Hilfestellung für richtige Konfiguration gesucht

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2521
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Hilfestellung für richtige Konfiguration gesucht

Erstellt: von Counterfeit » 04.06.2014, 09:34

Moin zusammen,

ich brauche mal Hilfe von Leuten die im Proberaum und bei Liveauftritten mehr Erfahrung haben als ich ;-)

Folgende Ausgangsituation:
Ich spiele derzeit in einer Coverband. Wir spielen das "beliebte" Genre Pop/Rock . Ich brauche also eine gewisse Soundflexibilität. Mein Equipment: Eine Epi Les Paul mit SD Humbuckern nachgerüstet und eine Fender Strat. Ansonsten habe ich einen Blackstar HT-5 als Amp und das BOSS ME25 als Effektgerät. Im Proberaum haben wir eine PA und ein Mischpult.

Mein Problem: Ich bin mit dem Sound nicht zufrieden und weiß nicht so recht wie ich vorgehen soll. Neukauf steht derzeit leider nicht zur Debatte. Deswegen muss ich mit meinem vorhandenen Equipment auskommen.

Was ich schon ausprobiert habe:
1. ME-25 in den Effektweg vom Amp und den Amp über Emulatet Output an das Mischpult. Die 5 Watt reichen leider nicht um im Proberaum mitzuhalten. Über die PA geht das aber von der Lautstärke her locker. Klanglich auch das Ergebnis was mir eigentlich am besten gefiel. Die Zerre vom Blacktar HT-5 mag ich unheimlich gerne. Meine Probleme aber:
A. Lautstärke: Ich bekomme es nicht hin, dass ich meine Effekte, Cleankanal und Ampkanal auf eine gleichmäßige Lautstärke bekomme. Unser Bassist macht den Mischer und der hat mir gestern fast den Hals umgedreht ;-)
B. Flexibiltät: Ich mag die Zerre vom Blackstar HT-5, aber her hat halt nur einen Zerrkanal. D.h. ich kann nicht mehrere Zerrsounds speichern. Wenn ich dann weitere Zerrsounds über das ME-25 programmiere klingt das einfach nicht so gut. Zerre im Effektweg ist halt auch nicht gerade ideal.

2. ME-25 direkt in die PA. Da bin ich aber noch auf der Suche nach dem richtigen Anschluss. Über den Phoneausgang, so dass die Speakersimulation an ist oder über den Mono Ausgang? Da nur ein Kabel oder zwei? Auch hier habe ich die Probleme die Lautstärke richtig einzustellen zwischen den einzelnen Kanälen.

Zusätzlich will ich eigentlich ganz gerne mit zwei Gitarren arbeiten. Für ein "Brett" ist die Les Paul einfach besser geeignet als die Strat. Muss aber nicht zwingend sein.

Wie ihr mir jetzt helfen könntet:

Anschlusstipps: Was kann ich besser machen? Was mache ich vielleicht falsch? Wo liegt mein Denkfehler?

Soundkonfigurationstipps: Dieses Problem ist ja wahrscheinlich weit verbreitet. Wie bekomme ich mich auf eine gleichmäßige Lautstärke? Wie kann ich das zu Hause einigermaßen nachbarschaftsverträglich konfigurieren, damit es bei der nächsten Probe im Proberaum besser funktioniert. Oder sollte ich mir den Proberaum vielleicht mal für 1-2 Stunden selber mieten (wir mieten den immer nur stundenweise)?

Für jeden Tipp bin ich dankbar.

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2637
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Software-Pirat » 04.06.2014, 18:14

Also ME25 direkt in die PA müßte eigentlich gehen. Nimm den Phoneausgang, da dieser frequenzkorriegiert ist. Eigentlich müßtest du die Presets alle so anpassen können, daß sie im Endefekt aus der PA alle gleich laut sind. Du mußt wenn es blöd läuft wahrscheinlich jedes Presets zweimal erstellen, einmal für die Strat, einmal für die LP.

Was für Effekte von deinem ME25 brauchst du denn? Denn wenn der Zerrsound vom Blackstar dir am besten gefällt, solltest du vielleicht auch versuchen den Sound vom Blackstar zu verwenden.

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2521
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Erstellt: von Counterfeit » 06.06.2014, 09:10

ich brauche sowas wie Chorus, Delay, Wah-Wah.
Ich brauche auch verschieden Zerrstufen. Leicht angegruncht bis hin zu "Brett". Deswegen kann ich die Zerre vom Blackstar HT-5 eh nicht komplett nutzen, weil es da halt nur einen Kanal gibt.
Denke, dass ich also doch wieder mit dem ME-25 direkt am Mischpult arbeiten werde. Ich hatte jetzt irgendwas gelesen, dass man eine DI-Box dazwischen schalten muss. Ich kenne mich da nicht aus. Muss das wirklich und was macht die Box?

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 06.06.2014, 21:03

Die DI-Box ist so etwas wie eine Lautsprechersimulation. Im Prinzip verändert die DI-Box leicht den Frequenzgang, sodass es nach Lautsprecher klingt. Weil das eher der Hörgewohnheit entspricht. Gleichzeitig wird das unsymmetrische Gitarrensignal in ein symmetrisches (meist XLR-Signal) gewandelt. Das hat gerade bei langen Kabelstrecken Vorteile. Soweit ch das sehe brauchst du so etwas hinter dem ME-25 nicht.
Blöd ist halt, wenn man mit seinem Ton so flexibel sein muss. Gerade Brett und Clean und Effekte zusammen unter einen Hut - das ist halt schwer zu bekommen. Ich sitz gerade am Flughafen, aber ich schau mir vielleicht am Wochenende mal an, was das ME-25 so kann und wie man es am besten anschließt. Generell Investitionen schließt du aus oder?
Also zB ein Mikro, um damit den Amp abzunehmen. Dann solltest du vielleicht mit etwas Tüftelei eine gleichmäßige Lautstärke hinbekommen.

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2521
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Erstellt: von Counterfeit » 07.06.2014, 15:21

generelle Investitionen schließe ich nicht aus. Aber keine großen derzeit. Ein Mikro wäre z.B. noch drin, würde mir aber nur bedingt helfen. Ich hab den Blackstar HT-5 ja schon über den Emulated Output im Proberaum genutzt. Das war auch gut. Nur leider zu unflexibel, da nur ein Kanal mit Zerre. Ich werde also irgendwie mit dem ME-25 arbeiten müssen. Und da erstmal versuchen das beste raus zu holen.

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2637
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Software-Pirat » 08.06.2014, 19:39

Kannst du den Grad der Verzerrung nicht einfach per Volumepoti an der Gitarre regulieren? Ansonsten, das ME25 über den Kopfhörerausgang an die PA müßte eigentlich funktionieren, wenn es vorher mit dem Line Out vom Blackstar auch geklappt hat. Eine DI-Box brauchst du dann eigentlich nicht.

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 09.06.2014, 10:58

Ist der Blackstar nicht fußschaltbar?

Ich hatte mir das so gedacht, dass du mit dem ME in den Effektweg reingehst und bei Bedarf die Zerre vom Blackstar nimmst, und wenn es dann noch mal mehr Gain sein muss, dann mit dem ME (zusätzlich) arbeiten. Das geht nicht?

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3479
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 09.06.2014, 11:50

Es gibt doch so viele (auch günstige) Zerrpedale. Warum lässt du nicht den Amp über die PA laufen und stellst ein Zerrpedal davor?

Mache ich Zuhause ähnlich: Gitarre - Pedalboard mit Zerren - Amp - und Zoom G5 für Reverb etc im Effektweg.

Wenn das Geld knapp ist, bei Ebay gebraucht kaufen oder zum Musiker Flohmarkt am Musicstore am 26.6.
Viele Grüße Frank

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2521
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Erstellt: von Counterfeit » 10.06.2014, 10:34

danke für die Tipps und Hinweise..auf das einfachste bin ich gar nicht gekommen. Danke für's "vor-die-Nase-halten". Werde mal mit dem Volumenpoti testen und mir ist auch eingefallen, dass ich ja noch irgendwo ein BOSS-DS1 rumfliegen habe. Damit könnte ich schonmal min. zwei Zerrsounds hinbekommen :D Danke danke :)

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2521
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Erstellt: von Counterfeit » 18.06.2014, 08:54

ich habe gestern notgedrungen (Auto kaputt, daher keine Transportmöglichkeit für den Amp) nur mit dem BOSS ME-25 direkt ins Mischpult gespielt und da nochmal etwas ausführlicher getestet. In Verbindung mit den Super Stack - Modus und dem Phoneausgang habe ich jetzt erstmal ein Ergebnis mit dem ich zunächst leben kann. Für die Wald und Wiesen-Coverband die wir nun mal sind, völlig ausreichend und ganz guter Klang. Bis ich mir dann irgendwann was "richtiges" hole :)

Danke für die Hilfe

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste