Versand aus dem Ausland?

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Versand aus dem Ausland?

Erstellt: von everyBlues » 17.08.2017, 18:23

Hi leutz,
ich möchte mir eine Ibanez kaufen, leider leider scheinen alle meine gewünschten Farben und Spezifikationen nicht in Deutschland bzw, nicht in Europa erhältlich zu sein. Nachfragen in den einzelnen Musik stores haben bisher auch nicht viel ergeben.

ich weiß das ich in USA bestellen kann.......Aber wie läuft sowas? Da kommen doch bestimmt erhebliche Zollgebühren auf mich zu?

Kann jemand von euch darüber mehr berichten?

Ich bin nicht bereit nur diese wirklich kleine Auswahl in Betracht zu ziehen, die für Europa gedacht ist.
Wieso, ist das eigentlich so? warum bekommt man nicht auch hier alle Modelle?

LG

Benutzeravatar
OldDad
öfter hier
Beiträge: 76
Registriert: 12.04.2017
Gitarrist seit: 04.2017

Re: Versand aus dem Ausland?

Erstellt: von OldDad » 17.08.2017, 22:26

Ich würde einfach beim Meindl-Vertrieb Europa direkt nachfragen. Kann mir nicht vorstellen, dass dein Modell nicht irgendwo in der EU rumhängt. Was suchst du denn genau ? Kann mir vorstellen, dass die 3 großen Online-Händler kein richtiges Interesse daran haben, sich auf die Suche nach dem Besonderen zu machen. In der Zeit können sie 3 oder 4 "normale" Kunden bedienen und mehr verdienen. Sprichst du also nicht mit dem Special-Verkäufer für VIP-Kunden bekommst du das was da ist.
USA Import ist nichts besonderes. Teilweise haben die großen Shops sogar auf ihrer Homepage Info´s zum Versand nach Deutschland.
USA Importe waren hier auch im Forum schon öfter ein Thema.
Richtig Auswahl hast du natürlich in Asien/Japan insbesondere Tokio - Wahnsinns Schnäppchen.
http://www.ibanez.co.jp/support/catalog/2017_EG.pdf

Am besten die App downloaden - https://play.google.com/store/apps/deta ... lapp&hl=de - Brückentage suchen, Ticket schon ab 320 € in die Staaten buchen und kräftig shoppen. Macht noch mehr Spaß als auf das Paket zu warten und die Rabatte, persönlich vor Ort, sind auch viel höher ;)

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Re: Versand aus dem Ausland?

Erstellt: von everyBlues » 18.08.2017, 08:57

Danke OldDad

Die links sind gut. das Ganze gleich mit einer Reise verbinden wäre natürlich ganz ganz super..............Mal schauen.
Ibanez hat ja wirklich schöne Gitarren.......... mal sehen..........

Hast Du dir schon einmal Gitarren mit nach Deutschland gebracht? Wie läuft das......... alles Reibungslos?

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2636
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Versand aus dem Ausland?

Erstellt: von Software-Pirat » 18.08.2017, 09:19

Also rein theoretisch kannst du schon etwas in den USA bestellen. Es fallen halt die Zollkosten an. Je nachdem, ob der Händler die Gitarre verzollt, oder du selbst als Importeur geführt wirst, hast du entsprechend mehr oder weniger Aufwand.
Bei einer Reise in die USA, mußt du bei der Rückreise die Gitarre beim Zoll anmelden und dann entsprechend auch verzollen. Wie aufwendig das ist, kann ich dir nicht sagen, hängt wohl zum Teil auch vom Zollbeamten ab. Du solltest aber auf jeden Fall die Rechnung griffbereit haben.
Vielleicht hilft dir dieser Link weiter: https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/P ... _node.html
Kurze Anmerkung: Bei Instrumenten kommt noch das Thema Holz hinzu, da diverse Hölzer halt nicht mehr gehandelt werden dürfen. Hier bin ich aber überfragt, wie die Regelung aussieht.

Edit: Hier noch ein Link: https://www.musiker-board.de/threads/so ... ll.223014/

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Re: Versand aus dem Ausland?

Erstellt: von everyBlues » 18.08.2017, 11:25

Vielen Dank Software-Pirat,

Ich habe zwei Zusagen bekommen. Kann also auch in Deutschland kaufen.

Ich erwähne es gerne an dieser Stelle "Thomann" und der " Musicstore Köln" sind es nicht!! Es ist eher so wie OldDad es schon erzählte. Denen kummert der Kunde mit seinen Wünschen wohl wenig. Die geben sich erst gar keine große Mühe..........
Thomann hat mich als Kunde verloren.......Music Store wird der Nächste sein.

Aufgefallen ist mir, dass der Musicstore meist nicht unter 4 Sterne Bewertungen zulässt.......bei wenigen Bewertungen, und das, bei soo vielen Kunden?
Meine Negativ- Bewertung wurde erst gar nicht veröffentlicht....naja...Ich hatte eine "Jack and danny" dieses Mal relativ schlecht bewertet. Und ich bin bestimmt nicht sooo pingelig was dieses J&D's angeht......ich habe hier zwei von denen zu stehen die sogar recht gut sind, nachdem man, ein vernünftiges Setup duchgefürt hat ;) !

Egal dieses Mal dann eine Ibanez!! Aber eben nur so, wie sie mir dann auch wirklich gefällt.........Komisch das es im Vertrieb solche Unterschiede gibt, und hier, bei uns in Deutschland, eben nicht alles erhältlich ist. Warum das so ist, interessiert mich schon mal.
Für die Zukunft werde ich mich wohl immer woanders als bei den Großen umsehen. Mein Geld kann ich überall lassen :D

Benutzeravatar
OldDad
öfter hier
Beiträge: 76
Registriert: 12.04.2017
Gitarrist seit: 04.2017

Re: Versand aus dem Ausland?

Erstellt: von OldDad » 18.08.2017, 18:45

Glückwunsch, vielleicht berichtest du nach dem Erwerb mal was du "besonderes" gefunden hast.

Nochmal zu deiner Frage zum eingeschränktem Angbot in Deitschland. Ein, wenn nicht der Grund dafür dürfte sein, dass
auch im Gitarrenbusiness der Markt das Angebot bestimmt. Die verschiedenen Vertriebsgebiete werden eben von rechtlich
selbstständigen Firmen (wie z.B. Roland Meindl - http://www.meinldistribution.eu/distrib ... biete.html - ) betreut und beschickt.
Die müssen einen gewinnbringenden Absatz ihrer Produkte hinbekommen. Und das richtet sich eben nach der Nachfrage/Absatzkapazitäten im jeweiligen Gebiet. Auch die Marktanteile von Mitbewerbern spielen eine große Rolle.
Viele Modelle werden ja auch als Limited Editons/Sondermodelle nur für bestimmte Länder produziert um die Bekanntheit zu steigern oder zu erhalten.
Es ist halt ein hart umkämpfter Markt.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Re: Versand aus dem Ausland?

Erstellt: von everyBlues » 18.08.2017, 19:38

OldDad hat geschrieben:Glückwunsch, vielleicht berichtest du nach dem Erwerb mal was du "besonderes" gefunden hast.
.


Naja sooo besonders ist das nun nicht. Ich habe die Ibanez AS 73 im Auge. Allerdings scheint es diese nur in Sunburst tobacco mit Dot-Inlays zu geben, zumindest bei uns. So gefällt sie mir aber nicht.

Woanders gibt es diese Gitarre, in dieser Farbe, auch mit Block-Inlays. Außerdem gibt es davon eben noch mehr Farbvarianten, aber eben nicht bei uns. Bei uns sind es nur drei. Eine andere Farbvariante kostet dann, auch bei uns schon, über 100 Euro mehr.
Ich komme also auf ein Preis von ca 500,- Euro. Ist nicht das Teuerste, ich weiß. Aber teuer genug um auch optisch keine Abstriche zu machen. Und um so teurer um so pingeliger werde ich :twisted:. Ist doch klar!

Mit gefällt die Antique Amber ganz gut, Cherry Red, oder Mint Blue (die letzte wird wohl weniger Freunde finden :lol:), mit Block-inlays. Ich mag die Dot in diesem Fall nicht so.
Die Mint Blue gibt es ab Ende August auch auf dem deutschen Markt.

Gibson möchte ich genauso wenig wie Fender. Nicht wegen dem mehr an Geld, sondern weil mir diese Gitarren zu überteuert sind (Preis/ leistung) und es mittlerweile Besseres gibt, für weniger Geld. Weshalb ich oft mals den Preisvergleich zu diesen Gitarren nicht so recht verstehe. "Naja für den Preis" liest man da sehr oft.... woran wird der Preis gemessen? Am "Original" ? Die Zeiten sind längst vorbei, wo Gibson und Fender Vorn standen.
Und auch 500,- ist ne menge Geld, egal ob man's hat oder nicht. Da verlange ich einiges für.

Ja es ist wohl ein hart umkämpfter Markt. Und der Absatz muss stimmen, auch gut. Aber wenn man als Kunde wünsche hat, sollte man dem doch mal nachgehen.......... oder geht das erst jenseits der 5000,-.
Für den Kunden ist es doch recht ärgerlich wenn er sich ein Modell ausgesucht hat und dann feststellen muss, dass die ganzen Variationen für ihn nur schwer bis gar nicht erhältlich sind.

Den deutschen Ibanez Vertrieb habe ich bereits angeschrieben. Ein sehr netter und zuvorkommender Kontakt per E- Mail.

Sorry! bin ein wenig ..hm....verärgert. Kunden bezahlen ja schließlich Geld, für das sie gearbeitet haben. Und bei dem was manchmal so läuft.......... Nicht jetzt nur hier, meinen Wünschen betreffend, sondern überhaupt........... :twisted:

An euch aber vielen lieben Dank!
Ich werde schon etwas finden.........naaja und ist ja auch nicht die Erste .........eigentlich braucht man so viel doch gar nicht.

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste