Verstärker für daheim und Proberaum

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Coba
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 06.09.2015
Gitarrist seit: 2013

Verstärker für daheim und Proberaum

Erstellt: von Coba » 06.09.2015, 13:45

Grüßt euch Leute,

ich brauche einen Verstärker für daheim und für einen kleinen Proberaum zum jammen sowie für Aufnahmen mit Schlagzeug. Da ich sehr viel Rock und vor allem Metal spiele soll er natürlich auch ordentlich verzerren. Nun war mein Schlagzeuger ganz begeistert von dem HUGHES & KETTNER TUBEMEISTER 18 COMBO Röhrenverstärker. Aber 18 Watt sind wahrscheinlich zu laut wenn man die Nachbarn daheim nicht stören will... und wie Röhrenverstärker nun mal sind: kann ich ihn nicht aufdrehen bleibt er clean... was für Metal ziemlich langweilig wäre.

Deswegen hab ich mal den HUGHES & KETTNER TUBEMEISTER 5 COMBO mit 5 Watt ausprobiert... der jedoch nicht so eine tolle Verzerrung wie der Große liefert. Nun kam mir der geniale (oder vielleicht auch sau dämliche) Gedanke einfach noch ein Distortionpedal dazu zu kaufen!

Würde das funktionieren? Oder sollte ich mich dann lieber an einen Transistorverstärker halten und wenn ja welchen?

1. Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x ] Ja, und zwar CRATE FW15R Transistorverstärker 15 Watt


2. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[300-600] Euro


3. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarrenverstärker getestet?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar HUGHES & KETTNER TUBEMEISTER 18 COMBO und HUGHES & KETTNER TUBEMEISTER 5 COMBO
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


4. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[x] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


5. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate so ein halbes jahr
[x] länger und zwar: 2 Jahre 9 Monate mit Pausen


6. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[x] 1 [ ] 2 -> Rock ( [ ] Classic Rock, [ ] Modern Rock)
[x] 1 [ ] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[ ] 1 [ ] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [x] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[ ] 1 [ ] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[ ] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz


7. Wo willst du den Gitarrenverstärker benutzen?
[x] zu Hause
[x] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


8. Wieviel Watt hast du dir vorgestellt?
[ ] Watt
[x] keine Ahnung


9. Welcher Sound ist dir besonders wichtig?
[x] Zerr- bzw. Distortion-Sound
[ ] Clean-Sound
[ ] leicht angezerrter Crunch-Sound


10. Welchen Verstärker-Typ bevorzugst du?
[ ] Röhrenamp
[ ] Transistoramp
[ ] Modeller
[x] egal
[ ] keine Ahnung

everyBlues
Pro
Beiträge: 2421
Registriert: 03.09.2012

Re: Verstärker für daheim und Proberaum

Erstellt: von everyBlues » 06.09.2015, 14:06

Coba hat geschrieben:, Nun kam mir der geniale (oder vielleicht auch sau dämliche) Gedanke einfach noch ein Distortionpedal dazu zu kaufen!

Würde das funktionieren? Oder sollte ich mich dann lieber an einen Transistorverstärker halten und wenn ja welchen?


Nur mal dazu.
Nö, ist kein saudämlicher Gedanke. Du wärst nicht der erste der sich ein Pedal vor der Röhre klemmt. Oder eine Röhre nehmen mit Master-Volume. Gibt doch genug die auch leise können. Ist dann halt eine Verzerrung in der Vorstufe. Kann aber auch gefallen, musst halt mal testen.

HUGHES & KETTNER TUBEMEISTER 18 COMBO Röhrenverstärker, hat einen Master- Volume, soweit mit bekannt.

Röhre und Transistor, beides geht. Ist immer ne Frage des Geschmacks. Testen, wenns gefällt, dann isses der richtige Amp.

Benutzeravatar
Siddy
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 484
Registriert: 03.03.2011

Re: Verstärker für daheim und Proberaum

Erstellt: von Siddy » 06.09.2015, 16:09

Der Tubemeister 18 hat nicht nur einen Master Volumen sondern er läst sich auch auf 1, 5 und 18 Watt drosseln von dem her ist er für auch ganz gut für Zuhause geeignet
Rock´n Roll ist wenn mans trotzdem macht...

Coba
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 06.09.2015
Gitarrist seit: 2013

Re: Verstärker für daheim und Proberaum

Erstellt: von Coba » 06.09.2015, 18:14

Ja das mit dem Runterregeln auf niedrigere Leistung ist mir dann auch aufgefallen... dann passt das ja :D Aber danke für die Antworten! ...ach ja und was das Pedal angeht: Also dass das generell funktioniert wusste ich, nur ob der Sound von einem kleinen Röhrenverstärker mit Pedal oder großem weit aufgedrehtem Röhrenverstärker vergleichbar wäre, also ob ich einen ähnlichen Sound erwarten könnte oder ob sich das völlig anders anhört... aber da hast du Recht, ich sollte das am besten einfach ausprobieren.

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast