Metal/High-Gain Röhrenamp

24 Beiträge   •   Seite 1 von 1
gerok
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 14.03.2009

Metal/High-Gain Röhrenamp

Erstellt: von gerok » 18.04.2010, 19:44

1. Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ):Amplitube Metal/Hendrix/2


2. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[600-max.800] Euro gerne gebraucht


3. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarrenverstärker getestet?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


4. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[x] Amateur mit etwas Erfahrung
[x] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


5. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate so ein halbes jahr
[x] länger und zwar: 2 Jahre


6. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[ ] 1 [x] 2 -> Rock ( [ ] Classic Rock, [ ] Modern Rock)
[ ] 1 [x] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[ ] 1 [ ] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [ ] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[ ] 1 [ ] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[ ] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz


7. Wo willst du den Gitarrenverstärker benutzen?
[x] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


8. Wieviel Watt hast du dir vorgestellt?
[ ] Watt
[x] keine Ahnung


9. Welcher Sound ist dir besonders wichtig?
[x] Zerr- bzw. Distortion-Sound
[x] Clean-Sound
[ ] leicht angezerrter Crunch-Sound


10. Welchen Verstärker-Typ bevorzugst du?
[x] Röhrenamp
[ ] Transistoramp
[ ] Modeller
[ ] egal
[ ] keine Ahnung


Hallo,

ich möchte gerne einen Röhrenamp um Metal à la Slipknot und John 5 zu spielen. Der Amp sollte zu Hause spielbar sein von der Lautstärke her.
Bitte um Vorschläge.

MfG

Raphi
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 89
Registriert: 16.11.2008
Wohnort: Möglingen

Erstellt: von Raphi » 25.04.2010, 00:12


Gast

Erstellt: von Gast » 25.04.2010, 08:34

die sind alle zu groß für zuhause. ich glaube 5 Watt röhre müsste für zuhause schon reichen vllt 10watt. aber darüber das wird echt zu laut.

Loki
DailyWriter
Beiträge: 520
Registriert: 19.09.2009

Erstellt: von Loki » 25.04.2010, 11:19

Na da ham wir doch was nettes für dich:

https://www.thomann.de/de/blackstar_ht5_mini_stack.htm

Wunderbarer Sound, auch schaltbar zwischen "Britisch" und "Amerikanischer" Zerre :) Hat sehr gute Kritiken bekommen.

gerok
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 14.03.2009

Erstellt: von gerok » 26.04.2010, 13:54

Hallo,

ich wollte einen Combo haben.

Sowas wie den ENGL Thunder oder Bogner Alchemist.

MfG

Loki
DailyWriter
Beiträge: 520
Registriert: 19.09.2009

Erstellt: von Loki » 26.04.2010, 14:26

Dann kauf dir doch die Balckstar HT 5 COMBO - wenn du nachgeschaut hättest :shock:

gerok
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 14.03.2009

Erstellt: von gerok » 26.04.2010, 19:34

Der Blackstar HT-5 ist aber nicht wirklich für Metal geeignet wie die vielen Low-Watt Amps.

Loki
DailyWriter
Beiträge: 520
Registriert: 19.09.2009

Erstellt: von Loki » 26.04.2010, 19:43

:) Der Blackstar ist mMn das beste was du in dieser Wattzahl bekommen kannst - zuhause viel zu viel Sound & im Proberaum auch zu gebrauchen :lol:

gerok
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 14.03.2009

Erstellt: von gerok » 26.04.2010, 19:49

1. Die Wattzahl kann gerne höher sein.
2. beträgt mein Budget 600-800 Euro, auch gebraucht, der Blackstar ist noch nichtmal in der untersten Budgetstufe anzusiedeln
3. hab ich mehrfach erfahren, dass er nicht zu meiner Musikrichtung passt

Gast

Erstellt: von Gast » 26.04.2010, 20:04

ehrlich.... was willst du denn?
Du fragst nach rat und dann bekommst du welchen und Mopperst rum.
Vllt finden andere den Amp net so gut im Metal.
Ich zauber dir auf jedem amp nen Metal, auch wenn ich mein Distortion gerät dafür manchmal brauche.
Ehrlich es geht darum was dir gefällt und du könntest sagen ja hmm gefällt mir nicht wegen "Käsebrot" aber bitte flame nicht rum, wenn dir jemand was nahelegt was er gut meint, weil er möglicherweise gute erfahrungen mit diesem Verstärker gemacht hat.

Benutzeravatar
Luke28
Erklär-Bär
Beiträge: 377
Registriert: 27.03.2010

Erstellt: von Luke28 » 26.04.2010, 20:13

hi hab mal nachgeschaut, welchen unterschied gibt es denn jetzt zwischen dem blackstar ht5 mini stack und dem Topteil

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Blac ... 014186-000

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Blac ... 014185-000

))==
Gitarre rules^^

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2581
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 26.04.2010, 23:34

Luke28 hat geschrieben:hi hab mal nachgeschaut, welchen unterschied gibt es denn jetzt zwischen dem blackstar ht5 mini stack und dem Topteil

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Blac ... 014186-000

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Blac ... 014185-000

))==


Verstehe Deine Frage jetzt nicht !

Wo soll der Unterschied wohl sein?
Das eine ist nur das Topteil und der Stack ist halt mit Boxen DAS ist der Unterschied ;)


Gruß ))-))

Benutzeravatar
Luke28
Erklär-Bär
Beiträge: 377
Registriert: 27.03.2010

Erstellt: von Luke28 » 27.04.2010, 14:53

achso ... ok... danke, habe gedacht, dass es da einen unterschied gibt :lol: nur auf dem bild mit den boxen sah der kleiner aus^^
Ist der denn gut? bzw was bedeutet mini stack ? =(=))=
Gitarre rules^^

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4650
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 27.04.2010, 15:11

gerok hat geschrieben:Der Blackstar HT-5 ist aber nicht wirklich für Metal geeignet wie die vielen Low-Watt Amps.


Dem wuerde ich wiedersprechen!

Loki
DailyWriter
Beiträge: 520
Registriert: 19.09.2009

Erstellt: von Loki » 28.04.2010, 14:10

Ich auch :) Ist wirklich gut für Metal - und für zu Hause schon fast zu laut! Also mowl und erstmal antesten bevor gemosert wird :twisted:

Außerdem - sei doch froh wenn du nen guten Amp kriegst für weniger Geld - dann bleibt mehr für was neues ... z.B.

https://www.thomann.de/de/boss_mt2_metal_zone.htm

Nina N
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 30
Registriert: 26.10.2010
Wohnort: Rheinbach

Erstellt: von Nina N » 29.11.2010, 20:05

hey...ich interessiere mich auch für den black star...ich möchte aber gegen ein lautes schlagzeug bestehen und auch kleine auftritte spielen...geht das?

Benutzeravatar
Genamatur
Erklär-Bär
Beiträge: 356
Registriert: 22.09.2008
Wohnort: nrw

Erstellt: von Genamatur » 29.11.2010, 21:32

der Engl Gigmaster wird gerne für zuhause empfohlen:
https://www.thomann.de/de/engl_e310_gigmaster_combo_110.htm

hat 15W, die sich auf 5W oder 1W runterregeln lassen, sodass du ihn leise zuhause spielen kannst, aber auch ggf mit in den Proberaum nehmen kannst. Engl ist ja auch bekannt für seine High-Gain Sounds.

hier nen Review: http://www.youtube.com/watch?v=BA9n2so1-Wg

Benutzeravatar
Saradiesense
born 2 post
Beiträge: 207
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Winterbach

Erstellt: von Saradiesense » 30.11.2010, 00:03

Also ich muss sagen, ich finde, der Blackstar ist von Haus aus NICHT für Metal geeignet.

Die Verzerrung reicht bei weitem nicht für brachiale Metal-Sounds, eher für Hard Rock etc.

Allerdings kann man stets ein Pedal dranhängen, und dann klingt der Blackstar wirklich herrlich. Mein Boss OS-2 klang noch nie so gut wie an diesem Amp.
Und mit einem Boss MT-2 klingt der so richtig ordentlich :-)

Wer allerdings einen Amp sucht, der schon im eigenen Overdrive/Distortion-Kanal nach Metal klingt, der ist falsch beraten.


An den Threadersteller: Das Problem ist ja eigentlich: Bei steigendem Budget steigen fast automatisch auch die Wattzahlen, über 500-600 Euro gibt es kaum mehr Amps, die auch wohnzimmertauglich sind.
Da endet es wohl mit dem von Genamatur empfohlenen ENGL Gigmaster.


Achja, wer sich eventuell einen Blackstar HT-5 zulegen möchte, ich biete gerade mein Combo im Marktplatz an, sind noch 34 Monate Restgarantie von Thomann dabei ;)

darkthrone
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 09.09.2014

HT Metal 5

Erstellt: von darkthrone » 04.11.2014, 09:35

Hallo Zusammen

Hab gerade gesehen, dass es neben dem Blackstar HT-5 auch noch
eine Metal Version gibt (HT Metal 5).

Hat schon jemand Erfahrung mit dem Teil? Kann es leider niergends testen in
der Umgebung und suche auch einen schönen kleinen "leisen" Röhrenamp welcher
metaltauglicht ist

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1524
Registriert: 05.08.2011

Erstellt: von ZeroOne » 07.11.2014, 12:31

Jo hab ich. Der normale ht5 ist im endeffekt der bessere metal amp. Klingt offener und differenzierter, mit nem tubescreamer davor kommt der schon gut. Der ht5 metal neigt schon schwer zum matschen.

Benutzeravatar
Coxinator
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 34
Registriert: 13.08.2013
Wohnort: Euskirchen

Erstellt: von Coxinator » 07.11.2014, 15:02

gerok hat geschrieben:Hallo,

ich wollte einen Combo haben.

Sowas wie den ENGL Thunder oder Bogner Alchemist.

MfG


Den Thunder kann ich empehlen, habe auch die 50 Watt combo ohne Hall. Wenn du den Engl Sound mgast, wirst du nix mehr anderes wollen :) selbst in der Bandprobe spiele ich selten über 11 Uhr am Gainregler, ich finde der hat so viel Potential auch für ganz harte Sachen.

Und zu Hause lässt der sich auch wunderbar spielen, selbstr leise klingt die Zerre mega fett
~ I `am hot...and when I ´am not, I ´am cold as ice ~

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6663
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 10.11.2014, 19:44

@darkthrone: Ich war vom normalen HT5 begeistert. Der HT Metal kann zwar Metal, klingt dafür aber clean leider nicht so pralle. Und 5 Watt reichen, um zu Hause zu üben, oder sogar im Proberaum zu spielen.

Am Besten, du probierst mal beide aus. Das ist nur meine Meinung. HT Metal ist gut für Metal. Der normale HT 5, kann das auch. Der hat nur etwas weniger Gain.

Gruß Harry
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

darkthrone
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 09.09.2014

Erstellt: von darkthrone » 10.11.2014, 23:26

Hab mir jetzt schon einige Videos vom normalen ht-5 und von der Metalversion angeschaut. Ich denke der normale reicht aus und sonst gibts ja noch Bodentreter... So wie ich es an den Soundbeispielen ausmachen kann,kriegt die Metal Version auch im Clean Kanal keinen wirklichen cleanen Sound hin. Ist mir schon wichtig, dass ich auch im clean spielen kann. Man will's ja ab und zu auch gemütlicher haben. In diesem Bereich tönt der normale besser, oder?

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6663
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 11.11.2014, 06:15

Den HT Metal, habe ich mit meiner Schecter (Passiv und Coils Split), sowie meiner LTD MH 1001 gespielt. Verzerrt, nicht schlecht. Doch ich brauche einen brauchbaren Cleankanal, der mir am HT 5 einfach besser gefallen hat.

Und wie du selber schon sagst, gibt es immer noch die Pedale zur Ergänzung.

Gruß Harry
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

24 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste