Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

20 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Rocks4Life
born 2 post
Beiträge: 178
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW
Gitarrist seit: 2012

Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Rocks4Life » 21.03.2019, 13:16

Hallo zusammen,

Ich habe letzte Woche meine Hellraiser Black Cherry mal wieder intensiver bespielt,
und sie auch intensiv geölt, nachdem mir aufgefallen war, dass über den Winter das Griffbrett f...trocken geworden war.
Schon dabei war mir aufgefallen, dass die Bünde seltsam Schatten warfen, die so eigentlich nicht sein sollten.
Heute habe ich sie auf Drop C umgestellt und dabei direkt mal getestet was da los ist.
Ich bekomme die Ecke eines Papiers unter den Bund geschoben!
Und zwar bis zum 20. Bund in allen Bünden gleichermaßen.
IMG-20190321-WA0015.jpg
Die oberen Bünde sind völlig ok...
IMG-20190321-WA0015.jpg (143.09 KiB) 696 mal betrachtet


IMG-20190321-WA0013.jpg
und die unteren weisen eine Lücke zum Holz auf...
IMG-20190321-WA0013.jpg (164.91 KiB) 696 mal betrachtet

Griffbrett geschwunden oder Bünde verzogen, was ist das?
Bei meiner Schecter USA (3000 Euro Handarbeit) sitzen alle Bünde bombenfest ohne auch nur einen Hauch von Lücke zum Holz.
Daher bin ich sicher dass das so nicht sein sollte, wie es bei der "billigeren" gerade ist...
Die unteren 7 sind ziemlich abgespielt und eckig an den Kanten, der Rest ist besser bzw wie neu bespielbar.
Da die Bünde eh abgerichtet werden müssten, kommt mir dieses Problem jetzt nicht ganz gelegen, da ich nicht weiß wie teuer die Reparatur eines solchen Phänomens wird. Würde es sich schon lohnen neu zu bundieren und damit auch das Problem zu beheben?
Habt ihr da Erfahrungen?
Vielen Dank für Antworten, ich bin etwas besorgt...

Liebe Grüße

Svenja
"it´s better to burn out than to fade away."

Kurt Cobain (R.I.P)

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2615
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Software-Pirat » 21.03.2019, 15:02

Nun, das Holz wird sich wahrscheinlich beim trocknen etwas zusammen gezogen haben. Ich würde versuchen die Bünde mit einem Gummihammer vorsichtig wieder hinein zu drücken bzw. zu schlagen. Eventuell reicht das sogar schon aus.

Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 199
Registriert: 20.01.2016
Wohnort: zu hause
Gitarrist seit: Urzeiten

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von MukerBude » 21.03.2019, 15:23

#Svenja,
wenn die Hellraiser nicht an der Heizung oder in direkter Nähe dazu den Winter verbracht hat, sollte das Griffbrett gut durch den selben gekommen sein.

Wenn das Griffbrett schwindet, merkt man es i. d. R. zuerst daran, dass die Bünde beginnen über den Rand des Brett zu wachsen und sich scharfkantig anfühlen.

Hat die Klampfe vielleicht Bünde aus Edelstahl-Draht? Die neigen im Gegensatz zu Neusilber dazu sich in der Fuge zu begradigen.

Schau mal bei den Nachbarn vorbei...

es grüßt
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
Rocks4Life
born 2 post
Beiträge: 178
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW
Gitarrist seit: 2012

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Rocks4Life » 21.03.2019, 19:13

Hallöchen,

Nein, Edelstahl hat nur meine USA. Die Hellraiser BCH hat normale Neusilberbundierung.
Seltsam ist eben, dass die Bünde nur vertikal und nicht horizontal vom Holz wegwollen. An den Rändern sitzen sie ganz normal...
Ist es denn mit einmaligem einhämmern dann behoben? Ich habe ja bereits gegoogelt und diverses gelesen, weshalb ich dann hier gefragt habe. Dort wurde gewarnt, dass beim einhämmern evtl das andere Ende des Bundes raussteht und dann ist es ein endloses Spiel.
Gibt sich dieser Effekt denn im Sommer von allein? Wenn es nur an der Luftfeuchte liegt sollte es im Sommer eigentlich weg sein oder?

Liebe Grüße

Svenja
"it´s better to burn out than to fade away."



Kurt Cobain (R.I.P)

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2615
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Software-Pirat » 21.03.2019, 20:02

Ich glaube nicht, daß sich das Problem im Sommer erledigen würde und eigentlich sollte es auch nicht im Winter auftreten. Ob es mit einmaligen Hämmern behoben ist, weiß ich nicht. Einen Versuch wäre es aber Wert. Aber wie gesagt, vorsichtig vorgehen und dabei gleichmäßig beide Seiten bearbeiten. Wenn man nicht gerade mit Gewalt vorgeht, sollte da auch nichts kaputt werden. Ich glaube, bei einer Neubundierung werden die Bünde meines Wissens ebenfalls eingehämmert, laß mich da aber gerne eines besseren belehren.

Benutzeravatar
Rocks4Life
born 2 post
Beiträge: 178
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW
Gitarrist seit: 2012

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Rocks4Life » 21.03.2019, 21:47

Hallöchen,

Ich weiß halt auch nicht wie lange das schon besteht (shame on me) weil ich SO GENAU halt nie drauf geachtet habe. Die Gitarre ist bald 6 Jahre alt und aus dem mittleren Preissegment (800EUR), also wird es wohl an schlecht gelagertem/getrocknetem Holz liegen...
Gleichmäßig einhämmern sollte ich hinkriegen.
Was halt bei Neubundierung meine Hoffnung wäre, dass die ja wieder komplett (neu) reingekloppt werden und das Holz sich wohl kaum NOCH weiter zurückzieht als so...
Aber mal sehen. Vielen Dank für die Tipps schonmal!

Liebe Grüße
"it´s better to burn out than to fade away."



Kurt Cobain (R.I.P)

Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 199
Registriert: 20.01.2016
Wohnort: zu hause
Gitarrist seit: Urzeiten

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von MukerBude » 21.03.2019, 21:50

Hi,
um Dich richtig zu verstehen. Mit vertikal meinst Du, dass sich die Bünde in der Mitte aus der Ebene des Griffbretts heraus heben!?

Wenn das Holz des Griffbretts schwindet, gehen die Bünde normalerweise mit und heben sich nicht ab.

Bist Du Dir sicher, dass Du die leicht erhobenen Bünde nicht vorher übersehen hast und sie beim Kauf so waren?

Was stört Dich an den erhobenen Bünden?
Hast Du schon den Kippeltest gemacht?
Schnarrt es in einer der Lagen?

Wenn Du die unteren Bünde sowieso abrichten willst (machst Du das selber?) dann ist doch jetzt genau der richtige Moment sie auch wieder ins Griffbrett zu zwingen. Das kann man mit einem harten Hartgummi-Hammer machen, viele verwenden auch spezielle Grippzangen die die Bünde ins Brett drücken (findest Du bei StewMac). Achtung auf keinen Fall einen Stahlhammer verwenden, weil der härter ist als das Neusilber und es völlig ruiniert. Was aber gut funktioniert, ist, einen Ledergürtel auf den Bund zu legen und ihn dann mit einem normalen Hammer ins Bett zu bringen.

Bei mir hatte sich bei einer relativ wertigen Konzertgitarre ein brummen eingestellt und ich habe den Fahler nicht gefunden, weil ich nicht an einen losen Bund gedacht hatte. Der Gitarrenbau-Meister meiner Wahl hat da einmal mit dem harten Gummihammer drauf gehauen und es war Ruhe.
Manche geben vorher auch etwas Super Glue unter den Bund, aber das sollte ein Fachmann/Frau entscheiden.

Du hast im Town einen Spezialisten Musik Baum, frag den doch mal.

Mein Rat, nimm es gelassen.

es grüßt
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
Rocks4Life
born 2 post
Beiträge: 178
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW
Gitarrist seit: 2012

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Rocks4Life » 22.03.2019, 09:26

Hallöchen,

Exakt. Die heben sich nur mittig heraus.
Ich vermute dass das nicht von Anfang an so war, da die ganz oberen Bünde ja völlig ok sind und das doch sehr seltsam wäre wenn das so schon bei Auslieferung so gewesen wäre... kann sein, glaube ich aber eher nicht.
Es rasselt auf ganzer Länge des Instruments. Ich habe die Gitarre ja jetzt neu eingestellt auf Drop C, wodurch es besser wurde, aber die Bünde sind halt abgenutzt und das ist weiterhin hörbar.
Das Abrichten werde ich meinem Gitarrenbauer überlassen das kann ich selbst nicht.
Reinkloppen werde ich an einem mal probieren. Hoffentlich löst das mein Problem...

Liebe Grüße

Svenja
"it´s better to burn out than to fade away."



Kurt Cobain (R.I.P)

Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 199
Registriert: 20.01.2016
Wohnort: zu hause
Gitarrist seit: Urzeiten

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von MukerBude » 23.03.2019, 01:27

Hi,
was ich jetzt nicht wirklich verstehe, warum machst Du Dir Gedanken, wenn die Klampfe sowieso zum Gitarrenbauer geht, um abgerichtet zu werden?

LG
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
Rocks4Life
born 2 post
Beiträge: 178
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW
Gitarrist seit: 2012

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Rocks4Life » 23.03.2019, 09:32

Naja sagen wir so.
Der Typ hat bei einer Epiphone einen klar abgehobenen Bund übersehen obwohl er genau den beheben sollte und stattdessen irgendwas anderes gemacht. Ich hab dann bei wem anders ne korrekte Diagnose und Lösung erhalten.
Bei der Hellraiser ist er der Meinung, die Bünde seien völlig ok, was ja nicht sein kann wenn die schon rasseln wie doof.
Eingestellt hat er sie dann irgendwie, und unbeschichtete Saiten draufgetan, was ich nicht wollte, wodurch ich sie danach dann noch korrigieren durfte, weil die Intonation so nicht stimmte.
Auf gut deutsch dem Kerl misstraue ich mittlerweile. Nimmt für Einstellen 40 Euro und macht aber irgendwas.
Daher frage ich vorher hier nach ob es Möglichkeiten gibt das Problem selbst zu lösen. Das Abrichten werde ich dann wohl bei einem andern Musikfachhandel machen lassen. Geld kostet es so oder so aber das Ergebnis soll ja vernünftig sein.

Liebe Grüße
"it´s better to burn out than to fade away."



Kurt Cobain (R.I.P)

Vollröhre
born 2 post
Beiträge: 176
Registriert: 20.05.2018
Gitarrist seit: 2015

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Vollröhre » 23.03.2019, 09:45

Rocks4Life hat geschrieben:Daher frage ich vorher hier nach ob es Möglichkeiten gibt das Problem selbst zu lösen. Das Abrichten werde ich dann wohl bei einem andern Musikfachhandel machen lassen. Geld kostet es so oder so aber das Ergebnis soll ja vernünftig sein.


So würde ich das auch machen. BTW: Du wohnst doch nicht weit von Europas grösstem Musikhändler weg. Haben die keine venünftige Werkstatt für grundlegende Abeiten, wie z. B. neu bundieren?

Benutzeravatar
Rocks4Life
born 2 post
Beiträge: 178
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW
Gitarrist seit: 2012

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Rocks4Life » 23.03.2019, 14:51

Hallöchen,

Meinst du Thomann? Der ist stolze 330km von hier. Müsste ich mal gucken wie man da gut hinkommt aber da ich kein Auto habe kommt das etwas teuer... da bin ich dann wahrscheinlich schon beim Reparaturpreis allein für die An-/Rückfahrt...
Aber da würde ich durchaus gern mal hin! Danke für den Tipp.

Liebe Grüße
"it´s better to burn out than to fade away."



Kurt Cobain (R.I.P)

Vollröhre
born 2 post
Beiträge: 176
Registriert: 20.05.2018
Gitarrist seit: 2015

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Vollröhre » 23.03.2019, 15:23

Nö, der Tipp ist musicstore in Köln.

Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 199
Registriert: 20.01.2016
Wohnort: zu hause
Gitarrist seit: Urzeiten

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von MukerBude » 23.03.2019, 16:05

Hi,
Du meinst den Baum, ist ja gut zu wissen!

Wenn Du einen fähigen Gitarren-Baumeister suchst, der auch akribisch genau arbeitet, kann ich Dir aus eigener Erfahrung bestens Andreas Cuntz empfehlen. Der sitzt im Schwarzwald, also Gitarre einpacken und hinschicken. Du kannst jeden Schritt seiner Arbeiten mit Ihm via E-Mail abstimmen...

Musikcstore ist allerhöchstens der größte Saftladen Europas. Schau mal hier, wie ich den Bewerte.

beste Grüße von
Peter aus der MukerBude

Vollröhre
born 2 post
Beiträge: 176
Registriert: 20.05.2018
Gitarrist seit: 2015

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Vollröhre » 23.03.2019, 16:15

MukerBude hat geschrieben:Musikcstore ist allerhöchstens der größte Saftladen Europas. Schau mal hier, wie ich den Bewerte.


Ich wollte hier keine Empfehlung für die Werkstatt von musicstore aussprechen. Ich war noch nie dort. Ich las nur den Wohnort von rocks4life und da ist eben Köln neben Bonn. Und das mit dem "grössten ...." ist aus deren eigener Werbung.

Ich habe mir allerdings schon einiges von musicstore schicken lassen und kann mich bisher nicht beklagen.

Benutzeravatar
Rocks4Life
born 2 post
Beiträge: 178
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW
Gitarrist seit: 2012

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Rocks4Life » 23.03.2019, 16:34

hallöchen,

Musicstore, achso! Klar... da war ich schon mehrfach. Schöner Laden, aber Reparatur habe ich da noch nicht machen lassen bisher.
Die sind halt doch eher Verkaufsladen als Werkstatt wie mir scheint.
Bei Musik Baum war ich noch nie. Ist mir ein bisschen zu weit weg.
CityMusic liegt näher für mich... Früher war der Laden einfach fairer was Preis und Leistung angeht.
Mag an mir liegen, aber wer nen abgehobenen Bundstab nicht als solchen erkennt und mir sagt, eingekerbte und eckig gespielte Bünde seien
"Doch grade erst richtig gut so"... Naja da macht man sich so sein Bild...
Und falls ich die direkt neu bundieren lasse, worüber ich wirklich nachdenke,
würde ich zu Edelstahl greifen wollen, weil meine USA damit butterweich spielbar ist.
Ob CityMusic Edelstahlbünde verbaut ist halt die Frage. und wie gut die dann verbaut wurden.
Ist zwar "nur" ein 800-Euro-Instrument, aber so schön und präzise gebaut...
Und da möchte ich kein Risiko eingehen.

Liebe Grüße

Svenja
"it´s better to burn out than to fade away."



Kurt Cobain (R.I.P)

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 453
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Ratatosk » 26.03.2019, 15:37

Den musicstore als den allergrößten Saftladen zu bezeichnen finde ich jetzt aber ein wenig drüber. Ich z.B. habe da durchaus gute Erfahrungen mit kleinen Reparaturarbeiten gemacht und auch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Scheint mir eine sehr subjektive Erfahrung zu sein und kein Allgemeinplatz.

Zum Problem: ich würde mir noch ein paar andere Meinungen einholen. Vielleicht kannst Du Dich ja auch mal an Ulis Musik in Köln Ehrenfeld wenden. Man kann ja auch mal vorab anrufen und das Problem schildern. Von Bonn aus keine weite Reise.

Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 199
Registriert: 20.01.2016
Wohnort: zu hause
Gitarrist seit: Urzeiten

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von MukerBude » 28.03.2019, 22:14

Ratatosk hat geschrieben:Den musicstore als den allergrößten Saftladen zu bezeichnen finde ich jetzt aber ein wenig drüber.
Musicstore ist nicht der Größte MusikalienHändler Europas.

In Anbetracht des Saftladens den sie im Obergeschoss betreiben ist meine Beschreibung 'Größter Saftladen' kein Diffamierung.

MukerBude kann mehr als ein Dutzend verbriefte Fehlleistungen des musicstore darlegen.

Bitte urteile nicht vorschnell unreflektiert subjektiv.

rät
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 453
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von Ratatosk » 29.03.2019, 11:29

Bitte urteile nicht vorschnell unreflektiert subjektiv.


Ist das jetzt ein Witz? Genau das machst Du nämlich :lol:

Du bist ja ne Marke.

Also ich habe auch gute Erfahrungen mit dem Musicstore gemacht.

Bitte urteile nicht vorschnell unreflektiert subjektiv. :twisted:

Alter Schwede, wenn ich mir so Deine Beiträge durchlese wird mir aber so einiges klar.
Nichts für ungut aber ich mag so unreflektierte Kopfmenschen mit aufgeblasenen Ego nicht.

Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 199
Registriert: 20.01.2016
Wohnort: zu hause
Gitarrist seit: Urzeiten

Re: Griffbrett geschwunden oder Bünde rausgehoben?

Erstellt: von MukerBude » 29.03.2019, 20:44

Ratatosk hat geschrieben:
Bitte urteile nicht vorschnell unreflektiert subjektiv.
Ist das jetzt ein Witz? Genau das machst Du nämlich :lol:
Hast Du möglicherweise überlesen:
"MukerBude kann mehr als ein Dutzend verbriefte Fehlleistungen des musicstore darlegen."

es grüßt
Peter aus der MukerBude

20 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste