Akkorde umschreiben Hilfe

21 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Basti85
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2019

Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von Basti85 » 23.05.2019, 20:04

Fis moll, H dur, A dur. Powerakkorde


Kann man diese sachen in standart Akkorde machen
Also mit Capo

mfg
Zuletzt geändert von Basti85 am 24.05.2019, 10:42, insgesamt 1-mal geändert.

slowmover
DailyWriter
Beiträge: 591
Registriert: 27.02.2014
Wohnort: Raum Buxtehude

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von slowmover » 23.05.2019, 21:34

Schau auf den -Quintenzirkel: https://de.wikibooks.org/wiki/Musiklehr ... ntenzirkel
Willst Du aus A-Dur G-Dur machen gehst Du 2 Schritte Rückwärts im Zirkel. Aus H-Dur wird A-Dur und aus Fis-Moll wird E-moll.
Mit Capo müsstest Du in den 2ten Bund gehen und Du spielst in der Originaltonart.
Leider mit dem Capo das ist nicht immer so einfach. Gehst Du im Quintenzirkel 3 Schritte zurück auf C statt A würde das Capo auf dem irrealistischen 9. Bund landen.
F-Dur statt D-Dur würde 4 Schritte Rückwärt im Quintenzirkel bedeuten für die beteiligten Tonarten und Capo im 4ten Bund

Aber Powerchords schaffst Du auch ohne diese Tricks. Fis und H liegen mit RootNote im 2.Bund untereinander. Ziehst du dann den Zeigefinger etwas hoch, dass die A-Saite nicht gedrückt ist, sondern nur die 3. und 4. Saite im 2. Bund hast Du bereits den A Powerchord
(A-Saite offen + die 2 Saiten darüber im 2ten Bund). Also mit minimaler Fingerbewegung machbar. Noch praktischen wenn Du auch den
E-Powerchord im 0. Bund 6 Saite spielst. 4.un 5. Saite im 2ten Bund und das ist der E-Powerchord.

Basti85
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2019

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von Basti85 » 23.05.2019, 22:39

Hatte es schon vorher gespielt,wollte nur wissen ob es richtig ist ;-)

Habe es ersetzt durch Em A G capo 2 dann stimmt es.
besten dank auch für die gute Erklärung.


Powerchords kann ich noch nicht so


Ziehst du dann den Zeigefinger etwas hoch, dass die A-Saite nicht gedrückt ist, sondern nur die 3. und 4. Saite im 2. Bund hast Du bereits den A Powerchord

Aber im link wird der A P.c nur mit einen Finger gespielt

Habe das mal gefunden
https://e-gitarre-lernen.blogspot.com/2 ... anger.html
Zuletzt geändert von Basti85 am 24.05.2019, 10:39, insgesamt 2-mal geändert.

slowmover
DailyWriter
Beiträge: 591
Registriert: 27.02.2014
Wohnort: Raum Buxtehude

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von slowmover » 24.05.2019, 07:02

Eigentlich besteht ein Powerchord nur aus 2 Tönen. Dem Grundton und der Quinte. In Deinem Fall aus A und E. Da dies einfacher zu greifen ist, wird im Link dieser als Powerchord für Anfänger gezeigt.
Das was man aber als Gitarrist fast immer spielt ist ein Powerchord mit 3 'Tönen. Der Grundton wird noch einmal eine Oktave höher wiederholt. Dann musst Du halt im Falle A-Powerchord mindestens 2 Saiten drucken. Wenn Du verschiebst musst Du dann drei Saiten drücken aber der Griff bleibt immer der Gleiche.

Die Terz macht übrigens Dur oder Moll. Die gibt es im Powerchord nicht. Der Dur Akkord wäre A Cis E und der Moll Akkord wäre A C E. Lässt Du den mittleren Ton weg sind ja beide Akkorde gleich. Es sind Powerchords. Die Powerchords sind nicht Dur oder Moll sondern geschlechtslos. Die kannst Du für beides einsetzen.

Besser erklärt als von mir, und eine bessere Grundlage für Dein Lernen findest Du hier:
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... d-Workshop

Basti85
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2019

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von Basti85 » 24.05.2019, 08:56

Danke .....das habe ich gestern auch alles gelesen, im Netz. ;-)

Aber danke fürs erklären........

Das problem ist ich weis nicht wie das mit den Zirkel geht,versteh da snicht.
Da ich nur 4 Monate bei einen Gitarrenlehrer war,und seitdem für mich alleine lerne........da ist ein bisschen schwieriger ;) .

Basti85
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2019

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von Basti85 » 24.05.2019, 10:51

Kann mir noch jemand bei diesen Lied helfen
haudegen auch wenn alle so tun

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2615
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von Software-Pirat » 24.05.2019, 11:10

Ich muß ganz ehrlich sagen, daß ich bislang nicht verstanden habe, was du eigentlich willst, bzw. wo dein Problem ist. Und von welchem Lied redest du? Kannst du das bitte erklären?
Klar, kann man statt Powerchords auch normale Akkorde spielen, so einfach ist das aber nicht, da Powerchords erstmals geschlechtslos sind, also weder Dur noch Moll. Das muß man durch den Zusammenhang und die Tonart des Liedes erstmals herausfinden. Davon abgesehen, sind Powerchords erstmals super einfach zu spielen. Es ist immer der selbe Griff, der sich nur auf dem Griffbrett verschiebt.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8843
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von mjchael » 24.05.2019, 12:35

Töne / Akkorde nach dem Quintenzirkel sortieren
A H F#m
Lücken der Töne/Akkorde auffüllen, die laut Quintenzirkel fehlen
A E H F#m
Hier erkennt man sofort (wenn du dich mit dem Quintenzirkel vertraut gemacht hast) dass hier das Tonmaterial der E-Dur Tonleiter vorliegt.

Wenn du jetzt die Töne/Akkorde transportierst, kannst du versuchen einfachere Akkorde zu erhalten.

Capo 2. Bund, und die Akkorde der D-Dur Tonleiter verwenden:
G D A Em
Dann braucht man nicht auf Powerchords zurückzugreifen.

Ob das alles Sinn macht, hängt letztlich vom Song ab.

Basti85
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2019

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von Basti85 » 24.05.2019, 12:49

Das war ja geklärt oben das mit den Powerchords ,warum es mir im 1 Posting ging
Ich wollte nur nicht noch ein Thema aufmachen,und fragte wegen diesen Lied.

haudegen auch wenn alle so tun

Ob da einer mir normale Akkorde dazu nennen kann

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2696
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von startom » 24.05.2019, 13:34

Basti85 hat geschrieben:Ich wollte nur nicht noch ein Thema aufmachen,und fragte wegen diesen Lied.
haudegen auch wenn alle so tun
Ob da einer mir normale Akkorde dazu nennen kann

Mal kurz reingehört. Das Lied ist in E-Dur, ein Durchgang (Strophe/Refrain) geht in etwa so

E - E - E - E
A - A - A - A
F#m - F#m - A - A
F#m - F#m - A - H

A - A - E - E
H - H - C#m - C#m

A - A - E - E
H - H - C#m - C#m

A - A - A - A

Und, bevor du fragst: Das SIND alles normale Akkorde. Tu dir einen Gefallen und lerne den gesamten Quintenzirkel, nicht nur die Lagerfeuer-Griffe C, D, G und Co.
Tom

Basti85
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2019

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von Basti85 » 24.05.2019, 14:27

Vielen dank.
F#m H
Aber mit den kann ich noch nich umgehen.
Da ich halt nicht so fortschrittlich bin .

Trotzdem dankeschön


Habe das F#m einfach so gespielt
2 Bund G saite und 4 Bund A und D Saite

Geht das H auch so einfach

Barregriffe sind halt für Anfänger schwer,das ging ja jeden so
Zuletzt geändert von Basti85 am 24.05.2019, 14:57, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2696
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von startom » 24.05.2019, 14:49

Basti85 hat geschrieben:Da ich halt nicht so fortschrittlich bin .

Betone nicht immer ständig, was du NICHT kannst. Arbeite daran. Da kriegt ja jeder Motivationstrainer graue Haare....und jeder Deutschlehrer auch.
Tom

Basti85
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2019

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von Basti85 » 24.05.2019, 14:54

Wie ich gerade oben geschrieben habe arbeite ich ja mit.
Versuche auch neues zu lernen.


Wenn man viele Jahre spielt,ist es halt einfach zu sagen ;)
Ich bin ja hier ins Forum gekommen,weil ich hilfe bekommen möchte.


Und ich abreite auch daran mich zu verbessern,das ist aber nicht immer so leicht.
Klar gibg es Youtube Videos,aber das ich auch nicht immer das wahre.

Aufgefört beim Unterricht hatte ich,weil es für mich ein druck war......z.b jeden Di oder Mi da aufzutauchen.
Wenn ich für mich bin kann ich üben wann ich will,oder wenn ich zeit habe.

slowmover
DailyWriter
Beiträge: 591
Registriert: 27.02.2014
Wohnort: Raum Buxtehude

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von slowmover » 24.05.2019, 16:45

Ich verstehe schon, dass Tom Dich aus der Reserve locken will. Es gibt so ein Basis Rüstzeug, theoretisch und spieltechnisch welches man sich im ersten Jahr draufschaffen sollte. Und dazu gehören auch halt ein paar Barré-Akkorde, der Quintenzirkel etc.Vermeidungshaltung bringt einen da nicht weiter. Jedem Gitarristen sind F-Dur oder sogar Fis-Dur zu Anfang zuwider und ehe sie sauber klingen braucht es etwas Zeit. Da muss man durch.Und Stücke zu transponieren musste wir auch erst mal lernen.

Basti85
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2019

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von Basti85 » 24.05.2019, 18:07

Ja ich übe das F in Barre erst seit 1 Woche ;-)
Aber bekomme einfach die Saiten nicht runter,
jedefalls schnarrt alles haha.

Ja also Thema ist somit hier geklärt danke an alle

Basti85
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2019

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von Basti85 » 13.06.2019, 18:44


Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8843
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von mjchael » 13.06.2019, 22:54

startom hat geschrieben:Mal kurz reingehört. Das Lied ist in E-Dur, ein Durchgang (Strophe/Refrain) geht in etwa so

E - E - E - E
A - A - A - A
F#m - F#m - A - A
F#m - F#m - A - H

A - A - E - E
H - H - C#m - C#m

A - A - E - E
H - H - C#m - C#m

A - A - A - A

Tipp für die Tonart E-Dur:
Capo in den 4. Bund und alles nach C-Dur runterrechnen.

C C C C
F F F F
Dm Dm F F
Dm Dm F G
(F F C C
G G Am Am) 2x
F F F F

Ich habe vieles nicht verstanden, weil einfach nicht in ganzen Sätzen geschrieben wurde, und ich von daher nur ein wähnendes erahnen habe, worum es eigentlich geht.

Aber generell bestimmt man bei einem Lied zuerst die Tonart anhand der vorgegebenen Akkorde.
sobald man die Tonart hat, kann man schauen, ib eine gefälligere Tonart ein paar Töne höher oder tiefer liegen, und ob man das lied dann ohne Capo etwas höher oder tiefer singen kann.
Wird das Lied zu hoch, lieber tiefer statt höher setzen. Sollte es dann zu tief werden, kann man sich in mit einem Kapo behelfen.

Einen Rundumschlag wie man mit Tonarten und so umgeht kannst du in unserem Workshop Akkorde heraushören
nachlesen.

Da wird alles komprimiert zusammengefasst und einige grundlegende Dinge in Sachen Harmonielehre erleitert. Es ist zwar viel zu lesen, aber lange nicht so viel, wie in einem Buch, und fu bekommst eine Ahnung von unserem alltäglichen Handwerkzeug, das dir für den Anfang auch dabei hilft, viele schwere Sachen zu verwinfachen.

https://de.m.wikibooks.org/wiki/Gitarre ... h%C3%B6ren

Da steht zwar vieles drin, wonach du nicht gefragt hast, aber auch alles, was du üblicherweise brauchst.

Eine komrimiertere und dennoch vollständige Zusammenfassung wirst du so schnell nicht im Netz finden.

Basti85
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2019

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von Basti85 » 14.06.2019, 01:44

mjchael hat geschrieben:
startom hat geschrieben:Mal kurz reingehört. Das Lied ist in E-Dur, ein Durchgang (Strophe/Refrain) geht in etwa so

E - E - E - E
A - A - A - A
F#m - F#m - A - A
F#m - F#m - A - H

A - A - E - E
H - H - C#m - C#m

A - A - E - E
H - H - C#m - C#m

A - A - A - A

Tipp für die Tonart E-Dur:
Capo in den 4. Bund und alles nach C-Dur runterrechnen.

C C C C
F F F F
Dm Dm F F
Dm Dm F G
(F F C C
G G Am Am) 2x
F F F F




Hallo es geht um dieses Lied
haudegen auch wenn alle so tun



danke für die hilfe


Wie genau geht das denn von der E-dur auf C-dur ?
Mit welcher vorlage kann ich das selber machen ?

z.b hier
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... iertabelle


nur als bsp
Und wenn ich jetzt aus einer C-dur eine A-dur machen will wäre das dann Capo 3


Oder habe das noch gefunden
http://www.stufentheorie.de/alle-tonarten-akkorde.html

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8843
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von mjchael » 14.06.2019, 20:27

Du schreibst dir erst mal das Alphabet von A nach G 2x hin.

A B C D E F G A B C D E F G A

Du verdoppelst jeden Buchstaben und setzt ein # danach, außer zwischen E und F nicht,
und zwischen B und C nicht.

A A# B C C# E F F# G G# A A# B C C# D D# E F F# G G# A

Du musst noch die Töne der B-Tonarten wissen:

C# = Db
D# = Eb
F# = Gb
G# = Ab
A# = Bb

Ob eine B-Tonart oder eine Kreuztonart vorliegt, erfährst du im Quintenzirkel.
Bei Durtonarten sind
G- D- A- E- B- F#-Dur Kreuztonarten.
Wenn hier ein Vorzeichen gebraucht wird, dann ist es ein Kreuz.
(Geh du alter Esel brate Fische)

F- Bb- Es- Ab- Db- Gb-Dur sind B-Tonarten.
(Frohe Berliner essen Aas des Geschmacks (wegen))

Du hast C-Dur mit den Akkorden
F C G Dm Am Em
du willst von C nach A-Dur wechseln.
Zähle die Halbtonschritte von C nach A
C C# D D# E F F# G G# A
Also 9 Halbtonschritte.

Was machst du mit dem F?
Ebenfalls 9 Halbtonschritte abzählen.
F F# G G# A A# B C C# D
Aus den F wird ein D

Tipp:
Bei mehr als 6 Halbtinschritten ist es einfacher rückwärts zu zählen.

C B Ab A
also 3 Halbtonschritte abwärts.

Was wird aus dem G?
G Gb F E

Dm
Dm Dbm Cm Bm

Am
Am Abm Gm Gbm
Moment, A-Dur ist eine Kreuztonart
Gbm = F#m

Em
Em D#m Dm C#m

Also hat A-Dur die Akkorde
D A E Bm F#m C#m

Einfach jeden Ton von der oben aufgeschrieben chromatischen Tonleiter (also mit allen Halbtonschritten) abzählen.

Das machst du nur die erste Zeit.

Wenn dir das Abzählen zu lästig wird lernst du den Quintenzirkel auswendig.
(wurde alles oben beim Link kurz beschrieben, mit weiterführenden Links)

C-Dur hat die Akkorde
F C G Dm Am Em
A-Dur hat die Akkorde
D A E Bm F#m C#m
Da ist es leichter die Akkorde auszutauschen.
Ohne lästiges Abzählen.

Welche Tonart man wann und warum in welche Tonart umtauscht, wurde ebenfalls oben beschrieben.

Man kommt um das Lernen nicht drum rum.

slowmover
DailyWriter
Beiträge: 591
Registriert: 27.02.2014
Wohnort: Raum Buxtehude

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von slowmover » 15.06.2019, 08:12

Nicht jeder bringt die Energie auf Gitarre so systematisch wie eine Fremdsprache in der Schule zu lernen. Nach Kapitel 1 muss nicht unbedingt Kapitel 2 kommen. Du musst auch nicht alles so drillen, dass Du am nächsten Tag einen Test bestehen würdest.

Aber wenn Du anlässlich eines Liedes festellst, dass die Tonart angepasst werden muss, um dazu zu singen, oder die Akkorde leichter spielbar zu machen, ist es halt sinnvoll,
dass Du in aller Ruhe einmal nachvollziehst wie die das mit dem Transponieren klappt. Du musst verstehen welche -Schritte gemacht werden.

Lernen ist wiederholen mit Zeitabständen. Selbst wenn Du beim nächsten mal wieder nachschauen und die Erklärung überfliegen musst, geht es viel schneller und die Dinge wandern irgendwann in Dein Langzeitgedächtnis. Also das theoretische Rüstzeug kannst Du dir durchaus auch in der Reihenfolge etwas anpassen.

Mit den technischen Basisfertigkeiten ist es etwas anders. Barré, Pickingmuster etc. müssen in Deinem mechanischem Gedächtnis ankommen. Da muss man sich jeden Tag etwas hinsetzen und üben, bis die Finger automatisch bewegen.

Und Rhythmus bei Begleitgitarre? Ein falscher Ton zum richtigen Zeitpunkt ist zumindest halb richtig. Ein richtiger Ton zum falschen Zeitpunkt ist komplett falsch. Hier kann man
eigentlich auch nichts überspringen. Die innere Uhr muss erst mal mit einfachen gleichmässigen Schlägen geeicht werden ehe man komplizierten Sachen angeht. Und dann geht man Neues mit verstehen, zählen und fühlen an. Da rächt sich durchwurschteln am meisten.

Mjchaels Lagerfeuerdiplom ist kein Krimi sondern Lehrmaterial. Das macht auch nicht immer Spass. Aber es ist ein guter Leitfaden für den Selbstunterricht. In Eigenunterricht zu lernen ist viel schwieriger als mit einem guten Lehrer. Auch sehr intelligente Menschen kriegen das ohne Lehrer häufig nicht hin.

Basti85
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2019

Re: Akkorde umschreiben Hilfe

Erstellt: von Basti85 » 16.06.2019, 00:33

Vielen dank für die tipps

21 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste