Home Recording Latenz Problem mit Bias FX

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Hufi123
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 24.02.2014
Wohnort: Malgersdorf
Gitarrist seit: 2005

Home Recording Latenz Problem mit Bias FX

Erstellt: von Hufi123 » 08.02.2017, 16:46

Hallo Leute,

Ich habe mir vor kurzem fürs Üben und Recorden Bias FX zugelegt. Bin von dem Programm an sich sehr begeistert. Als Interface nutze ich einen Line 6 POD X3. Und genau da liegt glaube ich das Problem. Ich kann in den Audio Settings von BIAS den von Line 6 bereitgestellten ASIO Treiber für den POD nicht auswählen. Wenn ich dies tue kommt die Meldung "Asio driver open failure" und BIAS hängt sich auf. Das einzige was ich machen kann ist "Windows Audio" auszuwählen. Auf diese Art geht es einigermaßen allerdings ist die Latenz relativ groß. Ohne Störgeräusche zu bekommen kann ich sie nur bis 10,9 ms runterregeln, was bei flinken Riffs (spiele hauptsächlich Metal) schon durchaus nervt. Mein Laptop ist ein Acer Aspire V5-571-PG mit einem erst kürzlich auf 8 GB aufgestockten Arbeitsspeicher. Als Abhöre nutze ich ein Paar Fluid Audio Monitore. Habt Ihr irgendwelche Ideen wie ich mit Bias und dem POD weniger Latenz erreichen kann? ich habe auch schon Google gefragt und herausgefunden, dass BIAS scheinbar mit vielen Line 6 Interfaces Probleme hat. Vllt. könnt ihr mir mal günstige aber qualitativ gute Interfaces als Alternative vorschlagen die nach euren Erfahrungen auf jeden Fall mit BIAS FX zusammenarbeiten.

So jetzt habe ich hoffentlich alles gut geschildert. :D Ich danke euch schonmal für eure Antworten.

====)) Hufi

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1522
Registriert: 05.08.2011

Re: Home Recording Latenz Problem mit Bias FX

Erstellt: von ZeroOne » 08.02.2017, 17:31

Kostenloser Vorschlag:

Läuft der asiotreiber vom Pod in deiner DAW? Wenn ja, dann wähle doch einfach bias als vst in deiner DAW aus und spiel darüber.

Ich benutz bias halt mit nem rme Interface, das bringt doch nicht weiter.

Hufi123
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 24.02.2014
Wohnort: Malgersdorf
Gitarrist seit: 2005

Re: Home Recording Latenz Problem mit Bias FX

Erstellt: von Hufi123 » 08.02.2017, 18:21

Danke für deinen Vorschlag ZeroOne. Allerdings sind wir wenn ich in meiner DAW (ist übrigens Tracktion 5.4.4) den Asio-Treiber auswähle wieder genauso weit...."Asio driver open failure". Trotzdem Vielen Dank!

Hufi123
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 24.02.2014
Wohnort: Malgersdorf
Gitarrist seit: 2005

Re: Home Recording Latenz Problem mit Bias FX

Erstellt: von Hufi123 » 08.02.2017, 19:20

Ich wäre jetzt aber auch nicht ganz abgeneigt mir ein neues aktuelleres Interface zu kaufen. hat sonst irgendjemand gute Erfahrungen mit einem bestimmten Interface und Bias gemacht? Was noch interessant sein könnte: auf meinem Laptop läuft Windows 8.

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1522
Registriert: 05.08.2011

Re: Home Recording Latenz Problem mit Bias FX

Erstellt: von ZeroOne » 09.02.2017, 07:19

Du könntest auch noch asio4all ausprobieren.

Ansonsten, von mir und bekannten weiß ich, dass bias auf jeden Fall mit focusrite, Roland und RME funktioniert. Ich sehe aber auch keinen Grund warum es nicht mit jedem anderen Interface klappen sollte.

Wie sieht denn dein Budget aus?

Beachte auch, dass es ohne FireWire oder pci-e kaum unter 6 ms geht.

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3483
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Re: Home Recording Latenz Problem mit Bias FX

Erstellt: von musicdevil » 23.02.2017, 21:58

Seit zwei Wochen keine Antwort, war wohl nicht so wichtig :D

Hufi123
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 24.02.2014
Wohnort: Malgersdorf
Gitarrist seit: 2005

Re: Home Recording Latenz Problem mit Bias FX

Erstellt: von Hufi123 » 27.02.2017, 16:34

Sorry. War einiges los in letzter Zeit. Ich habe mir jetzt das Roland Quad Capture Interface gekauft und bin nach einigen Anlaufschwierigkeiten voll zufrieden. Mit dem Treiber des Quad Capture läuft es zwar aus irgend einem seltsamen Grund wieder nicht aber mit Asio4All gehts. Das hat beim POD nicht funktioniert. Und die Latenz bekomme ich jetzt runter auf 3,6 ms (160 samples). Also alles gut. Und das Interface hat den Vorteil, dass es keine extra Stromversorgung braucht weil es über USB läuft. Da konnte ich meinen Eltern noch gleich erzählen, dass ich ab jetzt Strom spare...wieder ein paar Pluspunkte gesammelt :) Ende gut alles gut.

Vielen Dank für eure Hilfe

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1522
Registriert: 05.08.2011

Re: Home Recording Latenz Problem mit Bias FX

Erstellt: von ZeroOne » 28.02.2017, 17:38

Dass der Treiber vom Roland nicht funktioniert ist aber trotzdem nicht normal.

Bias ist übrigens ziemlich prozessorintensiv, das wars wohl mit Stromsparen ;)

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste