Kostenlose "Band in a Box"

24 Beiträge   •   Seite 1 von 1
nico93
kam, sah und postete
Beiträge: 57
Registriert: 28.08.2014

Kostenlose "Band in a Box"

Erstellt: von nico93 » 18.01.2015, 21:54

hi,
wie der name schon sagt suche ich ein programm mit dem man verschiedene instrumente künstlich "spielen lassen kann" also eine art synti. es muss auch keine top qualität haben sondern mehr so zum fetshalten von ideen bzw. wenn man n songgrundlage hat und die dann auf alle instrumente in z.b. einer band übertargen möchte und somit die mitglieder das nur noch nachspielen müssen(also das lied schon fertig ist). es muss kostenlos sein weil ich eig für den zweck den es erfüllen soll kein geld ausgeben will.... ich kenn micdh da auch nicht so aus und konnte jetzt nur so beschreiben was ich meine xD ich kenn leute die haben so ein programm und können dann so komplette songs schreiben und aufnehemn... wisst ihr was ich meine ? sowas in die art...

danke für die antworten und LG nico ^^
schneller,lauter,härter

zulu666
born 2 post
Beiträge: 220
Registriert: 10.11.2012

Erstellt: von zulu666 » 19.01.2015, 09:20

tuxguitar?
Das verwende ich immer.

nico93
kam, sah und postete
Beiträge: 57
Registriert: 28.08.2014

Erstellt: von nico93 » 19.01.2015, 15:59

naja ich habs mal ausproebiert und 1. klingt das bei mir iw ziemlich komisch und dann gibts auch kein bass oder schlagzeug bzw ich habs nich gefunden( iw komm ich mit dem programm auch nich klar XD)

gibts alternativen ?
schneller,lauter,härter

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8976
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 19.01.2015, 18:56

WikiFakeBook könnte genau das sein, was du suchst.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2701
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Erstellt: von startom » 19.01.2015, 21:45

Hoi Nico

Halten wir fest. Du willst eine Software haben, welche
- einfach zu bedienen ist. Fast schon selbsterklärend soll es sein.
- nicht allzu komisch, also künstlich, klingen soll
- neben Gitarre auch ordentliche Bass- und Drumspuren erzeugt.
- nichts kosten darf. Nada, null, zero, nixe Euros!

Klar, da draussen in der grossen weiten Welt warten die fleissigen Programmierer nur darauf, dir die pfannenfertige Software frühmorgens (sorry, mittags...ausschlafen muss sein) ans Bett zu bringen.

Du willst ja künftig mit deiner Arbeit auch dem Wohle der Menschheit dienen und dich nicht bereichern. Kein Lohn, kein Gehalt...wie edel und selbstlos.

War ich zu böse?

By the way: Nimmst du dir 5 Minuten Zeit und gibst dir Mühe, findest du via Google, ob Bass und Drumspuren in der Freeware Tuxguitar (thank god, you geilos tux programmers!!!!) getabbt werden können.
Ach ja, Google kostet auch nichts. Die wollen nur deine Seele. Das nur so am Rande.
Tom

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8976
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 20.01.2015, 08:39

Ludwig 3 kann das.
http://www.komponieren.de/
Ist sogar kostenlos. Nur wenn man eigene Stücke speichern möchte, kostet es 50.00 €
Aber um Ideen zu finden, absolut brauchbar.

Was aber das Fix-und-Fertig-Arrangement angeht:

In der Band gibt es dafür ein ganz gemeines, sehr verhasstes und furchteinflößendes Zauberwort
Und das heißt 'üben'.

Gruß Mjchael
Zuletzt geändert von mjchael am 22.01.2015, 14:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1091
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 20.01.2015, 18:23

Hi Nico,

ich kann dir das Programm Chordpulse empfehlen.

Vielen Benutzern reicht die kostenlose Version aus und die klingt Prima.

Gitarre, Bass, Schlagzeug alles vorhanden...



hier der Link: http://www.chordpulse.com/lite.html


Die Vollversion mit 132 Styles kostet aber auch nur knappe 20 EUR. Schau es dir an.

Beste Grüsse
Beastmaster

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Erstellt: von everyBlues » 21.01.2015, 00:03

"Chordpulse" ist gut. Und die gerade mal 19-20 Euro für die Vollversion allemal wert.
Die kostenlose liteversion ist aber auch nicht schlecht.

Mit dem "No23Recorder" kann man das ganze dann auch Exportieren. Einfach ChordPulse laufen lassen(soviele Minuten wie man möchte), und nebenbei mit den "N023recorder" aufnehmen. So kann man dann später,die aufgenommene Datei wieder woanders Importieren. Und schließlich,wenn man es möchte, seine Gitarrenspur dazu spielen/ aufnehmen.
Man kann aber alles auch wieder zusammen mit dem No23Recorder aufnehmen.

Der No23Recoder nimmt alles auf was über die Soundkarte läuft (egal, ob rein oder raus), und man kann das ganze dann in einem selbst erstellten Ordner speichern.
http://www.chip.de/downloads/No23-Recor ... 11558.html (kostet nichts)

Eine Möglichkeit direkt mit ChortPulse zu exportieren habe ich nicht gefunden. Der No23Recorder kann bestimmt auch bei anderen Software-Programmen behilflich sein, wenn man seine Ideen speichern möchte, und das Programm selber ein Speichern oder Exportieren nicht zulässt.

@Beastmaster
Die Instrumenten- Auswahl kann man bei ChordPulse nicht ändern, oder? (vllt. stelle ich mich aber auch Blöde an). Also man kann lediglich die Akkorde und die vorgegebenen Styles ändern.

Edit: Ludwig3, scheint sehr interessant zu sein. :D

pressanykey
meint es ernst
Beiträge: 23
Registriert: 08.06.2014
Wohnort: NRW

Erstellt: von pressanykey » 21.01.2015, 08:30

@Everyblues,

Mir scheint es doch möglich mit ChordPlus (Lite) was aufzunehmen, bzw. wieder geben mit der Player (http://www.chordpulse.com/player.html). Zumindestens laut beschreibung.

Cheers
Phil
Don't try, just do it.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Erstellt: von everyBlues » 21.01.2015, 12:58

Hi Phil,
vielen Dank erstmal.
Aber offen gesagt, mir wird der Sinn von ChordPulse-Player nicht ersichtlich. Sieht für mich eher so aus wie eine andere Variante des ChordPulseLite.
Auch da kann man aber wohl sein eigenes Instrument nicht zuspielen.

vllt. verstehe ich da aber was nicht, das kann gut sein. Sollte es so sein, kann mir jemand mal erklären wo da der Sinn liegt. :_::_:

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 21.01.2015, 13:57

everyBlues hat geschrieben:Hi Phil,
vielen Dank erstmal.
Aber offen gesagt, mir wird der Sinn von ChordPulse-Player nicht ersichtlich. Sieht für mich eher so aus wie eine andere Variante des ChordPulseLite.
Auch da kann man aber wohl sein eigenes Instrument nicht zuspielen.

vllt. verstehe ich da aber was nicht, das kann gut sein. Sollte es so sein, kann mir jemand mal erklären wo da der Sinn liegt. :_::_:


Habs nicht ausprobiert, denke aber, dass die "Player Variante" tatsächlich nur ein reiner Player ist. Keine integrierten Styles, kein Verändern der Akkorde, eben nur das was da steht "you can adjust tempo, change key, define loops and set count-in options".
Keine Ahnung, wieso man dann nicht gleich "ChordPulse Lite" oder besser die Vollversion nutzen sollte.

Wichtig ist zu wissen, dass Chordpulse nur im internen Format und im Midi-Format speichern kann, also nicht als Audio (Wav, Mp3, Aiff...).
Der "No23Recorder" wäre da ne Notlösung um das ganze ins Audioformat zu bringen. Ansonsten einfach mal nach "MIDI to WAV Converter" suchen ;)

Natürlich kannst du dein eigenes Instrument dazu spielen, nur nicht mit Chordpulse aufnehmen ;)
Liefert halt einfachste Playbacks und ist kein Mehrspursequenzer/Recorder o.ä.
Gut um bissel dazu zu jammen, als Hilfsmittel beim komponieren, oder um diese Midi-Dateien dann in einem Sequenzer ala Studio One usw. weiterzuverarbeiten.

Solange das Programm allerdings nur den Wavetable Synth von Windows nutzt, klingts halt "billig" bzw. "unecht", ist also nicht vergleichbar mit Band in a Box, welches ja "Real-Tracks" verwendet (oder auch nur Midi, wie man will).
Keines der hier genannten Programme ist eine Alternative für Band in a Box, wenn es um "Realismus" geht.
Halbwegs vergleichbar wäre zb. Magix Music Maker mit all seinen zusätzlichen Sample CD`s, natürlich auch nicht kostenlos.
Das verwendet aber auch Audio-Loops, also echte eingespielte Bässe usw., welche man dann aneinander reihen kann und sich somit auch sein Playback basteln könnte.

Mal als Vergleich:
Chordpulse (Midi Datei mit dem Programm "Spesoft Audio Converter" und einer sehr guten Soundfontbank umgewandelt)
https://dl.dropboxusercontent.com/u/917 ... dpulse.mp3

Band in a Box inklusive Real-Tracks:
https://dl.dropboxusercontent.com/u/917 ... h/BiaB.mp3

Man hört glaub ich deutlich wie künstlich Chordpulse klingt.
Mit der Midi könnte man gute virtuelle Instrumente im Sequenzer ansteuern, aber macht A: Arbeit, B: klingts trotzdem nicht so realistisch ;)
Zuletzt geändert von musicdevil am 21.01.2015, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Erstellt: von everyBlues » 21.01.2015, 14:28

musicdevil hat geschrieben:,
Habs nicht ausprobiert, denke aber, dass die "Player Variante" tatsächlich nur ein reiner Player ist. Keine integrierten Styles, kein Verändern der Akkorde, ,


Naja, trotz meiner Vollversion, habe ich mir den Player mal gedownloadet, aus Neugierde.
Soweit ich erkennen kann, ist lediglich die Oberfläche anders, ansonsten das Gleiche wie ChordPulseLite.
Speichern kann man bei beiden nicht. Das geht dann nur in der Vollversion.

musicdevil hat geschrieben:,
Ansonsten einfach mal nach "MIDI to WAV Converter" suchen ;)


Juup danke, da schau ich mal nach.

musicdevil hat geschrieben:,
Natürlich kannst du dein eigenes Instrument dazu spielen, nur nicht mit Chordpulse aufnehmen ;)


Eben, schade. Man kann die datein auch nicht woanders Importieren zB. in AutaCity. Daher kann ein aufnehmen mit No23Recorder von nutzen sein, funktioniert gut. Das schöne ist, wenn man nur mal hören möchte, das man beides, Ausgangssignal und das Eingangssignal zeitgleich aufnehmen kann. Ganz simpel und einfach.

Aber den "midi to way converter" schau ich mir mal an, wenns damit geht.

musicdevil hat geschrieben:,
Keines der hier genannten Programme ist eine Alternative für Band in a Box, wenn es um "Realismus" geht.


Juup, das glaube ich Dir gern. Habe nur Gutes gehört. Ist aber, soweit ich mich erinnern kann, nicht ganz billig.
Edit.: habe mal gerade nach den Preis für "Band in a Box 2014" geschaut, 659,- Euro.

Das von mjchael vorgeschlagene "Ludwig3" scheint aber auch eine gute Software zu sein. Sieht interessant aus.

Das ChordPulse ist halt einfach gestrickt, finde ich. Man kann nicht wirklich viel mit machen. Zum einfach mal Jammen reicht es aber und macht auch Spass.

Blues and Gruß
Zuletzt geändert von everyBlues am 21.01.2015, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 21.01.2015, 14:42

Hab meinen Beitrag noch unten ergänzt...und schau mal hier:
http://download.cnet.com/Spesoft-Audio- ... 59093.html

Und richtig...will man alle Realtracks in BiaB braucht man mindestens das "UltraPlusPAK"
http://www.pgmusic.com/bbwin.packages.htm

Ludwig3 dient dazu, eine automatische Begleitung für eine erdachte Melodie zu liefern. Auch mit Style Auswahl usw., klingt aber auch künstlich und wirklich gute Rock/Pop Styles sind kaum enthalten.
Die Melodie muss entweder durch Noten eingegeben werden, kann per Keyboard direkt eingespielt werden, oder als Midi importiert werden.
http://www.komponieren.de/
Zuletzt geändert von musicdevil am 21.01.2015, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Erstellt: von everyBlues » 21.01.2015, 15:00

Danke devil,

Da gibt es verschiedene Packs, von "Band in a box".

Ich hatte jetzt auf die schnelle nur hier geschaut:
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/-/ar ... wwodQrIAcQ

Jup, ist schon teuer, aber scheint auch super toll zu sein. hm....

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 21.01.2015, 15:03

Ja, das ist die "Audiophile Edition", also die größte, beste Version.
Und klar 659 € ist schon ein recht saftiger Preis, nur halt so ziemlich konkurrenzlos.

"Die Audiophile-Edition ist die Band-in-a-Box Version für Soundpuristen, die Wert auf höchstmögliche Soundqualität legen, denn Sie enthält alle RealTracks und RealDrums Sets als unkomprimierte WAV- Dateien! Mit dieser sofort einsatzfähigen Festplatten-Version von Band-in-a-Box und RealBand ersparen Sie sich das Installieren der vielen DVDs, denn hier ist alles bereits auf einer 1.5 TB externen USB Plug-n-Play Festplatte vorinstalliert und 'Ready to Play'."

(hab den Link zu Spesoft Audio Converter nochmal korrigiert,
ist nämlich Freeware und nicht wie dieses Shit neuere "ConvertIt"
und AUFPASSEN bei der Installation, wegen der Shit Toolbox (abwählen))
Zuletzt geändert von musicdevil am 21.01.2015, 15:11, insgesamt 3-mal geändert.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Erstellt: von everyBlues » 21.01.2015, 15:09

juup, hört sich echt gut an. Macht bestimmt riesigen spass damit zu arbeiten, denke ich mir mal so.
Vllt. reicht den einen oder anderen aber auch ertsmal eine kleinere Version von "band in a box", die ja bestimmt auch gut sind.

( besser sind natürlich richtige Musiker, also Menschen)

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 21.01.2015, 15:28

everyBlues hat geschrieben:juup, hört sich echt gut an. Macht bestimmt riesigen spass damit zu arbeiten, denke ich mir mal so.
(besser sind natürlich richtige Musiker, also Menschen)


In der Praxis hat man sich halt schnell nen gut klingendes Playback zurecht geklickt ;)
Man kann auch Einzelspuren exportieren und dann zb. nur ne Piano-Spur für eigene Songs verwenden, je nach Bedarf/Belieben.
BiaB hat auch noch viel mehr zu bieten, so kann man zb. aus einstimmigem Gesang mehrstimmigen machen, der dann perfekt den eingegebenen Harmonien folgt usw.
Ein doch sehr umfangreiches Programm.
Klar, in einer richtigen Band machts mehr Spaß und alles selber spielen auch ;)

Ein "Blues Rock in E Playback" ist in wenigen Minuten fertig ;)
https://dl.dropboxusercontent.com/u/917 ... in%20E.mp3

Wie gesagt, ein recht konkurrenzloses Programm und als Freeware wird man da schon gar nichts finden.
Zuletzt geändert von musicdevil am 21.01.2015, 15:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Famileh
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 87
Registriert: 09.11.2010
Wohnort: Herzberg, BB

Erstellt: von Famileh » 21.01.2015, 15:30

Hallo,

nur ein kurzer Hinweis:

Magix Music Maker

ist zur Zeit (bis 01.02.2014) erhältlich für nur 14,99 €


Viele Grüße

Bernd

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Erstellt: von everyBlues » 21.01.2015, 15:59

Hallo Bernd,

das habe ich mir mal gedownloadet, aus dem Weihnachtskalender von ChipOnline. Lief bei mir aber nicht. Habs dann wieder runter geworfen und, weil die Zeit abgelaufen war, von dem Unternehmen einen neuen Downloadlink bekommen.
Muss aber sagen, mich hat das nicht überzeugt. Habs jetzt auch nicht mehr drauf.

Was für eine Version meinst Du denn? Hast Du mal einen link, ich habe jetzt nichts für 14, 99 gefunden. Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen.

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 21.01.2015, 17:09

Ja, wird nicht ersichtlich um welche Magix MuMa Version es sich handelt und wo es das für den Preis gibt. Beim Datum "bis 01.02.2014" vermute ich mal nen Schreibfehler ;)

Benutzeravatar
Famileh
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 87
Registriert: 09.11.2010
Wohnort: Herzberg, BB

Erstellt: von Famileh » 21.01.2015, 19:10

Hallo,

das Datum ist natürlich ein Schreibfehler, Sorry !!!
Muß heißen: 01.02.2015!

Das Angebot habe ich aus einer heutigen Newsletter-Mail von Magix,
in der u.a. Music Maker angeboten wird.
Leider ist nichts über Vers.-Nr. u.ä. ausgeführt.
Hier mal der Link:

http://www.magix.com/?id=21704&L=25&pha ... E_04_dog_b

Viele Grüße

Bernd

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Erstellt: von everyBlues » 21.01.2015, 20:03

Das ist von 2013 (steht drauf). Das ist das, was auch im Weihnachtskalender von ChipOnline war. ( wenn ich jetzt nicht irre)

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 21.01.2015, 20:35

Wenn ich "In den Warenkorb" klicke, sehe ich, dass es sich um die ältere " MAGIX Music Maker 2013" Version handelt, dazwischen war die 2014 und nun die aktuelle 2015 Version.
Jo, ist auch die Version, welche Weihnachten mal kostenlos war.
http://www.gitarre-spielen-lernen.de/fo ... 38207.html

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Erstellt: von everyBlues » 21.01.2015, 20:53

juup, genau!
beim zweiten Versuch funktionierte es schooon, aber wie gesagt ich habs wieder runtergeworfen.

24 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast