Schmerzen Ellbogen/Schulter

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Jacky09
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 01.02.2019
Gitarrist seit: 10/2018

Schmerzen Ellbogen/Schulter

Erstellt: von Jacky09 » 01.02.2019, 13:52

Hallo zusammen.

Ich bin den ersten Tag hier und wende mich mit einem ziemlichen Problem an euch.
Seit gut 2 Monaten spiele ich ernsthafter Gitarre und bringe mir das im Selbststudium bei. Nebenher mache ich auch einiges an Sport und habe bei Liegestützen und Gewichte stemmen festgestellt, dass ich ziemliche Schmerzen im Ellbogen und dem Schultermuskel auf der linken Seite habe. Beim Gitarre spielen merke ich das eigentlich nicht so, nur vorhin hat es mir mal einen kurzen Stich gegeben und dann kam ich erst drauf, dass daher meine Schmerzen kommen. Und ich habe die ganze Zeit gerätselt, woher das kommt^^

Bei mir ist die Handhaltung noch immer nicht ganz flüssig. Ich habe kleine Finger und bei manchen Griffen schaffe ich es noch nicht, dass Handgelenk gerade zu halten, sondern muss es abknicken um an manche Griffe zu kommen. Liegt es vielleicht daran, dass daher die Schmerzen kommen und hattet ihr am Anfang ähnliche Probleme?

Liebe Grüße Jacky

Vollröhre
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 104
Registriert: 20.05.2018
Gitarrist seit: 2015

Re: Schmerzen Ellbogen/Schulter

Erstellt: von Vollröhre » 01.02.2019, 14:40

Was spricht dagegen, mal zum Arzt zu gehen? Überlastungen machen sich i. d. R. nicht durch stechende Schmerzen bemerkbar. Schmerzen am Ellbogen sind evtl. "Tennisarm" (Entzündung oben) oder "Golfer Ellbogen" (Entzündung am Sehnenansatz unten). Kann prinzipiell auch beim Gitarre spielen auftreten. Wie gesagt: Geh zum Arzt, alles andere ist Kaffeesatzraten.

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2389
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Schmerzen Ellbogen/Schulter

Erstellt: von Funplayer99 » 01.02.2019, 15:44

Ich kann Vollröhre zur beipflichten.Ein Arzt sollte sich das anschauen...jeder von uns kann zwar in die Glaskugel schauen und Vermutungen anstellen wieso weshalb und warum du Probleme hast....aber das wird nicht helfen.
Meine Dame ist Physiotherapeutin und sie hat einige Möglichkeiten aufgezählt,welche ich hier nicht schreiben werde...weil sie eben nur Vermutungen sind.
Sie meinte aber auch...geh zu einem Arzt bzw Facharzt und lass dich untersuchen.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Jacky09
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 01.02.2019
Gitarrist seit: 10/2018

Re: Schmerzen Ellbogen/Schulter

Erstellt: von Jacky09 » 05.02.2019, 21:20

Alles klar. Danke euch ;-)

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6499
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Re: Schmerzen Ellbogen/Schulter

Erstellt: von Harry83 » 06.02.2019, 18:13

Hallo Jacky!

Als ich anfing, erging es mir mal ähnlich. Ab und an hatte ich ein Ziehen bzw. Stechen. Anfangs nur vereinzelt. Doch nach und nach, zog der Schmerz durch den ganzen Arm. Also bin ich zum Arzt. Diagnose: Sehnenscheidenentzündung. Er verschrieb mir Tabletten, und empfahl mir ein Schmerzgel. Solange ich Probleme habe, sollte ich. wenn möglich, Anstrengungen vermeiden.

Ob es vom Gitarre spielen kam, weiß ich nicht. Zu der Zeit, saß ich noch im Büro. Durch das Schreiben auf der Tastatur, konnte es auch kommen. Wie die anderen schon schrieben; lass mal einen Arzt drüber gucken.

Unnatürliche Haltungen der Gelenke, fördern leider solche Beschwerden.

Gute Besserung!
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8689
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Schmerzen Ellbogen/Schulter

Erstellt: von mjchael » 06.02.2019, 20:29

Wie stark die Einschränkung durch ein Schnappgelenk ist, kann nur ein Arzt und oder Physiotherapeut beurteilen und behandeln. Ferndiagnosen via Internet habe den gleichen Aussagewert wie Horoskope von Tageszeitungen.
Selbst wenn einer unter Schnappgelenke leiden sollte, ist mehr als fraglich, in wie weit die Erfahrungen vergleichbar sind.
Welche Therapie angebracht ist (Entzündungshemmung, Tonusteduzierung, konservative Terapie wie Massage, Dehnung, Schonung oder doch eine Operation) das kann nur ein Arzt vor Ort beurteilen.

Alles andere wäre unverantwortlich.

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast