Drop d vs. standart

2 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Hellraiser85
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 104
Registriert: 04.09.2017
Gitarrist seit: 2010

Drop d vs. standart

Erstellt: von Hellraiser85 » 19.04.2019, 18:31

Bei meiner e gitarre habe ich folgendes problem, die leeren saiten auf der E saite klingen bei drop d fantastisch, beim standart tuning hingegen klingen die leeren saiten ziemlich lasch. Wie kommt das, gibt es bestimmte einstellungen wo ich den sound bischen fetter machen kann?
Hab ein engl screamer 50 und eine bjorn gelotte les paul

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8876
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Drop d vs. standart

Erstellt: von mjchael » 20.04.2019, 15:28

Weil die Saitenspannung etwas lockerer ist, hat die Saite etwas andere Schwingungseigenschaften. Viele Obertöne versacken bzw. werden verschluckt. Das ist, was in deinen Ohren "fetter" klingt.
Bei etwas strafferer Spannung klingen die Saiten wegen mehr Obertönen knackiger. Bei zu viel Obertönen klingt es schnell blechern. Wirkt aber gut ,wenn der Ton nicht zu sehr nachhallt. Ist dann mehr was für Funk.

Schau mal, ob du mit weicheren Saiten einen ähnlichen fetten Effekt hinbekommst.

Ich habe von einigen Membern gelesen, die ihre Gitarre einen Ton tiefer stimmen, und das Standard-Tuning mit Capo im 2. Bund spielen.

Ich kenne es aber nur vom Hörensagen. Must also selber ausprobieren, ob das was für dich ist.

2 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste