Handgelenk - welche Richtung ist mit nicht knicken gemeint

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
subi
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 09.09.2010
Wohnort: Graz

Handgelenk - welche Richtung ist mit nicht knicken gemeint

Erstellt: von subi » 28.01.2014, 23:42

Hallo,

ich habe mir bereits Videos zwecks Haltung auf Youtube angesehen, auch habe ich meine Bücher danach abgesucht. Leider war das Ergebnis immer dass man die Greifhand nicht abknicken soll. In den Videos sind sie dann aber doch teilweise geknickt, zumindest sieht es für mich so aus.

Angenommen ich halte meine Hand nach vorne, die Handfläche schaut in richtung Boden.

Wenn ich meine Hand nun nicht drehe dann kann ich sie in 4 Richtungen bewegen.

Nach Unten und Oben.
Rechts und Links.

Gelten alle 4 Richtungen als abknicken und sollte vermieden werden?
Oder nur das "nach Rechts und Links abknicken" das man ja sonst auch eher selten macht?

subi
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 09.09.2010
Wohnort: Graz

Erstellt: von subi » 30.01.2014, 13:34

War meine Frage zu doof oder ist sie im Unterforum zu leicht zu übersehen? :(

Benutzeravatar
gibmirson
Erklär-Bär
Beiträge: 387
Registriert: 17.02.2013
Wohnort: Sendenhorst

Erstellt: von gibmirson » 30.01.2014, 14:20

Hi subi,

gehe mal auf die Rubrik "suchen" und gib dort mal das Wort Handhaltung ein. Dort sind diverse Beiträge aus früheren Fragen gelistet und fang oben an zu lesen. Dort findest Du Antworten auf Deine Frage.

Beachte vor allem die dort enthaltenen Links und gehe ihnen nach. ;)

Gruß
Gib
Lerne früh, dann hast Du länger was davon!

sunset
DailyWriter
Beiträge: 513
Registriert: 02.11.2011

Erstellt: von sunset » 30.01.2014, 14:21

Hi subi,
Grüße aus Graz nach Graz ;-) schöner Schneefall, was?

Was deine Frage betrifft: google mal "Gitarre Handhaltung" unter Bildersuche, dort gibt's jede Menge Hinweise und vor allem - Bilder.

Ich nehme an, deine Frage bezieht sich auf die Greifhand:

Prinzipiell ist der starke Innenknick des Handgelenks (in deiner Vorstellung also nach unten) unter Belastung ziemlich ungesund für die Sehnen. Je flacher, desto besser.
Rechts und links knicken wird sich manchmal nicht verhindern lassen, und was den Knick nach außen betrifft: der ist ungemütlich und kommt meistens dann zustande, wenn der Daumen auf die Basssaiten übergreift.

Die optimale Haltung ist die, wie du eine Schublade aufziehst. Mach diesen Bewegungsablauf und lege dann die Hand auf's Griffbrett, dann passt's. Zieh quasi eine vorgestellte Schublade richtung Griffbrett auf.

Faustregel: alles, was sich anstrengend anfühlt, ist ungünstig.

lg
sunset

subi
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 09.09.2010
Wohnort: Graz

Erstellt: von subi » 30.01.2014, 23:47

Hallo gibmirson,

ich hatte die Suche verwendet und beim überfliegen der Threads habe ich keine Antwort auf meine Frage gefunden. Als ich es mit "Handhaltung", wie du geschrieben hast, versucht habe, habe ich gleich einen Treffer mit Bildern gefunden der verdeutlichte. Danke für diesen Tipp.

Abknicken ist ok, aber nicht zu sehr.
Das war auch in den Videos immer so irritierend. Gesagt wird man soll nicht abknicken, und dann wird gespielt und knickt eben doch ab. ;)

Aber so klappt Em nun. :D


Hallo Sunset, meine Angabe bzgl. Graz ist nicht ganz korrekt. Ich komme aus Gratwein dass du als Grazer sicherlich kennst. ;)
Aber auch hier hat es natürlich gschneit. Den Grazer Schnee durfte ich heute aber auch begutachten da ich heute Unterricht am Konsveratorium hatte.

Auch dir danke ich für deine hilfreiche Beschreibung.

Jetzt erstmal etwas Gitarre üben. ))==

Benutzeravatar
gibmirson
Erklär-Bär
Beiträge: 387
Registriert: 17.02.2013
Wohnort: Sendenhorst

Erstellt: von gibmirson » 31.01.2014, 22:54

Hi subi,

Du scheinst ja ganz am Anfang zu stehen mit dem Gitarrenspiel. Gaaaaanz wichtig jetzt:

Laaangsaaam üben. In Zeitlupe, und immer auf die "richtige" Haltung achten und saubere Töne greifen. Nur so geht es am Anfang in Fleisch und Blut über. Im halben Jahr lachst Du darüber, weil Du es gar nicht mehr anders kannst.

Aber jetzt stehst Du halt noch am Anfang. Nimm Dir die Zeit und werde nicht ungeduldig, dann wird es klappen. ;)

Viel Spaß dabei!!
Gruß
Gib
Lerne früh, dann hast Du länger was davon!

subi
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 09.09.2010
Wohnort: Graz

Erstellt: von subi » 02.02.2014, 00:01

Danke für diesen Ratschlag. Auch ich gebe den sehr oft, allerdings bei Dudelsäcken. Hier gibt es zwar nicht sehr viele "Griffe" aber gerade neue Griffabfolgen sollten langsam geübt werden.

Ich habe gemerkt, mein Bauch (bin ja leider nicht der Dünnste) ist beim Gitarrespielen auch sehr im Weg. Da ists mit der Haltung etwas schwieriger glaub ich. :(

Seit ich mit der Musik angefangen hab, hab ich leider mit der Bewegung aufgehört. Na mal sehen jetzt will ich ja beides kombinieren und bis Mai will ich auch wieder gscheit Tanzen können ohne dannach wie unterm Wasserfall dazustehen. ;)

Chapelloise ich komme... *hust*

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste