Wahl der Saiten

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
DreadP.
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 19.03.2019

Wahl der Saiten

Erstellt: von DreadP. » 17.05.2019, 10:25

Hallo, ich nochmal.
Bezüglich des im "Holzgitarre Pflege" erwähnten Wechsels der Saiten, wurden mir hierzu ebenfalls schon welche empfohlen.
Den jetzigen Hersteller kann ich nicht nennen, die Saiten wurden mir in einem Musikgeschäft drauf gemacht und ich hatte damals mangels Ahnung dem Verkäufer die Wahl überlassen.

Mir wurden nun jedenfalls Phosphor Saiten empfohlen. Bei Recherchen habe ich gelesen, das Phosphor Saiten wärmer und weicher klingen sollen, als Bronze Saiten. Da kamen mir Bedenken, ob mir der Klang dann überhaupt gefällt. :?

Ich vermute das ich aktuell Bronze Stahlsaiten drauf habe, oder?
P1010705.JPG
P1010705.JPG (280.95 KiB) 123 mal betrachtet


Auch wurde mir nun schon von 2 Lehrern dazu geraten, dünnere Saiten zu wählen, mir wurde nun zu 0,011" – 0,052" geraten. Ich habe aber mit der Stärke meiner aktuellen Saiten keine Probleme.

Zwar gehe ich davon aus, das der Lehrer weiß was er sagt und seine Ratschläge auch auf Grund von Erfahrung gibt. Aber gerade z.B. der Klang meiner Gitarre ist mir sehr wichtig und macht auch einen Teil meiner Freude beim Spielen aus. Ich bin daher verunsichert, was ich letztlich wählen soll.

LG DreadP.

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2613
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Wahl der Saiten

Erstellt: von Software-Pirat » 17.05.2019, 11:13

Die Frage nach den Saiten kommt immer wieder und die Antwort ist auch immer gleich: Saiten sind reine Geschmackssache. Kommst du mit deinen jetzigen klar und bist zufrieden damit, dann bleib dabei, insbesondere was die Saitenstärke betrifft. Dünne Saiten sind etwas einfacher zu spielen, insbesondere bei Bendings, dicke Saiten klingen dafür etwas voller, was aber wenig bringt, wenn man damit nicht spielen kann. Bei den Materialien kannst du aber ruhig ein wenig ausprobieren, um schauen, was dir so zu sagt, sofern du willst, natürlich. Saiten kosten ja jetzt nicht so die Welt.

DreadP.
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 19.03.2019

Re: Wahl der Saiten

Erstellt: von DreadP. » 17.05.2019, 11:51

Danke dir.
Saiten kosten ja jetzt nicht so die Welt.

Naja wenn es in Richtung 15 bis ü. 20 € für einen Satz geht, fände ich das für mich nur fürs Ausprobieren zu teuer. Evtl. auf die Gefahr hin, das mir dann Klang und/oder Stärke vielleicht doch nicht zusagt.

Macht Phosphor vs. Bronze klanglich einen großen Unterschied?

Eigentlich habe ich nicht das Bedürfnis herum zu probieren, ich mag die jetzige Dicke und den jetzigen Klang der Saiten. Kann man durch mein Foto etwa beurteilen, ob ich akt. Bronze drauf habe und ggf. die Stärke? Danach würde ich mich dann beim Kauf von neuen Saiten orientieren.

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2613
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Wahl der Saiten

Erstellt: von Software-Pirat » 17.05.2019, 11:56

Also, es gibt auch Saiten, die kosten so um die 5€. Ob Bronze oder Phosphor einen klanglichen Unterschied machen, kann ich nicht beurteilen, da ich eigentlich ausnahmslos nur E-Gitarre spiele (und da hauptsächlich Nickel-Saiten). Ich kann dir auch nicht sagen, ob du jetzt Bronze-Saiten aufgezogen hast.

Benutzeravatar
MarkusG
DailyWriter
Beiträge: 520
Registriert: 29.11.2012
Wohnort: westl. von München

Re: Wahl der Saiten

Erstellt: von MarkusG » 17.05.2019, 13:20

Hallo,

Bezüglich des Holzpflege-Threads habe ich den Eindruck, dass Du bei der Gitarre seit 2005 nur ein einziges Mal die Saiten gewechselt hast. :shock:
Nun kann auch ich aus Deinem Bild nicht ersehen, ob das Bronze oder Phosphor-Bronze-Saiten sind; aber ein neuer Saitensatz dürfte nach so langer Zeit in jedem Fall ungewohnt klingen, da er viel brillanter klingen wird. Und ein Saitenwechsel ist nun wirklich nicht so schwer zu bewerkstelligen.
Die Umwicklungen Deiner gezeigten Saiten sehen recht grob aus, von daher würde ich die Saiten auf der Gitarre auch eher im 5€-Bereich als im 20€-Bereich vermuten. Solch ein Bild kann schon täuschen, aber ich meine, dass z.B. die Standardsaiten meiner Stahlsaitengitarre da wesentlich feiner umwickelt sind. Das sind im übrigen die da:

https://www.thomann.de/de/daddario_ej16.htm

Also deutlich unter 15-20€ zu haben.

Ähnliche Saiten gibt's auch in 11er-Sätzen; vielleicht gibt's ja einen spieltechnischen Grund dafür, dass Deine Gitarrenlehrer Dir dünnere Saiten empfohlen haben.
Anmerkung: Dieser Text enthält keinen der Begriffe Bombe, Ossama, Geldwäsche oder Drogenhandel. Sollte ausnahmsweise das Wort Anschlag verwendet werden, so bezieht sich dies ausschliesslich auf die Erzeugung von Tönen mit musikalischen Instrumenten.

Gruss Markus

DreadP.
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 19.03.2019

Re: Wahl der Saiten

Erstellt: von DreadP. » 17.05.2019, 14:23

Ungewohnt ist für mich nicht das Problem, mich verunsicher eher die Beschreibung, dass Phosphor wärmer und weicher klingen soll. Ich habe mich damals aufgrund des Klangs für eine Gitarre mit Stahlsaiten entschieden und gegen eine mit Kunstoff-Saiten. Bei der Beschreibung "wärmer und weicher" denke ich an den weichen Klang von Kunststoff-Saiten.

Ich habe hier ein paar Vergleiche gefunden, die helfen vielleicht bei der Entscheidung.

(A ist Coatet, B ist 80/20 Bronze, C ist Phosphor-Bronze)
https://www.youtube.com/watch?v=IGe5fo4tddU

https://www.youtube.com/watch?v=4Mu_Ko1cD7o

https://www.youtube.com/watch?v=PZhOxAvuP4o

Benutzeravatar
MarkusG
DailyWriter
Beiträge: 520
Registriert: 29.11.2012
Wohnort: westl. von München

Re: Wahl der Saiten

Erstellt: von MarkusG » 17.05.2019, 14:53

Also, der Klangunterschied zwischen Stahlsaiten und Nylonsaiten wird immer größer sein als der Unterschied zwischen Stahlsaiten gleich welcher Couleur (ist zumindest meine starke Vermutung; ich habe noch bei weitem nicht alle Arten von Stahlsaiten ausprobiert). Dieser Eindruck wird für mich auch in den von Dir gefundenen Vergleichsvideos bestätigt (habe nur den 2. angesehen; da klingt i.ü. für mich die Phosphor-Bronze am Besten ;) ).
Die Saiten, die ich oben verlinkt habe sind auf zahlreichen Westerngitarren ab Werk montiert; vielleicht kannst Du Dir das mal bei einem Besuch im Musikgeschäft selbst anhören. Klangeindrücke aus U-Tube-Videos haben doch nicht die absolut klare Aussage.
Anmerkung: Dieser Text enthält keinen der Begriffe Bombe, Ossama, Geldwäsche oder Drogenhandel. Sollte ausnahmsweise das Wort Anschlag verwendet werden, so bezieht sich dies ausschliesslich auf die Erzeugung von Tönen mit musikalischen Instrumenten.



Gruss Markus

DreadP.
meint es ernst
Beiträge: 18
Registriert: 19.03.2019

Re: Wahl der Saiten

Erstellt: von DreadP. » 19.05.2019, 11:05

Danke für die Hilfe.
MarkusG hat geschrieben:Solch ein Bild kann schon täuschen, aber ich meine, dass z.B. die Standardsaiten meiner Stahlsaitengitarre da wesentlich feiner umwickelt sind.

Ist das der Grund für den jeweiligen Preisunterschied?

Wenn ich z.B. Phosphor Bronze Saiten für unter 5 € bekomme, und ebenfalls Phosphor Bronze Saiten für den 3-fachen Preis bekomme, oder sogar welche die das 13-fache kosten. (Für jeweils 1 Satz).

Ich weiß nicht, ob es für mich aktuell vielleicht welche im +- 8€ Bereich auch tun würden.

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2613
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Wahl der Saiten

Erstellt: von Software-Pirat » 19.05.2019, 21:43

Wahrscheinlich tun es tatsächlich auch Saiten um die 8 Euro. Ist ja nicht so, daß es in der Preisklasse 5 bis 10 € keine Marken-Saiten gibt. Daddario hat z.B. immer ganz gute Sätze zur Auswahl.

Vollröhre
born 2 post
Beiträge: 161
Registriert: 20.05.2018
Gitarrist seit: 2015

Re: Wahl der Saiten

Erstellt: von Vollröhre » 20.05.2019, 06:13

DreadP. hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob es für mich aktuell vielleicht welche im +- 8€ Bereich auch tun würden.


Man darf davon ausgehen, dass bei Saiten viel "Voodoo" mit im Spiel ist. Es ist besser, nicht anzunehmen, dass teurere Saiten automatisch besser sind oder besser klingen. Letztlich hilft Dir nur ausprobieren, was Dir besser gefällt. Nimm einfach mal ne Markensaiten in Deiner preislichen Vorstellung und probier sie aus.

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1606
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Wahl der Saiten

Erstellt: von Andreas Fischer » 20.05.2019, 12:46

DreadP. hat geschrieben:Ich weiß nicht, ob es für mich aktuell vielleicht welche im +- 8€ Bereich auch tun würden.


Nicht nur für dich! ;-)
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste