Tiefe E Saite reißt ständig

12 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Noob74
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 12.10.2014

Tiefe E Saite reißt ständig

Erstellt: von Noob74 » 12.10.2014, 15:28

Moinsen,

habe mit meiner neuen relativ guten Westerngitarre das Problem, dass die Tiefe E-Saite ständig am Sattel reißt.
Ich nutze Elixir-Strings (Medium, Phosphor-Bronze).
Ich vermute mal, dass es nicht an der Verarbeitung der Gitarre liegt, da ich bei meiner alten Gitarre mit anderen Saiten dasselbe Problem hatte.

Da bleibt wohl nur noch meine Spielweise (mein Anschlag ist nicht besonders hart, aber da ich Fingerstyle spiele, schlage ich eben regelmäßig mit dem Handballen gegen die E-Saite, allerdings auch nicht besonders hart)

oder

die Art wie ich die Saiten aufziehe. (allerdings ist die Saite mit der die Gitarre kam auch relativ schnell gerissen)

Ich bin hier gerade ein bisschen am verzweifeln :/ mein kriegt die Saiten ja nicht einzeln und bei Elixir Saiten wird das auf dauer echt zu teuer

Benutzeravatar
Siddy
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 484
Registriert: 03.03.2011

Erstellt: von Siddy » 12.10.2014, 16:20

Kann mir nicht vorstellen dass es an den Saiten liegt. Ich spiel schon lange Elixier aber gerissen ist mir noch nie eine. evtl ist irgendwo eine scharfe Kante am Sattel?
Rock´n Roll ist wenn mans trotzdem macht...

Benutzeravatar
submarines
kam, sah und postete
Beiträge: 51
Registriert: 10.10.2014
Wohnort: Ludendorf (wers kennt wird selig)

Erstellt: von submarines » 12.10.2014, 16:53

Ich kann jetzt zwar nigges über die Saiten sagen weil ich die nicht kenne aber ich schließe mich insofern Siddy an, dass ich vermute dass es an der Gitarre liegt.
Nein, meine Gitarre ist nicht verstimmt und klingt auch nicht schief! Ich spiele Free Jazz!!!

Benutzeravatar
Wurstfinger65
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 436
Registriert: 27.02.2012
Wohnort: OWL

Erstellt: von Wurstfinger65 » 12.10.2014, 19:44

Mach doch mal ein ordentliches Foto vom Sattel. Mal sehen ob da was scharfkantiges ist.
Allerdings vermute ich das es an deiner Spielweise liegt. Lass doch Mal einen Experten beurteilen wie Du spielst.
Die Realität entspricht nicht meinem Naturell

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 617
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Erstellt: von Hendock » 12.10.2014, 20:34

Vielleicht stimmst du die Saite ja auch eine Oktave zu hoch. ;)

Ernsthaft - ich tippe auch auf einen Grat oder so was am Sattel.

Noob74
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 12.10.2014

Erstellt: von Noob74 » 28.10.2014, 13:01

Danke für die Antworten ;) .

Dass es an den Elixir Saiten selbst liegt würd ich sowieso ausschließen.

Wurstfinger65 hat geschrieben:Mach doch mal ein ordentliches Foto vom Sattel. Mal sehen ob da was scharfkantiges ist.
Allerdings vermute ich das es an deiner Spielweise liegt. Lass doch Mal einen Experten beurteilen wie Du spielst.


Foto kommt noch. (allerdings kann ich keine scharfe Kante fühlen)
Was die Spielweise angeht: hab ich schon beurteilen lassen und dem Experten ist nichts aufgefallen, was dazu führen könnte, dass die Saite reißt. Außerdem habe ich klassischen Gitarrenunterricht, woher ich eigentlich eine einigermaßen saubere Technik haben sollte und mein Lehrer legt sowieso viel Wert auf Technik.

Mein Problem ist halt, dass auf den ersten Blick alles ausschließen kann (Elixir Saiten könnens nicht sein; hatte dasselbe Problem mit den "Werksaiten" also ziehe ich die Saite wahrscheinlich auch nicht falsch auf; ich hatte dasselbe Problem auf meiner alten Gitarre daher würd ich eigentlich auch schließen dass es an der Verarbeitung der Gitarre liegt)

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 617
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Erstellt: von Hendock » 28.10.2014, 13:25

Noob74 hat geschrieben:...; ich hatte dasselbe Problem auf meiner alten Gitarre daher würd ich eigentlich auch AUSschließen dass es an der Verarbeitung der Gitarre liegt)

... meintest du doch sicherlich, oder?

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 617
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Erstellt: von Hendock » 28.10.2014, 13:28

Nochmal zum Verständnis: Mit der tiefen E-Saite meinst du doch die dicke E-Saite, die tiefer tönt, oder? Doch nicht etwa die dünne E-Saite, die "tiefer" an der Gitarre aufgezogen ist?

Noob74
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 12.10.2014

Erstellt: von Noob74 » 28.10.2014, 17:25

Ja meinte ich :D hab das schnell getippt und nicht nochmal drüber gelesen.

Hendock hat geschrieben:Nochmal zum Verständnis: Mit der tiefen E-Saite meinst du doch die dicke E-Saite, die tiefer tönt, oder? Doch nicht etwa die dünne E-Saite, die "tiefer" an der Gitarre aufgezogen ist?


Ja ich meine die am tiefszrn-klingende, dickste Saite (die bei normalen Menschen eigentlich nie reißt)
Auf die andere Version wär ich jetzt ehrlich gesagt nicht gekommen. :D

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2384
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 28.10.2014, 18:28

Fatzt di direkt am Sattel oder evtl an der Mechanik?Denn an der Mechanik kann ein scharfer Grat an der Bohrung für die Saite sein, das würde mir noch einleuchten.
Aber direkt oben am Sattel ist mehr wie ungewöhnlich.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Noob74
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 12.10.2014

Erstellt: von Noob74 » 28.10.2014, 21:54

Sie reißt direkt überm Steg (sorry hab die beiden Begriffe durcheinander geworfen :? )

Sie reißt auch immer in dem Moment, wenn ich mit dem Handballen gegen die Saite schlage um diesen Snare Sound zu bekommen. Allerdings mach ich das nicht besonders fest (wenn man sich Leute auf YouTube anschaut wird da teilweise sehr viel kräftiger "zugeschlagen" und denen reißt die Saite auch nicht)

Am Steg kann ich allerdings auch keine scharfe Kante ausmachen, daher wird es wohl doch an meiner Spielweise liegen. :cry:

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2672
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Tiefe E Saite reißt ständig

Erstellt: von startom » 28.10.2014, 22:28

Noob74 hat geschrieben:... da ich Fingerstyle spiele, schlage ich eben regelmäßig mit dem Handballen gegen die E-Saite, ...


Fingerstyle hat nichts Saitenschlagen zu tun.
Du meinst wohl eher perkussives Spielen. Versuch doch mal, mit dem Daumenballen und nicht mit dem Handballen zu schlagen. Und nicht nur die tiefe E-Saite, sondern mehrere Saiten zu treffen....das verteilt die Wucht des Aufschlags.

Da dir die E-Saite bei beiden Gitarren reisst, muss es wohl an der Spielweise liegen.
Tom

12 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste