Symmetrie - Tetrachord

1 Beitrag   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
GuitarRalf
DailyWriter
Beiträge: 500
Registriert: 09.07.2014

Symmetrie - Tetrachord

Erstellt: von GuitarRalf » 09.12.2017, 08:12

Ho Ho Ho :) ,

der Adventskalender bescherte mir den Tetrachord. Nun welchen Tetrachord? Nehmen wie mal die Tonbeschreibung als Beispiel. Oder was macht die Terz zur Terz? (mmmh, ein etwas ruckeliger Start)

Der Abstand zwischen Prime und Oktave wird in 12 Halbtöne eingeteilt. Dieser Abstand wird inklusive Start- und Zielton mit 8 Töne gefüllt. Und diese 8 Töne bilden 2 Tetrachorde.

Nun neigt ein ordnungsliebender Mensch dazu, durch eine Symmetrie Beruhigung zu erfahren. Nur welche Formen von Symmetrie gibt es in der Musik und sind diese für ihre Verwendung verantwortlich?

Arbeiten mit dem Scalegenerator .

https://www.guitarmasterclass.net/scalegenerator/

brachte mich zu folgenden Überlegungen.

Es wird häufig auf die Nutzung von ionisch, dorisch und phrygisch verwiesen. Nun, diese Skalen haben alle eine Symmetrie. Die Anordnung/Intervalle der beiden Tongruppen(Tetrachrds) 1234 und 5678 sind in diesen Skalen gleich.

C Ionian
Bild

Die Stufentheorie vermittelt die Akkordformen für Terzschichtungen:
(Prime, Terz, Quinte)
I Dur II Moll III Moll IV Dur V Dur VI Moll VII Dim
(... + Septime)
I j7 II m7 III m7 IV j7 V dom7 VI m7 VII m7b5


C Dorian
Bild

...
(Prime, Terz, Quinte)
I Moll II Moll III Dur IV Dur V Moll VI Dim VII Dur
(... + Septime)
I m7 II m7 III j7 iV dom7 V m7 VI m7b5 VII j7


C Phrygian
Bild

...
(Prime, Terz, Quinte)
I Moll II Dur III Dur IV Moll V Dim VI Dur VII Moll
(... + Septime)
I m7 II j7 III dom7 IV m7 V m7b5 VI j7 VII m7



C 4te 8Tonsymmetrie
Bild


Nun, hierfür habe ich keine, der Stufentheorie angelehnte Akkordfolge. Eine Terzschichtung ergibt

C-E-G-H / 4-3-4 / j7
Db-F-Ab-C / 4-3-4 / j7
E-G-H-Db / 3-4-2 / Moll mit verminderter Septime
F-Ab-C-E / 3-4-4 / Moll mit großer Septime
G-H-Db-F /4-2-4/ verminderte Quinte
Ab-C-E-G / 4-4-3 / aug7
H-Db-F-Ab / 2-4-3 / verminderte Terz

Mit der I. Stufe haben
    die Stufen III und VI 3 gemeinsame Töne,
    die Stufen IV und V 2 gemeinsame Töne
    die Stufen II und VII einen gemeinsamen Ton

die Stufen
    II und VII haben 3 gemeinsame Töne
    III und VI haben 2 gemeinsame Töne
    IV und V haben 1 gemeinsamen Ton

Was ich damit nun direkt anfangen soll, ist mir noch nicht ganz klar.( Töne sind ja nun nicht immer das Maß aller Dinge. Die Pentatonik greift z.B. wie der Name schon sagt auf 5 zurück.

Na mal ausprobieren, vielleicht klappt das ja mit dem embedded Link.

Sk°l
...Die Gitarre ist viel zu sturr, als dass die sänge... Ach, wäre ich doch ein fähiger Musiker...

1 Beitrag   •   Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste