Wie lange dauern die Schmerzen in den Fingern am Anfang an?

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Hamsert
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 04.03.2015

Wie lange dauern die Schmerzen in den Fingern am Anfang an?

Erstellt: von Hamsert » 15.03.2015, 15:15

Hallo,
ich bin eigentlich hoch motiviert viel zu spielen und zu lernen. Ich übe jetzt schon so 2-3 Wochen vor mich hin, aber trotzdem kann ich aufgrund der Schmerzen nicht mal 3x am Stück 1 Minute Changes machen (http://www.justinguitar.com/en/BC-115-1 ... hanges.php)
Nach einer Minute tut es schon so weh, dass ich Pause machen muss, oder Fehlstellungen greife. Ist das normal, oder ist das schon außergewöglich lang? Hausmittel gibt es wohl nicht dagegen, oder? Die Fingerkuppen haben sich schon verändert und es hat sich Hornhaut gebildet, aber es ist immer noch ein pain in the a** :D :?
Grüße

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2431
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 15.03.2015, 21:22

du drückst einfach zu fest auf die Saiten.Der Druck muß gerade so stark sein dass die Saiten auf dem Bundstäbchen aufliegen so dass der Ton klar ertönt.Es ist nicht notwendig so stark zu drücken dass die Saiten das Griffbrett berühren.
Das dosieren des Druckes fällt ANfängern sehr oft sehr schwer,aber das legt sich mit der zeit.Du hast ja gerade erstmal mit Gitarre begonnen,das wird alles schon noch.Einfach ein bisschen darauf achten wie stark du zupackst.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1035
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Erstellt: von Frank-vt » 15.03.2015, 21:36

Der Hinweis von Fun ist auf jeden Fall richtig.
Teste doch mal mit jeweils einer einzelnen Saite wieviel Druck du ausüben mußt, damit der Ton klingt. Ist die Gitarre auch ordentlich eingestellt, d.h. hat sie eine flache Saitenlage? Hatte mal eine Billig-Santander, da wären die meisten Anfänger wahrscheinlich dran verzweifelt :D
Grundsätzlich sind 2,3 Wochen noch nicht viel, das dauert alles seine Zeit ;)
Nicht entmutigen lassen :) Und zum Entkrampfen auch mal einenTag Pause einlegen.
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

Hamsert
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 04.03.2015

Erstellt: von Hamsert » 15.03.2015, 21:48

Frank-vt hat geschrieben:Der Hinweis von Fun ist auf jeden Fall richtig.
Teste doch mal mit jeweils einer einzelnen Saite wieviel Druck du ausüben mußt, damit der Ton klingt.


Ja das habe ich schon gemacht, es ist vor allem der A Dur Akkord (Mittelfinger D, Zeigefinger G) wo mir der Zeigefinger Probleme bereitet, weil er so weit vom Steg weg ist.

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 629
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Erstellt: von Hendock » 15.03.2015, 22:06

Hamsert hat geschrieben:Ja das habe ich schon gemacht, es ist vor allem der A Dur Akkord (Mittelfinger D, Zeigefinger G) wo mir der Zeigefinger Probleme bereitet, weil er so weit vom Steg weg ist.

Das ist normal. Ging mir anfangs genauso. Mit Mittel-, Ring- und kleinem Finger ging es besser. Mittlerweile klingt der A-Dur Akkord bei mir auch mit Zeige-, Mittel- und Ringfinger.

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1035
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Erstellt: von Frank-vt » 15.03.2015, 22:19

Tja, dann lass den A einfach erstmal weg, oder laß den zeigefinger weg und spiele nur die unteren 3 Saiten an.
Sicher braucht es beim Zeigefinger bei dem Akkord etwas mehr Kraft, aber nun auch nicht sooo viel mehr Denke mal, daß es eher daran liegt, das du - wie schon gesagt - generell zu stark drückst und vor allem verkrampfst. Die Saitenlage stimmt aber?
Und nochmal : 2, 3 Wochen sind gemeinhin gar nix

Verpeiler
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 12.04.2012
Wohnort: Düsseldorf

Erstellt: von Verpeiler » 16.03.2015, 21:40

Das dauert ein bisschen, bis die Finger sich daran gewöhnt haben. Ich hab deshalb auf einer Konzertgitarre angefangen. Auch da hatte ich Schmerzen, aber nicht so schnell und nicht so schlimm. Zwei Tips für die Westerngitarre: dünnere Saiten aufziehen oder die Gitarre einen Halb- oder Ganzton nach unten stimmen und dann mit Capo spielen. Dann ist die Saitenspannung geringer und Du musst nicht so doll drücken.

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2431
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 17.03.2015, 14:20

Mit einer Konzert anfangen ist einfach ein Mythos und Schmerzt genauso,denn das Problem ist am Anfang weniger die Saite sondern dass man generell zu fest zupackt.
Die Gitarre wählt man nach dem gewünschten Musikstil aus und nicht Anfang ne Konzert dann ne Western udn dann erst E-Gitte....
Auch auf einer Konzert wird man Schmerzen haben wenn man zu fest drückt,da nützen die weicheren Saiten auch nur bedingt etwas.Zumal macht es nicht unbedingt Spaß wenn man Rock spielen will und sich mit einer Konzert begnügen muß.Ich hab als erste Gitte eine Western gehabt mit einer nicht optimalen Saitenlage...und...Schmerzen hatte ich auch etwas...hatte aber auch recht schnell heraus welcher Druck maximal nötig ist damit die Gitte ordentlich klingt.
Alles in Allem hängen die Schmerzen in erster Linie von mangelnder Erfahrung und Ungelenkigkeit ab als von der Wahl der Gitarre!
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
gibmirson
Erklär-Bär
Beiträge: 387
Registriert: 17.02.2013
Wohnort: Sendenhorst

Erstellt: von gibmirson » 17.03.2015, 16:30

Hi Hamsert,

das Problem hatten wohl alle (oder haben es noch :) ).

Wenn es schmerzt, mach auch ruhig mal 3 Tage Pause. Fange dann laaangsam an, setze die Finger "in Zeitlupe" sachte auf und wechsele dann ebenso laaangsam den Akkord.

Dabei lernst du schnell den richtigen "sanften" Druck und die Finger wissen auch wo sie hin müssen. Mit der Zeit kommt die Sicherheit, Sauberkeit und Schnelligkeit hinzu. Dann bist Du über'm Berg.

Gruß
Gib
Lerne früh, dann hast Du länger was davon!

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste