Boat on the river - Schlagmuster

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Holginho

Boat on the river - Schlagmuster

Erstellt: von Holginho » 16.03.2014, 15:42

Könnte mir jemand das Schlagmuster für dieses Lied aufschreiben? :-)

https://www.youtube.com/watch?v=16VSqbj9meA

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 629
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Erstellt: von Hendock » 16.03.2014, 17:15

Ich finde, so passt es ganz gut:

Code: Alles auswählen

1 . 2  +  3  +  4  +
V . V  A  V  A  V  A


(V = Abschlag, A = Aufschlag)

Holginho

Erstellt: von Holginho » 16.03.2014, 19:04

Ich probiers später, Danke schonmal!

Benutzeravatar
Wurstfinger65
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 436
Registriert: 27.02.2012
Wohnort: OWL

Erstellt: von Wurstfinger65 » 16.03.2014, 19:09

Also wir haben es in der VHS mit
1 2 +
V V A
gelernt. Die eins immer etwas bassbetonter.
Teste einfach mal. Ist einfach und ich fand es auch halbwegs passend.
)()(
Die Realität entspricht nicht meinem Naturell

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 452
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Erstellt: von Ratatosk » 17.03.2014, 10:58

Also ich spiele das auf der Mandoline - kann Dir da aber versichern, dass das schon mit ein bisschen mehr Pfiff gespielt wird als nur drei Schläge :D
Da ist Hendocks Version schon besser. Die starke Betonung auf der 1 ist wichtig.

Was bei der Mandoline auch so ein bisschen den Klang ausmacht bei der Strophe ist dass man beim Gm so ein kleines Hammering erklingen lässt. Man wechsel da vom Bb auf das A und hammered wieder das Bb. Vielleicht kann man das bei der Gitarre auch einbauen.

Welche Akkorde nutzt Du denn?

Ich kenne das mit
Gm - F - D

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2703
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Erstellt: von startom » 17.03.2014, 13:08

Ich spiel das eigentlich ziemlich gleich wie Lady in Black von Uriah Heep. Auf die 1 ein pragnänter Basston (oder Anschlag ausschliesslich über die oberen drei Bassaiten), dann von 2 bis 4+ durchgehend Wechselschlag.
Tom

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 17.03.2014, 13:45

Hi,

im Original betont die Gitarre nicht die "1" sondern die "2" und lässt damit Platz für die Base, welche auf die "1" fällt.

Somit sollte genau wie Startom beschrieben hat, auf 1 ein einzelner Basston bzw ein leichter Schlag auf den Bassaiten gespielt werden um auf 2 die Diskantsaiten zu betonen.


Also 2 betonen und nicht 1...

Dieses Muster

Code: Alles auswählen

1 + 2  +  3  +  4  +
V   V     V  A  V  A


1. leichter Schlag Basssaiten
2. betont auf den Diskantsaiten
3-4. Diskantsaiten

LG
Beastmaster
Zuletzt geändert von Beastmaster am 18.03.2014, 08:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 17.03.2014, 14:48

Ratatosk hat geschrieben:
Welche Akkorde nutzt Du denn?

Ich kenne das mit
Gm - F - D


Code: Alles auswählen

| Gm   |     |      |      |
| F    |     | D7   |      |
| Gm   |     |      |      |
| F    |     | Gm   |      |


| Gm   |     |      |      |
| F    |     | D7   |      |
| Gm   |     |      |      |
| F    |     | Gm   |      |


| F    |     | D7   |      |
| Gm   |     | C    |      |
| Cm   |     | Gm   |      |
| A    |     | D7   |      |




LG
Beastmaster

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 452
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Erstellt: von Ratatosk » 17.03.2014, 16:16

hmmm, das stimmt irgendwie. Wenn man genauer hinhört dann wird das auch mit dem Bass und der Betonung klar. Ich spiele das eher nach Feeling :D

Also wenn jetzt noch der Beastmaster meine Finger verhexen könnte, dass ich das Solo auf der Mando richtig hinbekomme, ja das wäre was. :D =(=))=

Muss zugeben, ich habe das noch nie auf der Gitarre versucht aber das werde ich heute Abend mal nachholen. )()(

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 18.03.2014, 08:26

Ratatosk hat geschrieben: Ich spiele das eher nach Feeling :D

Also wenn jetzt noch der Beastmaster meine Finger verhexen könnte, dass ich das Solo auf der Mando richtig hinbekomme, ja das wäre was. :D =(=))=



Ja nach Feeling... Klar macht man Musik in erster Linie nicht nach Vorschrift.
Nur wenn jemand dieses Feeling eben noch nicht hat, muss er eben erst lernen sein Feeling zu nutzen, es zu übersetzen...

Sonst bildet man sich Feeling oftmals ein und wird letztendes damit belohnt, dass man es nie wirklich auf die Reihe bekommt, Rhythmisch zu spielen / singen etc...

Das ist eben was sich einige denken:
"ich brauch nicht arbeiten, ich hab feeling..."
Das sollte man sich aber in Anlehnung ans "Johari-Fenster" von jemandem anderen bestätigen lassen, dann ist auch alles gut.

Durchsuche dieses Forum und andere und du wirst etliche Beispiele finden.

Übrigens gehört Fingerverhexen nicht zu meinen Eigenschaften, allerding wirst du hier eventuell den einen oder anderen finden, der dir Ratschläge geben kann, wie du dein Talent voll ausschöpftst ohne an dir arbeiten zu müssen :lol:
Wenns nicht klappt erzähln dir diese Leute dann, dass du eben nicht genug Talent hast.
Das lustige daran ist, dass sich solche Leute auch ihre eigenen unzulänglichkeiten damit entschuldigen.

Bei dir nehm ich aber an, dass du eher übst Ratatosk.
Du wirkst nicht wie ein Träumer... ;)

LG
Beastmaster

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 452
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Erstellt: von Ratatosk » 18.03.2014, 09:02

Hallo Beastmaster,

wenn ich sage ich spiele nach Feeling, dann meine ich damit, dass ich mir das Lied intensiv angehört habe und auch mehrere Beispiele sah (Youtube) wie andere das spielen. Und wenn man dass dann zu dem Lied selber spielt, dann entwickelt man ein gewisses "Feeling". Das kommt mir leider auch nicht zugeflogen. Wobei ich wie gesagt, dieses Lied in der Tat für die Mandoline gelernt habe - dies und Losing my Religion - ich denke dass sind vielleicht die NEM unter den Mandolinensongs für Anfänger :D
Auf der Mandoline habe ich keinen starken Bass. Wenn ich das Gm greife, dann betone ich die 1 indem ich die G Saite versuche anzuschlagen ( das ist der Bass bei der Mandoline). Für mich hört es sich richtig an.
Und natürlich hast Du Recht. Ich wollte bestimmt niemanden dazu auffordern sich nicht um Schlagmuster zu kümmern und nicht wirklich Rhythmus zu trainieren. Das ist elementar.

Mit dem Verhexen - das war eher eine kleine Bewunderung meinerseits ob Deiner Fähigkeiten. Ich glaube Du kannst die Mondscheinsonate auf dem Sackhaar einer Gelbbauchunke blind spielen. :lol: Das war also mehr der Wunsch Dein Können zu besitzen um eben dieses Solo spielen zu können - bin aber gestern ein gutes Stück vorwärts gekommen damit ;)

Und nein, ich bin kein Träumer. Ich über sehr, sehr viel. Leider nicht immer sehr zielführend, da ich ein sehr spielerisch veranlagter Mensch bin. Aber mit meinen 37 Jahren habe ich absoluten Spaß daran zu sehen, dass man tatsächlich mit der Zeit besser wird. Leider gibt es auch Phasen in denen man mit dem Instrument auf Kriegsfuß steht. Witzigerweise geht man aus diesen Phasen aber besser hervor - keine Ahnung warum.

Liebe Grüße
Alex

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 18.03.2014, 09:24

:lol: Der wink zwecks "feeling" war auch keinesfalls an dich gerichtet auch zwecks meinen sarkastischen Bemerkungen müssen sich andere die Hose anziehen.

Das du an dir arbeitest ging für mich schon aus anderen Beiträgen deinerseits hervor.

Leider gibt es auch Phasen in denen man mit dem Instrument auf Kriegsfuß steht. Witzigerweise geht man aus diesen Phasen aber besser hervor - keine Ahnung warum.


Weil man das Instrument nach einer Weile stehenlassen mit vielmehr Sehnsucht ergreift
(Vorausgesetzt man spielt das Instrument aus liebe)

Spielerisch veranlagt ist super ;)

LG
Beastmaster

Holginho

Erstellt: von Holginho » 25.03.2014, 16:28

So,

ich habs jetzt durchprobiert. Die VHS-Version gefällt mir am Besten - das kriege ich zum Gesang hin und es passt auch gut, finde ich. Die anderen scheinen mir zwar näher am Original zu sein, werden aber recht schnell gespielt, oder? Das kriege ich noch nicht so sauber hin. Ich werde es aber im Kopf behalten, bis das Erste zu langweilig wird....

Danke euch!

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 452
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Erstellt: von Ratatosk » 26.03.2014, 08:12

ok - ich sehe gerade dass Du erst dieses Jahr angefangen hast. Dann nimm halt die einfache Version. Hör Dir mal das Original an - das ist schon anders. Aber wenn es so besser klappt - umso besser.

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1089
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 26.03.2014, 09:19

Hallo,

werden aber recht schnell gespielt, oder?


Ich denke nicht schneller als die 2/4 Version (VHS)

Der (VHS) ist n 2/4 die anderen Vorschläge 4/4, also doppelt so lang...



War aber nur um deine Frage zu beantworten und ich kann es nachvollziehen, dass die einfachere Version erstmal besser funktioniert.

Viel Spaß
Beastmaster

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste