Buchtip // HOW TO PLAY GUITAR - Dorling Kindersley

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
GuitarRalf
DailyWriter
Beiträge: 500
Registriert: 09.07.2014

Buchtip // HOW TO PLAY GUITAR - Dorling Kindersley

Erstellt: von GuitarRalf » 12.02.2016, 08:55

Hallo an alle Leser und Gitarre-Interessierte, Anfänger, Bücherratten und die, die es werden wollen.

ich möcht euch hiermit das Buch: How to play guitar - step by step von http://www.dk.com empfehlen. Warum? Weil ich mich gefragt hab, was den Reiz an diesem Buch ausmacht. Sicherlich, die Vorstellung eines eigenen Werkes wäre klüger, aber ich denk, bis zum vorzeigefähigen eigenen Werk bedarf es noch viele Bücher zum Notenspiel . Nicht weil ich dann genug zum Abschreiben hätte, sondern weil dann ein Kenntnisstand auf einem fähigen Informationsaustauschlevel wäre. Die Erhaltung und Weitergabe von Sachkenntnis ist ein elementarer Vorgang, um diese aus der Vergangenheit für die Zukunft in der Gegenwart zu kumulieren.
In meinem Bemühen das Musizieren mit der Gitarre zu erlernen, stellt sich mir oft die Frage, warum so und nicht anders? Jedesmal von neu zu beginnen ist immer ein Gerangel mit der eigenen Unkenntnis. Weiss ich wirklich was auf den Seiten stehen wird ? Hoffentlich sind weniger Fehler im Buch als im letzten. Versteh ich, was mir gesagt werden kann ? Usw., usw.

Was soll´s, dann mal los.

Die mir vorliegende Ausgabe erschien im Format(BxHxT) 20cm x 24cm x 2,5cm . Der Umschlag ist stabile mit mattschwarzem Kunststoff verarbeitete Pappe.

Auf dem Rücken steht in großen weissen Buchstaben auf roten Untergrund HOW TO PLAY in geschätzter Schriftgröße 16 geschrieben , gefolgt von einem roten grösseren GUITAR in Schriftgrösse 36 und einem weissen STEP BY STEP in der Schriftgröße vom HOW TO PLAY. Desweiteren ist ein Plektrum abgebildet, welches auf einen im Buch enthaltenen DVD-Rom Course hinweist und die Corporate Identity vom DK-Verlag ( Dorling Kindersley ).

Das Kapitalband ist schwarz-rot. Die untere Seite vom Buchblock ist grau-weiss gestreift, die Griffseite enthält mittig eine ca. 3cm x 1cm grüne Einfärbung für den Chapter-Index, die obere Seite vom Buchblock ist farbig.

Die Vorderseite zeigt eine knappe halbe Les Paul und 3 kleinere Bilder mit 2 linken Händen während des Greifens vom C und eine rechte Hand auf den Saiten einer Akustik. Corporate Identity und Plectrum sind ebenso wieder sichtbar sowie Titel des Buches mit dem Zusatz : THE COMPLETE GUIDE TO MASTERING THE GUITAR.

Die Rückseite vom Umschlag hat im oberen Bereich in Großbuchstaben den Hinweis EVERYTHING YOU NEED TO KNOW ABOUT PLAYING THE GUITAR, es folgen 5 Bilder in Format 11/2 IN x 16/8 IN zur Gitarre und die Funktionsbeschreibung des Buches.

Es richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene die noch nicht den professionellen Gitarrespielerstatus erreicht haben. Es wird ein Weg angeboten, der eine Annäherung an die Skills der Gitarren-Gurus möglich machen soll. Eine Hinweis auf umweltverträglichen Buchdruck, EAN-Code und DK-Logo befinden sich ebenso auf der Rückseite

Auf der inneren vorderen Seite vom Pappumschlag befindet sich eine Kunststoffklarsichtschutzhülle mit der DVD-ROM. Es folgen Vorsatz, ein Schmutztitelblatt mit beiger Strat und ein 2 seitiges Titelblatt von einem Gitarristen vor einem Mikrofon. Auf den nächsten Seiten sind dann Impressum und Inhaltsangabe für 6 Kapitel und insgesamt 352 Seiten.

Jedes Kapitel wird mit einem Zitat von einem Gitarristen begonnen. Obwohl auch klassische Gitarren sichtbar sind, begleitet mich eine Ahnung, dass das Buch für E-Gitarristen gedacht ist.
Der Satzspiegel ist von Bildern gebrochen aufgebaut. Kapitelüberschrift und Seitenzahl sind im Kopfsteg integriert. Die Marginalie im Außensteg ist der Verweis auf das Kapitel und die Kolumnen sind bilderumfließend. Obwohl die ersten 58 Seiten auch vom Satzbaufehler nicht verschont wurden, bereitet das Lesen und Lernen Freude.

Eine reichhaltige Nutzung von Farben in der visuellen Informationsdarbietung lassen den Text etwas in den Hintergrund rücken. Eine anfängliche Besorgnis in Gedankenlosigkeit abzuschweifen, verschwindet während der Lesung. Die Musiktheorie wird als Grundlage des Musizierens auch so behandelt. Der Fokus bleibt aber auf Gitarre und deren Sonderstellung gerichtet. Die Farben dienen u.a. als Orientierungshilfe und verbinden oft Tablatur und die Erklärung dazu. Allerdings schweift die Darstellung von Akkorden und Skalen, deren farbliche und numerierte Fingerzuordnung wie das Ballbecken im IKEA-Kinderland darherkommt, etwas ab. Hier stellt sich mir die Frage, ob das wirklich so kompakt sein muss?

Ab S.58 beginnt der DVD-COURSE, YUP, E-Gitarre. Das übliche einfache, manchmal Profane bildet den Anfang und ist im Schluss immer noch Bestandteil des Rückblicks. Der Leser und nun auch Zuhörer entscheidet, wann und was gespielt werden soll. Er muss sich selbst kritisch genug betrachten, um zu urteilen, ob ein Klick zu einer weiteren Notenübung sinnvoll ist.

Kameraeinstellungen sind auf Greif- und Schlaghand geschwenkt. Das normale Zeigen wie in etlichen YT-Videos hat sich auch hier etabliert. Das 3. Kapitel ist in weitere 10 Übungsblöcke eingeteilt , wovon der 7. die Akustik Gitarre präsentiert. Mit Ende des 3. Kapitels ist der begleitende DVD-Course beendet. Es sind dann noch 70 Seiten zum Gitarrenbusiness, bis Sachwortverzeichnis und Danksagungen der Autoren Jason Sidwell und Jamie Dickson, sowie von DK und cobalt id., das Buch beenden.

Auch wenn es bis zu einer möglichen Tätigkeit als Songwriter noch viele Bücher zum Notenspiel bedarf, denke ich, dass das Buch grundlegende Sachen zur Gitarre und deren Handhabung zu vermitteln vermag und damit allemal empfehlenswert ist.

Gruss
GuitarRalf

edit: Der DVD-Course kann von einer HunpApp unterbrochen werden, das ist dann leider ein System-Problem.
Zuletzt geändert von GuitarRalf am 12.02.2016, 10:39, insgesamt 1-mal geändert.
...Die Gitarre ist viel zu sturr, als dass die sänge... Ach, wäre ich doch ein fähiger Musiker...

Benutzeravatar
MarkusG
DailyWriter
Beiträge: 529
Registriert: 29.11.2012
Wohnort: westl. von München

Re: Buchtip // HOW TO PLAY GUITAR - Dorling Kindersley

Erstellt: von MarkusG » 12.02.2016, 09:09

Hallo Ralf,

ich finde es immer gut, wenn jemand seine Eindrücke zu Lehrbüchern teilt. Ich brachte es aber nicht fertig, Dein Essay ganz zu lesen. Ich bin nur in etwa bis zur Mitte gekommen, und hatte da immer noch nichts erfahren, was ein Bild des Covers nicht auch geliefert hätte.
Noch ist der Thread ja recht jung, und vielleicht kannst Du es ja noch auf das Wesentliche einkürzen, den graphisch-beschreibenden Teil evtl. mit einem Coverbild ersetzen, oder einem Link direkt zum Buchtitel bei DK oder Amazon....

Dennoch Danke für Deine Mühen

Markus
Anmerkung: Dieser Text enthält keinen der Begriffe Bombe, Ossama, Geldwäsche oder Drogenhandel. Sollte ausnahmsweise das Wort Anschlag verwendet werden, so bezieht sich dies ausschliesslich auf die Erzeugung von Tönen mit musikalischen Instrumenten.

Gruss Markus

Benutzeravatar
GuitarRalf
DailyWriter
Beiträge: 500
Registriert: 09.07.2014

Re: Buchtip // HOW TO PLAY GUITAR - Dorling Kindersley

Erstellt: von GuitarRalf » 12.02.2016, 09:47

Ahoi Markus,

habe ich mir schon fast gedacht, dass die Buchbeschreibung etwas am Interesse nagt . Ich will jedem die Möglichkeit geben, sich selbst einen Eindruck zu machen, die Neugier nicht ausbremsen. Nur zu schreiben lest HTPG, weil ich das Buch gut finde, fand ich dann doch etwas zu wenig, und inhaltliche Auszüge wollte ich weitestgehend vermeiden, weil das dann doch eher ein Verlagsmitarbeiter machen sollte. Ich werd mir deine Kritik ins Büchlein schreiben und im nächsten Buchtip berücksichtigen.

Hier ist die Verlagsseite zum Buch.

:)
...Die Gitarre ist viel zu sturr, als dass die sänge... Ach, wäre ich doch ein fähiger Musiker...

Dietmar
born 2 post
Beiträge: 149
Registriert: 09.12.2014

Re: Buchtip // HOW TO PLAY GUITAR - Dorling Kindersley

Erstellt: von Dietmar » 12.02.2016, 22:44

Das Buch habe ich auch, allerdings in Deutsch:
http://www.dorlingkindersley.de/titel-0-0/gitarre_schritt_fuer_schritt_br_mit_dvd_rom-1531/

http://www.dorlingkindersley.de/_images ... 019755.jpg

Es ist schön aufgemacht und es macht auch Spaß darin zu blättern, aber zum Lernen taugt es wenig.
Da mag ich eher die DUMMIES-Serie oder im Moment den Klassiker "Blues you can use".

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast