Zager EZ PLay Custom Guitars

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1606
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Zager EZ PLay Custom Guitars

Erstellt: von Andreas Fischer » 12.12.2015, 22:15

Kennt jemand von euch Zager Guitars?
Hat schon mal eine gespielt?
http://www.zagerguitar.com/
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Hägar
Guitar Maniac
Beiträge: 1720
Registriert: 01.04.2014
Wohnort: Koblenz
Gitarrist seit: 2014

Re: Zager EZ PLay Custom Guitars

Erstellt: von Hägar » 13.12.2015, 12:06

Ich habe mir die Seite angesehen; es klingt grundsätzlich sehr interessant, lässt aber für mich doch ein paar Fragen offen:
- sind Boden und Zargen massiv?
- Angaben über Sattelbreite?
Schön wären Beiträge in deutschsprachigen Foren, mein Englisch ist nicht (mehr) so flüssig wie einst :(
Vielleicht kommt ja noch der eine oder andere Beitrag hier im Board.

Einen schönen 3. Advent wünscht Hagen ))==
In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer,
und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer

Victor Hugo

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1606
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Zager EZ PLay Custom Guitars

Erstellt: von Andreas Fischer » 13.12.2015, 13:30

Nach den Sattelbreiten habe ich auch geschaut und nichts gefunden aber ich glaube die kann man sich aussuchen, Ich muss nochmal genauer schauen
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Hägar
Guitar Maniac
Beiträge: 1720
Registriert: 01.04.2014
Wohnort: Koblenz
Gitarrist seit: 2014

Re: Zager EZ PLay Custom Guitars

Erstellt: von Hägar » 13.12.2015, 17:24

Ich habe Mr. Zager angeschrieben und umgehend die folgende Antwort erhalten:


Hi Hagen,
We've been sending guitars to Germany for 47 years now and have many customers there. Fedex charges us $189 which includes full insurance so your package is totally safe. My father truly appreciates our customers around the world and as a way to offset higher shipping fees we include a lifetime membership to his Video Guitar Lesson Instruction Library free of charge for all International clients which saves you an additional $200 and we also include a years worth of our custom strings saving you an additional $89.
My father uses solid woods on all of our guitars with real wood fiber similar to what Taylor, Gibson, Fender and the majority of guitar builders are now using that prevent the body from shifting due to climate and temperature changes. When you're running ultra low string heights any instability in the body can cause buzzing and this design keeps the body solid and prevents cracking long term so we achieve that quintessential solid wood sound that gets better year after year. If you're concerned about sound quality read the thousands of reviews and testimonials we've received over the last 47 years from players and artists who use our guitars nightly on stage...most of whom are coming from $1500-$3500 guitars. http://guitarreview.net/reviews.php
You may also want to check out the sound comparison videos of our guitars you can find anywhere on the world wide web. We recently made one comparing a new ZAD80CE against a 50 year old $15,000 Martin. http://www.zagerguitar.com/index.php?ev ... s.videofaq
We're right at 1 3/4 inch on our full size and OM size guitars. 1 11/16 on our Parlor and Travel size. All of our guitars also have custom string spacing that prevents you from leaning on adjacent strings. Many players say our guitars are easier to form chords with and it's due to our string spacing. Combined with a custom neck shape that feels natural in your hand (it's taken my father 60 years to refine it) a custom fret design that doesn't bite into your fingers, lower string heights with lower string pressures and playability increases exponentially. You can see some of our latest reviews from customers who were also concerned with neck size on this page: http://www.zagerguitar.com/index.php?ev ... rs.reviews

If you have questions I'm here to help. I also have help videos here.
Warmest regards, Dennis Zager Jr


Die Sattelbreite beträgt demnach bei Dreadnought- und OM ca. 44,5mm.
Jetzt habe ich noch nicht ganz verstanden, ob der Korpus massiv ist oder teilweise Spanholz (Fiber?)?
Ich muss den Brief noch etwas eingehender betrachten und für mich übersetzen.
In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer,
und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer

Victor Hugo

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1606
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Zager EZ PLay Custom Guitars

Erstellt: von Andreas Fischer » 13.12.2015, 17:43

Also "...solid woods on all of our guitars with real wood fiber..." übersetze ich folgendermaßen;
"...massive Hölzer an all unseren Gitarren mit echter Holzfaser..." wobei ich denke das mit Holzfaser dieses hier gemeint ist
https://www.google.de/search?q=wood+fib ... 37&bih=735

Mir wäre das egal ob massiv oder laminiert oder "holzfaser" (sprich Faserplatte) oder gar Kunststoff ... wenns denn klingt und gut spielbar ist. ;-)
Und wenn ich das richtig verstehe, ist es das worum es ihm mit seinen Gitarren geht, was aber eigentlich jeder Gitarrenbauer so als Ziel haben sollte und vielleicht sind die wirklich klasse oder es ist ein klasse Werbeslogen "EZ Play"
Aber die Werbebotschaften auf der Website "erreichen" mich schon und mein Interesse ist geweckt.

Ach, ja, auch von mir einen frohen Advent. (its Glühweintime :-))
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Hägar
Guitar Maniac
Beiträge: 1720
Registriert: 01.04.2014
Wohnort: Koblenz
Gitarrist seit: 2014

Re: Zager EZ PLay Custom Guitars

Erstellt: von Hägar » 13.12.2015, 17:54

Natürlich hast Du Recht, alleine entscheidend ist der Klang! Leider kann man diese Gitarren nicht hier in Deutschland oder wenigstens im näheren Europa bestellen. 189 $ für den Transport ist schon ziemlich happig.
Und ja: einiges auf der Zager-Homepage erscheint mir ordentlich aufgetragen. Aber Werbung ist im Lande der unbegrenzten Möglichkeiten wohl etwas "schriller" als hierzulande ;) ;)
Es wäre einfach toll, wenn man sich das mal vor Ort ansehen könnte (wird leider ein Traum bleiben) ))==
In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer,
und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer

Victor Hugo

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1606
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Zager EZ PLay Custom Guitars

Erstellt: von Andreas Fischer » 13.12.2015, 21:37

Tja wenn es die hier im Laden gäbe, wären sie deutlich teurer. Aber eine USA Reise ist bei mir auch nicht drin ;-)
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Benutzeravatar
MarkusG
DailyWriter
Beiträge: 524
Registriert: 29.11.2012
Wohnort: westl. von München

Re: Zager EZ PLay Custom Guitars

Erstellt: von MarkusG » 13.12.2015, 22:05

Mal so aus der Ferne betrachtet: eine Westerngitarre für 500-2000$ zzgl. 189$ für den Versand zzgl. nochmal 100-400(?)$ Zoll, die custom string spacing verspricht, aber dennoch eine feste Sattelweite hat, deren Korpus anscheinend aus Sperrholz ist, und die man nicht einfach so mir nichts, dir nichts wieder zurück schicken kann, wenn's denn nicht gefällt, das wäre nichts für mich.
Die sehen auf den Bildern aus wie normale Westerngitarren, nicht besser und nicht schlechter... wo da die custom frets oder das custom neck shaping bleibt wird da nicht so recht klar, oder? Und auch bei einer Gitarre zum Discountpreis von nur 900$ oder so kann man das Griffbrett schöner an das Schalloch anformen, finde ich, z.B. so https://www.thomann.de/de/furch_g_40_cm.htm

Bevor ich sowas in Natura gesehen und angefasst habe, wage ich auch nicht zu spekulieren, was das im Laden bei uns kosten könnte. Bin aber auch sonst nicht so der Besteller.

Pfiat's eich

Markus
Anmerkung: Dieser Text enthält keinen der Begriffe Bombe, Ossama, Geldwäsche oder Drogenhandel. Sollte ausnahmsweise das Wort Anschlag verwendet werden, so bezieht sich dies ausschliesslich auf die Erzeugung von Tönen mit musikalischen Instrumenten.

Gruss Markus

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste