KnüpfBlock nachträglich um 6 Bohrungen erweitern

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 169
Registriert: 20.01.2016
Wohnort: zu hause
Gitarrist seit: Urzeiten

KnüpfBlock nachträglich um 6 Bohrungen erweitern

Erstellt: von MukerBude » 10.03.2016, 19:55

Wie läßt sich der KnüpfBlock einer BioKlampfe um weitere sechs Bohrungen erweitern?
Hat jemand das schon mal gemacht?
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 451
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Re: KnüpfBlock nachträglich um 6 Bohrungen erweitern

Erstellt: von Ratatosk » 11.03.2016, 07:23

Was ist eine "Bioklampfe" für Dich genau?
Was sollen die 6 Bohrungen bewirken? Willst Du ne 12 saitige Konzertgitarre bauen?
Bin verwirrt...

Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 169
Registriert: 20.01.2016
Wohnort: zu hause
Gitarrist seit: Urzeiten

Re: KnüpfBlock nachträglich um 6 Bohrungen erweitern

Erstellt: von MukerBude » 11.03.2016, 15:26

Sorry, ist so eine Redewendung von mir. BioGitarren sind für mich alle die die keinen Strom verbrauchen. Also das Gegenteil von StromGitarren.
Ich würde gerne aus einem normal KnüpfBlock mit 6 Löschern einen s.g. 12-Loch KnüpfBlock machen. Das dient der leichteren Befestigung der NylonSaiten. Wie hier im Bild zu sehen ist.
Dateianhänge
12Löch-KnüpfBlock.jpg
12Löch-KnüpfBlock.jpg (30.42 KiB) 497 mal betrachtet
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 451
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Re: KnüpfBlock nachträglich um 6 Bohrungen erweitern

Erstellt: von Ratatosk » 11.03.2016, 16:39

ok, jetzt verstehe ich das. Da kann ich keine gescheite Antwort drauf geben, da ich kein Holzwurm bin.

Zur Not gibt es auch so etwas:

https://www.thomann.de/de/string_tie_black.htm

ist alles Geschmackssache

Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 169
Registriert: 20.01.2016
Wohnort: zu hause
Gitarrist seit: Urzeiten

Re: KnüpfBlock nachträglich um 6 Bohrungen erweitern

Erstellt: von MukerBude » 11.03.2016, 19:40

Um nicht mehr knoten zu müssen bin ich mal auf diese Idee gekommen. Sieht aber irgendwie S....ße aus ;-)
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2389
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: KnüpfBlock nachträglich um 6 Bohrungen erweitern

Erstellt: von Funplayer99 » 12.03.2016, 12:08

Um die Bohrungen vernünftig in einen montierten Knüpfsteg zu machen müßte man den Träger von der Decke ablösen.Was je nach verwendeten Leim mitunter schwer sein könnte,denn nicht jeder Leim ist unter Dampf lösbar.Wenn man die Bohung bei montierten Knüpfsteg reinmachen will, werden die immer krumm weil man immer einen Winkel (abhängig von der verwendeten Bohrmaschine und Bohrerlänge oder Dremel mit flexibler Welle) hat.
Ich mache bei meiner Klassik und Nylon immer Knoten.Ich fange bei der hohen E-Saite an und klemme das Saitenende dann bei der nächsten Saite mit ein.Das geht schnell und sieht sauber aus.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 169
Registriert: 20.01.2016
Wohnort: zu hause
Gitarrist seit: Urzeiten

Re: KnüpfBlock nachträglich um 6 Bohrungen erweitern

Erstellt: von MukerBude » 15.03.2016, 21:16

Ja, ich dachte bisher auch stehts in maschinellen Kategorien. BohrMaschine, Drehmel etc.
Nein, die Lösung ist wie so oft sehr einfach. Noch ist es Theorie, aber das Stöbern bei ModellBauern hat mich drauf gebracht. In BauMärkten gibt es AluminiumRohre (Röhrschen) mit einem Durschmesser von 3mm, darin werde ich einen 1mm Bohrer mit EpoxydHarz kleben. So entsteht ein 20 - 30 - 50cm langer 1mm Bohrer (ganz nach belieben) den ich wohl per HandBetrieb ins Holz treiben werde. Die Decke wird mit einem PappKarton vor Kratzern geschützt, der gleichzeitig als BohrSchablone dient.
12 LochBohrung leicht und vor allem selber gemacht.
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
MarkusG
DailyWriter
Beiträge: 501
Registriert: 29.11.2012
Wohnort: westl. von München

Re: KnüpfBlock nachträglich um 6 Bohrungen erweitern

Erstellt: von MarkusG » 15.03.2016, 21:27

Hört sich für mich nach Blasen an den Fingern an. Aber wenn nicht gerade der Euler'sche Knickfall eintritt mag das ein gangbarer Weg sein. Die notwendige Geduld bringst du sicher mit.
Berichte uns, wenn's geklappt hat
Anmerkung: Dieser Text enthält keinen der Begriffe Bombe, Ossama, Geldwäsche oder Drogenhandel. Sollte ausnahmsweise das Wort Anschlag verwendet werden, so bezieht sich dies ausschliesslich auf die Erzeugung von Tönen mit musikalischen Instrumenten.

Gruss Markus

Benutzeravatar
AyKay
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 104
Registriert: 07.07.2014
Wohnort: bei Kaiserslautern

Re: KnüpfBlock nachträglich um 6 Bohrungen erweitern

Erstellt: von AyKay » 16.03.2016, 18:54

Früher habe ich bei einem blauen Fingernagel immer die Nadel einer Injektions-Spritze genommen, um meinen Fingernagel aufzubohren und den Druck abzulassen - kann man schön dosiert hin- und herdrehen. Hab's bei einem Gitarrensteg noch nicht probiert, aber vielleicht geht das auch.
Bei mir ist H B (und b Bes)

Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 169
Registriert: 20.01.2016
Wohnort: zu hause
Gitarrist seit: Urzeiten

Re: KnüpfBlock nachträglich um 6 Bohrungen erweitern

Erstellt: von MukerBude » 17.03.2016, 20:03

MarkusG hat geschrieben:...wenn nicht gerade der Euler'sche Knickfall eintritt mag das ein gangbarer Weg sein

So stark werde ich wohl nicht drücken bzw. drücken können, dass beim handBohrer der EulerKnick eintritt ;-)
Theo Retich findet das alles ganz leicht. Wie ich jedoch herhausgefunden habe, sind die ursprünglichen Löcher stark zur Decke hin abgeschrägt. Von der Decke aus gesehen in Richtung Schallloch steigt díe Bohrung in an. Da ich aber nur paralell zur Decke Bohren kann, wirft sich die Frage auf, ob oberhalb des Lochs noch genug Material vorhanden ist, welches die Spannungen aushält?

Skizze_KnüpfBlock.jpg
Skizze_KnüpfBlock.jpg (10.88 KiB) 420 mal betrachtet

KnüpfBlock von der Seite. Rot der Verlauf der Saite in der ursprünglichen Bohrung. Grün die Möglichkeit ein weiteres Loch anzubringen.
Peter aus der MukerBude

Benutzeravatar
MukerBude
born 2 post
Beiträge: 169
Registriert: 20.01.2016
Wohnort: zu hause
Gitarrist seit: Urzeiten

Re: KnüpfBlock nachträglich um 6 Bohrungen erweitern

Erstellt: von MukerBude » 02.02.2018, 16:51

Upps, sehe gerade, dass ich das Ergebnis schuldig geblieben bin...
Dateianhänge
12 Loch Bohrung_04.jpg
Zur Stabilität habe ich eine kleine Platte aus Pertinax angebracht.
12 Loch Bohrung_04.jpg (25.33 KiB) 177 mal betrachtet
MS_im Detail.jpg
So sieht es mit Saiten aus
MS_im Detail.jpg (19.54 KiB) 177 mal betrachtet
Peter aus der MukerBude

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste