauche ich Soli!
Improvisieren, Riffs und all das brauch ich!
Bitte gebt mir Tipps wie ich mein Solispiel verbessern kann (nicht nur sagen üben üben üben, denn ich übe diese eigentlich schon ziemlich viel).
Bitte helft mir!
Danke
mfG
ente :(

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8839
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 19.04.2009, 01:52

für Solis werden nur 7 Töne einer Tonleiter (na gut, bei einer Pentatonik sind es nur 5, und beim Melodischen Moll sind es insgesamt 9).

Aber selbst wenn du alle Töne hast, dann sind es gerade mal 12 Töne.

So viele Möglichkeiten gibt es ja gar nicht. die Töne aneinander zu setzen.

Nur hast du schon alle Möglichkeiten Ausprobiert?
Akkordtöne rauf, Arpeggien in verschiedenen Akkordvarianten (sus, 6, 7, j7, sus2).

Wie gehst du mit Intervallen um? Nudelst du die Tonleitern rauf und runter, oder springst du auch mal Terz, Sekunde, Terz, Sekunde, oder irgendwas anderes? Nimm dir nur mal 6 Töne auf 2 Saiten vor, und spiele diese auf möglichst viele Varianten.

Und was machst du mit dem Rhythmus? Spielst du alle Noten brav in 8 oder 16?

Variiere die Notenwerte. Halbe neben 16el, Synkopiert, mit Triolen drin, und dann wieder eine Note ganz lang.

Klimpere einfach einige Solis, die dir gefallen nach, um dadurch selbst auf Ideen zu kommen.

Nimm dir ein jazziges Stück vor (Don't worry, be happy / Englishmen in New Yorg (Sting) / Easy (Faith no more)) und dudle da was fluffiges zu. Die Stücke sind langsam genug, damit du dir was ausgefalleneres einfallen lassen kannst. Wenn dir das bei den langsamen gelingt, schaffst du es auch bei den schnellen.

Spiele Lieder nach, die selbst mit viel Solos arbeiten. z.B. Child in Time (Deep Purple), Am Fenster (City) und versuche diese irgendwie nachzuspielen. Danach kommst du auch selber auf neue Ideen.

Kümmer dich bei deinen Solos zuerst um eine coole Akkordfolge, tippe diese bei Powertab (o.ä.) rein, und lasse die immer und immer wieder abspielen und experimentiere darauf.

Das sind nur eine handvoll Tipps, was du mal versuchen kannst.

Da wird bestimmt noch mehr von den anderen kommen.
Gruß Mjchael

Pad
meint es ernst
Beiträge: 20
Registriert: 03.02.2009
Wohnort: Kiel

Erstellt: von Pad » 19.04.2009, 03:53

Hey mjchael,

das waren ja mal wieder klasse Tipps von dir! Ich übe ja momentan die Pentatoniken und versuche zu einigen Songs Solos zu spielen bzw. nebenbei zu improvisieren, da sind deine Kniffe echt hilfreich bei.

Das einzige, was ich nicht verstanden habe ist das hier:

Kümmer dich bei deinen Solos zuerst um eine coole Akkordfolge, tippe diese bei Powertab (o.ä.) rein, und lasse die immer und immer wieder abspielen und experimentiere darauf.


Was genau hat es mit Powertab auf sich? Habe da glaube ich schonmal was von gelesen, als ich auf der Suche nach Tabs war. Könnte das evtl. kurz erklären?

Danke schonmal!
Pad

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8839
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 19.04.2009, 08:39

Powertab ist ein kostenloses Tabulaturprogramm, dass man nach einer kurzen Einführung recht einfach bedienen kann.

Link zu der Software und eine PDF mit einem kleinen Tutorial findest du hier unter "Tabulatur".

http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_Freeware_f%C3%BCr_Gitarristen

Eine einfache Schlagmusterbegleitung lässt sich eigentlich noch einfacher erstellen, aber das Totorial habe ich noch nicht erstellt.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Dingsda
Erklär-Bär
Beiträge: 371
Registriert: 11.07.2008
Wohnort: Hier und da

Erstellt: von Dingsda » 19.04.2009, 09:26

mjchael hat ja schon sehr gut erklärt.
Ich sage immer: Grundlage eines guten Solos ist auch ein guter Hintergrund-Rythmus.
Deshalb halte ich es auch für besonders wichtig, daß die Rythmus-Gitarre abwechslungsreich ist.
"Zur Gitarre zu finden war, als hatte ich mich selbst gefunden; sie definierte mich, sie gab meinem Leben erst einen Sinn." - Slash

Benutzeravatar
Rosi Rosinchen
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 98
Registriert: 13.03.2009

Solo

Erstellt: von Rosi Rosinchen » 19.04.2009, 10:20

Ich fange auch grade an mit eigenen Soli - ich kann dir vielleicht empfehlen dir ein paar Repeating Patterns auszudenken die du einsetzt und zb dieselbe Tonfolge immer ein bisschen versetzt zu spielen.Und irgendwann laufen dann die Finger von selbst...ich weiß es ist bissel Ketzerei,aber verfang dich mal nicht im Runterasseln von Tonleitern,auch große Gitarristen wie Van Halen nehmens mit den exakten Tonabfolgen nicht ganz genau^^und spiel erstmal nicht ewig schnell,sondern sicher...das übliche^^
Als Beispiel:schau dir mal den Tag des Solos von
Atreyu-Lip Gloss and Black
oder den Hauptriff von
Machine Head-Halo
an,hier wird dasselbe nur immer ein bisschen variiert,und es klingt (finde ich) besser als wenn du 5 Modi und Tonleitern nacheinander runterrasselst im Soli...die meisten deiner Zuhörer werden es einfach mögen.Frag mal auf der Straße wieviele Rammstein kennen und wieviele Joe Satriani - soviel dazu.
Die höchste Form des Glücks ist Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8839
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Solo

Erstellt: von mjchael » 19.04.2009, 14:22

Nachtrag:
Rosi Rosinchen hat geschrieben: ...Repeating Patterns...

(Guter Tipp!)
... auch Turnarounds genannt; kurze Akkordfolgen, die sich immer wiederholen.
Einfache Beispiele:
| Am - G |
| G Em C D |
| Em7 A7 Dj7 Dj7 | (7)79787; 575655; (5)57575 (D-Dur-Tonleiter)
| D C G D | (G-Dur-Tonleiter)
| Am G F E7 | (möglichst als Barré)
| G Bm Am7 C9 | 355433; x24432; 5x555x; x5455x
Gruß Mjchael

Gast

Erstellt: von Gast » 27.04.2009, 17:44

Obwohl mir diese Fachbegriffe, die ihr verwendet habt wenig sagen, habt ihr mir sehr geholfen!
Vielen herzlichen Dank an alle, ich versuche nun zu jedem Lied was ich höre Soli zu klimpern, und es wird immer besser!
Thx Thx Thx!

mfg ente


Moteratoraktion: Tippfehler verb.

Gast

Erstellt: von Gast » 03.05.2009, 21:38

Es läuft toll mit den Soli! Ich werde besser und besser!
Vielen Dank! Ihr seid toll!

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste