günstiges allround Mikrofon Instrumentalaufnahme

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
dieters
meint es ernst
Beiträge: 15
Registriert: 27.04.2014

günstiges allround Mikrofon Instrumentalaufnahme

Erstellt: von dieters » 11.05.2014, 12:22

Ich suche ein günstiges Mikrofon für die Aufnahme von Westerngitarre und (achtung viel verlangt) Querflöte. Zudem sollte es batteriebetrieben sein da ich es via Klinke direkt an meine Soundkarte ( Terratec universe 7.1 http://www.computerbase.de/bildstrecke/6252/2/ ) anschließen möchte. Dadurch steht dann eben keine Phantomspeisung zur Verfügung. Ich weiß das ich dazu ein XLR zu Klinke Kabel benötige ;)

Verwendungszweck zu Hause, Gittarre und Querflöte.

Aufgefallen sind mir folgende Mikros:
Rode M3 https://www.thomann.de/de/rode_m3.htm
und
AKG C1000s MKIV https://www.thomann.de/de/akg_c1000s_2.htm
wobei mir das AKG wegen der AA Batterien besser gefallen würde. In der Hoffnung das hier auch Akkus eingesetzt werden könnten.

Gibt es noch weitere günstige Alternativen ?
Können im AKG auch Akkus (etwas niedrigere Spannung) verwendet werden ?

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1647
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Erstellt: von Andreas Fischer » 11.05.2014, 14:56

vorweg: bin kein recording fachmann
ich selbst nutze ein blue yeti, für stimme, gitarre, flöten,...eiegntlich alles und bin sehr zufrieden
vielleicht was anderes als du suchst aber sehr vielseitig
https://www.thomann.de/de/blue_yeti.htm
eigentlich eher für stimme (podcast) gemacht aber es schlägt sich auch bei instrumenten sehr gut
hier hat jemand verschiedcene inbstrumente damit aufgenommen
http://youtu.be/ML5DMaoNAqA

.. würde mich interessieren was die recording fachleute hier dazu sagen

außerdem, denk dran dass du auch nen ständer und eine spinne kaufst, bei stimmaufnahmen auch einen popschutz
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

dieters
meint es ernst
Beiträge: 15
Registriert: 27.04.2014

Erstellt: von dieters » 11.05.2014, 18:33

Danke für den Tip, ich hätte allerdings USB ausschließen sollen. Ist mir zu unflexibel in den Möglichkeiten ( mal eben ein Mischpult dazwischen klemmen e.t.c. ) und wenn ich schon einen Klinkeneingang mit Mikrofonvorverstärker an der Soundkarte habe......
Zudem gibt es mit diesem Mikrofon anscheinend Linux Probleme dagegen wird meine Soundkarte voll von Linux b.z.w. Jack unterstützt.

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1647
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Erstellt: von Andreas Fischer » 11.05.2014, 19:51

das schöne an dem mic ist ja dass man es nicht als usb nutzen muss, da ist auch ein "normaler" stecker dabei

zu linux weiss ich nichts
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

dieters
meint es ernst
Beiträge: 15
Registriert: 27.04.2014

Erstellt: von dieters » 11.05.2014, 21:11

Und wo bekommt es dann die Stromversorgung her, wenn nicht vom USB und ohne Phantomspeisung ?

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1647
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Erstellt: von Andreas Fischer » 11.05.2014, 21:49

gute frage - keine ahnung - ich nutze es bisher nur per usb
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Benutzeravatar
Donnerland
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 490
Registriert: 04.08.2008
Wohnort: bei München

Erstellt: von Donnerland » 11.05.2014, 23:26

Wenn du keien Phantomspeisung bieten kannst, dann würde ich auch kein Kondensator-Mikophon suchen, sondern eher ein dynamisches Mikrophon.

Wie wäre es denn mit einem Shure SM 57?

Ach ja, Andreas Fischer, so wie ich das beurteilen kann, anhand der Produktphotos, hat dein Mikrophon keinen "normalen" Außgang. Du hast neben den USB, noch einen Kopfhörer-Außgang - der gehört aber zu dem eingebauten Interface und liefert kein echtes Mikrophon-Signal.

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1647
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Erstellt: von Andreas Fischer » 12.05.2014, 11:03

stimmt, mein fehler
der grund warum ich noch einen weiteren stecker habe ist dass der zu meinem schwenkbaren mikrphonarm gehörrt

blue yeti ist also ein reines usb mic
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Saitenriss
kam, sah und postete
Beiträge: 52
Registriert: 20.08.2009

Erstellt: von Saitenriss » 13.05.2014, 11:28

Laut Hersteller sind beim AKG auch Akkus verwendbar. Steht zumindest in der Anleitung unter den Spezifikationen .

dieters
meint es ernst
Beiträge: 15
Registriert: 27.04.2014

Erstellt: von dieters » 15.05.2014, 00:24

@Donnerland wäre eine Option aber was ich von dem Shure als Klangbeispiele hörte, hörte sich irgendwie so gedämpft an, weniger klar.

@Saitenriss Danke für die Info

Das AKG hört sich schon gut an auch wenn das die frühere Version ist:
http://www.youtube.com/watch?v=paQZRrg1wm4
http://www.youtube.com/watch?v=BqirgahgUEA

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast