Mischen von Rhythmus- und Leadgitarre?

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
matcat

Mischen von Rhythmus- und Leadgitarre?

Erstellt: von matcat » 15.08.2016, 20:11

Hallo!

Wie mische ich Rhythmus und Leadgitarre zusammen, so wie es Jimi Hendrix gemacht hat. Ein Beispiel von Guthrie Govan sollte meine Frage verdeutlichen.

https://www.youtube.com/watch?v=o4jbCDfSXS0

Viele Grüße,

matcat

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2701
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Mischen von Rhythmus- und Leadgitarre?

Erstellt: von startom » 15.08.2016, 22:24

Hoi
Die Gitarre gleichzeitig als Begleit- wie auch als Soloinstrument zu nutzen, und das auf Basis der Improvisation ist definitiv ein Thema für Fortgeschrittene.

Die Grundlage dafür ist jedoch denkbar einfach: Kennen der zueinander passenden Akkorde pro Tonart sowie Kennen der Einzeltöne der zugrunde liegenden Tonart. Mehr ist da nicht dahinter, ausser natürlich jahrelanges Ueben, diese Kenntnisse auf dein motorisches Gedächtnis zu übertragen.

Beispiel gefällig? Falls du in C-Dur improvisieren willst, dann mische noch 2-3 weitere Akkorde mit hinein. Zu C-Dur passen unter anderem A-Moll, F-Dur und G-Dur, damit kannst du schon mehrere hundertfach verwendete Pop- und Rock-Intervalle bilden. Dann brauchst du noch zu wissen, dass du jederzeit mit den Tönen C, D, E, F, G, A und B (deutsch H) spielen kannst (als Akkorderweiterungen oder als Melodien zwischen den Akkordwechseln), schon hast du das Geheimnis des Rhythmus/Lead-Mix geknackt.

Some things in life are simple to understand, but hard to master!
Tom

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2135
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Re: Mischen von Rhythmus- und Leadgitarre?

Erstellt: von snicki » 16.08.2016, 09:54

Das was Hendrix macht ist eigentlich simpel, aber clever.
Hier ist n ganz gutes Video dazu:
https://youtu.be/0kfCNSV9fD4

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Re: Mischen von Rhythmus- und Leadgitarre?

Erstellt: von everyBlues » 16.08.2016, 12:27

Ahoi,
kann hier leider die Videos nicht sehen, bzw hören.
Aber Startom hat ja schon einiges dazu geschrieben.

Du brauchst dazu aber nicht unbedingt volle Akkorde. Du kannst alles verwenden womit man eine Rhythmus-Begleitung spielen kann (zB. Double Stops)
Versuche mal abzuwechseln. Es gibt Sänger die ihre Gesangsstimme mit der Stimme Ihrer Leadgitarre abwechseln.
Das versuche auch mal, nur, dass du keine Gesangsstimme nimmst, sondern stattdessen die Rhytmusstimme deiner Gitarre.

Nun kannst du dich entscheiden was von beiden, Rhythmus oder Lead, dominierender sein soll. Rhythmus ist eben eine andere weise zu spielen. Nichts weiter.

Hoffe es ist verständlich, was ich meine.

Edit: Oder ganz modern. Mit Hilfe eines Loop-Pedals. Rhytmus aufnehmen und lead drüber spielen. Oder auch anders herum.
Das mit dem Wechseln gefällt mir aber, bezogen auf deine Frage, besser.



(Natürlich kannst du auch Melodietöne zwischen oder zu den Akkordwechseln spielen. Ganz cool sind die Fingerstyler ;), egal ob E oder A Gitarre. Geht aber auch vieles mit Plektrum.)

Versuch das mit dem Wechsel mal. ;)

sunset
DailyWriter
Beiträge: 513
Registriert: 02.11.2011

Re: Mischen von Rhythmus- und Leadgitarre?

Erstellt: von sunset » 17.08.2016, 00:56

Interessante Videos, auch viel Textinformation dazwischen.
Achtung auf die rechte Hand (: Nicht nur was man spielt, sondern auch wie man's spielt, macht's aus.
(@everyBlues/fingerstyle)
lg sunset

Benutzeravatar
GuitarRalf
DailyWriter
Beiträge: 500
Registriert: 09.07.2014

Re: Mischen von Rhythmus- und Leadgitarre?

Erstellt: von GuitarRalf » 17.08.2016, 07:48

Moin matcat

die Videos sind echt leger :) . Das Metronom kannst du für den Style erstmal zur Seite schieben.
Der Rythmus variert, schnelle und langsame Parts wechseln sich ab. Als Einstieg wähle Akkorde der Rhythmusgitarre in der E-Form und A-Form; Barrées . Die Akkorde werden mal sanft gestreichelt, ein anderes Mal schnell staccatohaft geschlagen.
Wechsel zur Lead und spiel die Pentaformen . Slide und Repick und dann Hammer-On. Wechselst du in der Betonung von den tiefen auf die hohen Saiten, dann nutze den Daumen der Greifhand um einen sauberen tiefen Ton zu erzeugen und mit dem kleinen Finger 'Chord Embellishment' zu spielen.
Die Bends blieben bisher unerwähnt, aber Hendrix dehnte die Saiten in vielen Stücken. Desweiteren benutzte er Effektgeräte (z.B. Wah-Wah Pedal).
Es ist eine Mischung aus Blues und Funk, alles sehr frei und ungezwungen.

Gruss
GuitarRalf
...Die Gitarre ist viel zu sturr, als dass die sänge... Ach, wäre ich doch ein fähiger Musiker...

matcat

Re: Mischen von Rhythmus- und Leadgitarre?

Erstellt: von matcat » 20.08.2016, 21:07

Hallo,

Danke für die vielen Antworten!

Ich wollte noch wissen welche Skalen Jimi Hendrix über die Akkorde spielt. Mit der Pentatonik hatte ich bis jetzt am meisten Erfolg.

Viele Grüße

matcat

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Re: Mischen von Rhythmus- und Leadgitarre?

Erstellt: von everyBlues » 21.08.2016, 00:59

Ich bin kein großer Hendrix Fan. Habe zwar eine CD zu stehen, die verstaubt aber so vor sich hin.

Mit der Pentatonik machst du aber nichts falsch, denke ich. Hendrix benutzte Diese und Variationen der Penta.
Hier gabs mal von Beastmaster (ein User) einen Interessanten Beitrag dazu.

(Variationen- eine Penta besteht aus 5 Tönen, dabei spielt es keine Rolle, was das für Töne sind. In China u. Japan zb. spielt man auch Pentatoniken, die aber über unsere Dur-Moll hinausgehen)

Es ist auch nicht soo gut sich an bestimmte Skalen festzuklammern. Probiere und variire.

Ich glaub ich hab's gefunden. Schau mal hier rein ;) :

ftopic28350.html

Hoffe es ist für dich nicht all zu sehr verwirrend. Es soll auch nur zeigen, dass du bei der Penta Töne austauschen kannst. ;)
Der gute Beastmaster erklärt darin auch, dass Hendrix sich solche Dinge zu nutze gemacht hat. Und da du nach Hendrix gefragt hast..........
Obwohl ich bezweifel das Hendrix das Ganze genauso genannt hat wie Beastmaster.
Wie GuitarRalf schon sagte, Hendrix ist eher sehr frei und ungezwungen an die Sache dran gegangen. Versuch es auch so frei und ungezwungen zu sehen.

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste