Westerngitarre 10er Saiten

12 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Yama
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 22.02.2020

Westerngitarre 10er Saiten

Erstellt: von Yama » 22.02.2020, 13:45

Hallo Leute,

Ich spiele erst seit paar Monaten Gitarre und hab jetzt erstmal viel Freizeit zum Üben.
Hab mit den 12er Standard Saiten, die beim Kauf drauf waren angefangen und dann auf 11er gewechselt.
Da ich aber jetzt mehr in Richtung Fingerstyle gehe bzw. gehen will, möchte ich mal zum Üben auf 10er umsteigen.
Das der Ton nicht toll sein wird, ist mir klar und das ist erstmal auch nebensächlich. Ich will wirklich nur üben, besonders Technik, und da ich Abends sowieso oft mit gedämpften Saiten spiele, um die Nachbarn nicht zu stören, ist der Ton auch nicht so wichtig. Wenn ich Ton brauche, wechsel ich halt die Saiten.

Aber, ich lese oft, dass sich der Hals verziehen kann. Da ich in der Gegend keine Erfahrung mit Gitarrenwerstätten habe, möchte ich ungern irgendwohin. Und selber an der Gitarre rumschrauben, trau ich mir auch nicht zu.
Wie weit stimmt das wirklich, verzieht sich der Hals, wenn ich jetzt für 2-3 Monate 10er drauf mache?

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1656
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Westerngitarre 10er Saiten

Erstellt: von Andreas Fischer » 22.02.2020, 14:26

Ja.
Von 12er auf 11er das ist schon ein deutlicher Unterschied.
11er Saiten üben wesentlich weniger Zug aus als 12er und 10er noch weniger
Alles was du machen musst ist die Saitenlaqe neu einzustellen. Einfach mal nach googeln, jemanden darum bitten der das schon mal gemacht hat oder isn nächste Musikgeschäft oder zum Gitarrenbauer. Aber das kann man witrklich selber machen.
Wichtig ist das passende Wekzeug und immer nur wenig weiter drehen.

BTW wie kommst du darauf das sie mit 10ern nicht gut klingen wird?
Zuletzt geändert von Andreas Fischer am 23.02.2020, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Vollröhre
born 2 post
Beiträge: 243
Registriert: 20.05.2018
Gitarrist seit: 2015

Re: Westerngitarre 10er Saiten

Erstellt: von Vollröhre » 22.02.2020, 20:10

Yama hat geschrieben:Wie weit stimmt das wirklich, verzieht sich der Hals, wenn ich jetzt für 2-3 Monate 10er drauf mache?


Naja, es ändert sich die Halskrümmung, weil dünnere Saiten weniger Zug brauchen. Dadurch kann sich die Saitenlage so verschlechtern, dass man nicht mehr gscheit spielen kann oder die Saiten scheppern. In Deinem Fall - Wechsel auf dünnere Saiten - wird der Abstand der Saiten zum Griffbrett kleiner werden. D. h. die Scheppergefahr droht. Ein dauerhafter Schaden ist nicht zu befürchten. D. h. sobald Du wieder dickere Saiten drauf machst, passt es wieder. Die von Andreas beschriebene Justierung der Halskrümmung behebt natürlich das Problem mit der Saitenlage.

Yama
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 22.02.2020

Re: Westerngitarre 10er Saiten

Erstellt: von Yama » 23.02.2020, 16:54

Danke euch!
Ich werde dann morgen einfach mal die Saiten wechseln und gucken was passiert. Die Saitenlage ist zurzeit super, werde dann wahrscheinlich mit 11ern weiter machen, falls es mit den 10ern nichts wird. Ich kenne leider niemanden der sich mit Gitarren auskennt und von den Läden in der Nähe bin ich nicht wirklich überzeugt, die Bewertungen sind etwas abschreckend. Mal sehen, vielleicht trau ich mich dann auch selber die Justierung am Hals vorzunehmen.

@Andreas, ich habe einfach schon oft gelesen, dass 10er eher nicht so toll klingen. Werde natürlich dann selber sehen, wie’s mir gefällt. Aber der Standard ist ja eher 11er-12er-13er.

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1656
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Westerngitarre 10er Saiten

Erstellt: von Andreas Fischer » 23.02.2020, 18:24

Siehst du, so entstehen Gerüchte ;-)
11,12,13 Standard 10 nicht

Mich würde interessieren warum du 10er möchtest, ja schon klar du hast geschrieben; "Fingerstyle üben", aber welchen Vorteil erwartest du da?
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2712
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Westerngitarre 10er Saiten

Erstellt: von startom » 23.02.2020, 20:48

Ein dünnerer Saitensatz benötigt vielleicht weniger Kraftaufwand, dafür schneiden die Saiten etwas mehr in die Fingerkuppen. Wenn also dein Grund für dünnere Saiten ist, dass die Finger weniger schmerzen beim Ueben, dann ist das ein Trugschluss. Ja, der Kraftaufwand ist etwas geringer, dafür schneiden die Saiten mehr in die Fingerkuppen.

Ich persönlich würde gerade für Fingerstyle nicht unter einen 12er Satz gehen, ein 11er wäre bei mir grad noch knapp vertretbar. Gerade bei Fingerstyle willst du die einzeln gespielte Saite bewusst spüren, um den Ton formen zu können. Je dünner die Saiten, desto schwieriger wird das.
Tom

Yama
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 22.02.2020

Re: Westerngitarre 10er Saiten

Erstellt: von Yama » 24.02.2020, 13:36

Ich bin leider extrem rechtshändig und kann mit der linken Hand wirklich gar nix, mir fehlt also komplett die Kraft in den Fingern. Deshalb wollte ich es mal mit 10ern probieren.
Hornhaut hab ich schon ausreichend, das wird eher kein Problem sein.
Ich will erstmal Technik üben und lernen besser auf dem Griffbrett zurecht zu kommen. Und dann natürlich wieder stärkere Saiten draufmachen, um weiter Kraft aufzubauen und mehr auf die Töne einzugehen.
Ob mein Plan so aufgeht, weiß ich natürlich nicht, aber ich versuch’s jetzt erstmal so ^^

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2618
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Westerngitarre 10er Saiten

Erstellt: von Software-Pirat » 24.02.2020, 14:12

Dann probier es doch einfach aus. Kann ja nichts kaputt gehen. Wie gesagt, wahrscheinlich mußt du dann auch die Halskrümmung neu justieren und eventuell die Saitenhöhe neu justieren. Aber das ist zum Einen nicht die Welt und ohne Probieren, findest du das auch nicht heraus.

bobfox
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 25
Registriert: 09.07.2013

Re: Westerngitarre 10er Saiten

Erstellt: von bobfox » 09.03.2020, 00:44

startom hat geschrieben:Ich persönlich würde gerade für Fingerstyle nicht unter einen 12er Satz gehen, ein 11er wäre bei mir grad noch knapp vertretbar. Gerade bei Fingerstyle willst du die einzeln gespielte Saite bewusst spüren, um den Ton formen zu können. Je dünner die Saiten, desto schwieriger wird das.


Im Fingerstyle Blues möchte man gerne benden, das geht halt mit 12er Stahlsaiten nicht so gut. ;-)

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2712
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Westerngitarre 10er Saiten

Erstellt: von startom » 09.03.2020, 06:48

Für die typischen Viertel- und Halbtonbends im Bluesbereich sind die 12er immer noch hervorragend geeignet. Nicht umsonst wird ein 12er Saitensatz als 'light' gehandelt. Das ist in etwa das Aequivalent eines 009er oder 010er Saitensatzes auf der E-Gitarre.

Natürlich lässt sich auch mit einem 10er Satz auf der Westerngitarre fingerpicken. Nur habe ich persönlich Mühe damit, weil mir dann die Saiten zu glibberig werden. Vielleicht bin ich auch der Einzige mit diesem Problem. ;-)
Tom

teacup
Powerposter
Beiträge: 1272
Registriert: 31.08.2008
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Westerngitarre 10er Saiten

Erstellt: von teacup » 09.03.2020, 17:07

startom hat geschrieben:F......, weil mir dann die Saiten zu glibberig werden. Vielleicht bin ich auch der Einzige mit diesem Problem. ;-)


Ne bist du nicht. Ich hatte das auch mal mit 10er probiert, leider mussten die nach 2 Tagen wieder runter, eben aus besagten Grund. :?
Ich bin FRAU ... d. h. ich bin von Natur aus zickig, launisch, immer auf Diät und das Beste daran --- ich darf das alles auf meine Hormone schieben ...ÄÄTSCH

bobfox
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 25
Registriert: 09.07.2013

Re: Westerngitarre 10er Saiten

Erstellt: von bobfox » 09.03.2020, 17:31

Also ich bin auf 11er umgestiegen und Fingerstyle Blues spiele ich immer öfter und gerne auch auf der Nylon.
Der Gitarrenlehrer, bei dem ich ab und zu mal eine Stunde nehme, hat auf seiner Martin auch 11er drauf und der ist im Gegensatz zu mir ein Profi. ;-)
Man sollte das mit der Saitenstärke nicht überbewerten.

12 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste