Töne auf dem Griffbrett? Verwirrt

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Starrider
Schreibmaschine
Beiträge: 635
Registriert: 17.09.2011
Wohnort: Hannover

Töne auf dem Griffbrett? Verwirrt

Erstellt: von Starrider » 19.02.2017, 12:27

Hey,

ich habe gerade ein Problem in der Theorie und stehe gerade total auf dem Schlauch . :(

Wir haben im Unterricht Barrè Akkorde auf der E und A Saite gemacht und diese verschoben zu den (vollen? ich weis die Bezeichnung gerade nicht. Ich meine ohne Vorzeichen) Akkorden. Ich hoffe ihr wisst was ich meine?

Auf der E Saite ist es ja:
1. Bund F
3. Bund G
5. Bund A

Auf der A Saite dann:
2. Bund B
4. Bund C???

Und beim C bin ich jetzt verwirrt. Ich habe im Internet jetzt gesehen das das C im 3. Bund sein soll?
Aber ist doch immer: Ganzton - Ganzton - Halbton - Ganzton - Ganzton - Halbton (oder habe ich das auch schon falsch verstanden?
Dann ist es doch immer:
2 Bunde weiter (der nächste Ton) - 2 Bunde - 1 Bund
Dann wäre das C im 4 Bund. Das soll aber C# sein und das C schon im 3. Bund.

Das passt irgendwie nicht. Könnt ihr mir sagen wo der Fehler ist? Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
Gib NIEMALS auf, egal wie schwer etwas dir fällt!

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2636
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Töne auf dem Griffbrett? Verwirrt

Erstellt: von Software-Pirat » 19.02.2017, 14:09

Ja, das C sollte auch im 3. Bund liegen. Es gibt nämlich zwischen dem b und dem C keinen zusätzlichen Halbton mehr. Wirf mal einen Blick auf den Wiki-Artikel, da ist das gut erklärt: https://de.wikipedia.org/wiki/Tonleiter

Edit: Paß auf auf, daß du B (das deutsche H) nicht mit dem deutschen b (engl. Bb) oder auch A# verwechselst.

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 629
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Re: Töne auf dem Griffbrett? Verwirrt

Erstellt: von Hendock » 19.02.2017, 16:47

Starrider hat geschrieben:Aber ist doch immer: Ganzton - Ganzton - Halbton - Ganzton - Ganzton - Halbton (oder habe ich das auch schon falsch verstanden?

Von Bund zu Bund ist auf der Gitarre immer nur ein Halbton Abstand. Was du meinst sind Tonleitern. Z.B.:

C - Ganzton - D - Ganzton - E - Halbton - F - Ganzton - G - Ganzton - A - Ganzton - H (oder B) - Halbton - C

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 629
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Re: Töne auf dem Griffbrett? Verwirrt

Erstellt: von Hendock » 19.02.2017, 16:55

Starrider hat geschrieben:Wir haben im Unterricht Barrè Akkorde auf der E und A Saite gemacht und diese verschoben zu den (vollen? ich weis die Bezeichnung gerade nicht. Ich meine ohne Vorzeichen) Akkorden. Ich hoffe ihr wisst was ich meine?

Die Töne ohne Vorzeichen nennt man Stammtöne. So würde ich die entsprechenden Akkorde auch die Akkorde der Stammtöne nennen.

Benutzeravatar
Starrider
Schreibmaschine
Beiträge: 635
Registriert: 17.09.2011
Wohnort: Hannover

Re: Töne auf dem Griffbrett? Verwirrt

Erstellt: von Starrider » 19.02.2017, 20:49

Danke für eure Erklärungen. Ich wusste nicht dass generell zwischen B und C grundsätzlich nur ein Halbtonschritt ist, ich ging davon aus dass das nur bei der C-Dur Tonleiter so ist.
Jetzt habe ich es verstanden. Danke :D
Gib NIEMALS auf, egal wie schwer etwas dir fällt!

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 629
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Re: Töne auf dem Griffbrett? Verwirrt

Erstellt: von Hendock » 20.02.2017, 08:22

Starrider hat geschrieben:Ich wusste nicht dass generell zwischen B und C grundsätzlich nur ein Halbtonschritt ist, ich ging davon aus dass das nur bei der C-Dur Tonleiter so ist.

Achtung Denkfehler! Wenn zwischen zwei Tönen ein Ganztonschritt ist, ist er das auch in einer Tonleiter. Eine Tonleiter zeichnet sich dadurch aus, dass zwischen ihren einzelnen Stufen Ganz- oder Halbtonschritte sind. Zwischen B und C ist immer ein Halbtonschritt und die beiden Töne kommen in C-Dur vor, weil dort zwischen der 7. und der 8. Stufe ebenfalls ein Halbtonschritt ist.

Guck mal HIER rein! Vorsicht: Der Autor der Seite benutzt das deutsche H statt dem B.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8964
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Töne auf dem Griffbrett? Verwirrt

Erstellt: von mjchael » 22.02.2017, 17:26

Töne auf dem Griffbrett bringe ich meinen Schülern in 3 Schritten bei:

1.) Nach den 10-12 Grundakkorden ( D A G C Em Am | F Dm E H7 G7 D7)
Wenn man Anfängt zu Zupfen, und sich fragt, welche Saite man mit dem Daumen zupft.
Die Töne der C-Dur-Tonleiter auf den ersten 3 Bünden
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... r_Workshop

Nachdem man diese dann kann, fällt es einem leicht einfache Akkorderweiterungen (7er, 6er, sus4, add9 etc.) nachzuvollziehen.

2) ein paar Töne auf den Bass-Saiten für die ersten Barré-Akkorde
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... nen_merken
H F# C# G# lernt man mit den entsprechenden Barré-Akkorden
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... ee-Akkorde
(und die folgenden Lektionen)

So macht das Lernen weniger Mühe.
Gruß Mjchael

3) nachdem man die wichtigsten Barré-Akkorde gelernt hat,
und sich über deren Position keine Gedanken mehr machen muss:
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... n_Workshop

Benutzeravatar
Starrider
Schreibmaschine
Beiträge: 635
Registriert: 17.09.2011
Wohnort: Hannover

Re: Töne auf dem Griffbrett? Verwirrt

Erstellt: von Starrider » 24.02.2017, 13:36

Ich danke euch beiden für die Links und Erklärungen. Ich habe mir das alles in ruhe angeschaut und habe es jetzt kapiert. :D
Gib NIEMALS auf, egal wie schwer etwas dir fällt!

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8964
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Töne auf dem Griffbrett? Verwirrt

Erstellt: von mjchael » 27.02.2017, 11:41

:D Weiter so! ()/

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste