Wie Gesang zum Gitarrespielen erlernen?

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
kokosnuss
meint es ernst
Beiträge: 13
Registriert: 24.10.2008

Wie Gesang zum Gitarrespielen erlernen?

Erstellt: von kokosnuss » 08.12.2013, 19:58

Hallo zusammen,

ich spiele seit vielen Jahren Gitarre aber habe nie gelernt bzw. ambitionen gehabt dazu auch zu singen. Nun würde ich dies gerne mal können wollen nur jedesmal wenn ich es versuche komme ich sofort mit der Gitarre aus dem Takt.

Gibt es irgendwelche Lerntechniken oder sonstiges um das Singen zum Gitarrespielen zu erlernen?

sunset
DailyWriter
Beiträge: 513
Registriert: 02.11.2011

Erstellt: von sunset » 09.12.2013, 00:01

Erstmal nur Abschläge auf jeder Viertelnote spielen und über jede Silbe im Text, die auf einer Viertel kommt, direkt notieren oder die Silbe unterstreichen.

Als nächstes Abschläge auf der Viertel, Aufschläge auf der Achtelnote und wieder darüber notieren.

Und ganz bewußt die Bewegung der Hand mit dem Text koordinieren.
Den Text sprechen, den Sprachrhythmus spüren und dazu die Hand in der Luft bewegen hilft auch.

Langsam dann rhythmische Varianten dazu nehmen, z.B. 1 2+ 3 4+
Entsprechende Lieder, bei denen das einfach und übersichtlich möglich ist, suchst du
dir am besten aus deinem Repertoire.

lg
sunset

Benutzeravatar
Cash-Fan
meint es ernst
Beiträge: 19
Registriert: 21.06.2012
Wohnort: Ruhrgebiet

Erstellt: von Cash-Fan » 09.12.2013, 00:23

Mir hat sehr geholfen, den Takt konsequent mit dem Fuß mitzu"stampfen". Dadurch habe ich quasi immer einen roten Faden an dem ich mich entlanghangeln kann während eines Songs.

Am Anfang hab ich den Text eines Songs dann erstmal nur mitgesummt, so, daß ich eben nicht aus dem Rhythmus kam, dann stückweise immer mehr Text dazu und dabei vor allem drauf geachtet den Takt zu halten (sehr viel mit Metronom).

Irgendwann (hat bei mir einige Monate gedauert) läuft der Fuß dann wie eine Maschine und die rechte Hand läuft mit und man kann später beliebig Pausen, Achtel-oder Sechzehntel einstreuen, weil man durch den dabei immer weiterlaufenden Fuß ein Grundgerüst hat. Ich spiele so inzwischen fast nur noch nach Gefühl und irgendwann wurde singen und spielen immer "unabhängiger" voneinander.

Benutzeravatar
Beastmaster
Powerposter
Beiträge: 1091
Registriert: 16.04.2013

Erstellt: von Beastmaster » 09.12.2013, 07:42

Hi,

hinzufügend zu Sunset's super TiP... ;)

Zuerst mit einem Abschlag pro Takt beginnen.
Entweder schlagen oder mit dem Daumen im Takt von oben nach unten die Saiten einzeln hörbar streichen. Bei letzterem hörst du gut ob du den Griff sauber greifst.


LG
Beastmaster

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8982
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 09.12.2013, 10:31

zu diesem Thema immer wieder gerne verlinkt:
http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_Repertoire_1

vor allem:
http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_Z ... rre_singen

aber auch:
http://de.wikibooks.org/wiki/Gedichtesa ... und_Tricks
(für den Text)

Sowie
http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_L ... hl%C3%A4ge
Hier findest du einige Lieder, die vom Text und von den Akkorden für das erste Üben besonders geeignet sind.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
AlBundy
Guitar Maniac
Beiträge: 1707
Registriert: 11.07.2008

Erstellt: von AlBundy » 09.12.2013, 15:10

Richtig, ohne Takt mitklopfen geht gar nix!

dazu mit leichten Liedern anfangen, z. B. Country Roads oder ähnliches, dadurch lernt man Grundlagen!

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8982
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 10.12.2013, 13:20

Da fällt mir noch ein:
http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_L ... t_dem_Tapp

Bild

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3484
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 10.12.2013, 17:57

Wichtig ist, dass man den Song schon recht gut beherrscht, also praktisch "blind spielen kann" und genauso den Song bereits ohne Begleitung singen kann.
Der Mensch ist eigentlich nicht Multitaskingfähig, sondern muss seine Aufmerksamkeit immer teilen. Sich auf zwei Dinge zu 100% konzentrieren, geht also nicht.
Umso sicherer du den Song spielen kannst, umso mehr kannst du deine Aufmerksamkeit auf den gleichzeitigen Gesang richten bzw. deine Aufmerksamkeit teilen.

Natürlich ist ein sicheres Taktgefühl notwendig, aber sonst könntest du ja auch nicht vernünftig Gitarre spielen.
Also zb. "mit dem Fuß mitstampfen usw." kann zusätzlich auch zum Erfolg beitragen, aber am wichtigsten ist eben, dass der Song sitzt.

Benutzeravatar
Cash-Fan
meint es ernst
Beiträge: 19
Registriert: 21.06.2012
Wohnort: Ruhrgebiet

Erstellt: von Cash-Fan » 10.12.2013, 23:37

musicdevil hat geschrieben:Wichtig ist, dass man den Song schon recht gut beherrscht, also praktisch "blind spielen kann" und genauso den Song bereits ohne Begleitung singen kann.
Der Mensch ist eigentlich nicht Multitaskingfähig, sondern muss seine Aufmerksamkeit immer teilen. Sich auf zwei Dinge zu 100% konzentrieren, geht also nicht.
Umso sicherer du den Song spielen kannst, umso mehr kannst du deine Aufmerksamkeit auf den gleichzeitigen Gesang richten bzw. deine Aufmerksamkeit teilen.

Natürlich ist ein sicheres Taktgefühl notwendig, aber sonst könntest du ja auch nicht vernünftig Gitarre spielen.
Also zb. "mit dem Fuß mitstampfen usw." kann zusätzlich auch zum Erfolg beitragen, aber am wichtigsten ist eben, dass der Song sitzt.

Du hast Recht. Gestern habe ich angefangen einen rhythmisch etwas anspruchsvolleren Song, als ich sie bisher gespielt habe, einzuüben, und schon klappt das mit dem Singen dazu nicht mehr, obwohl ich den Song vom Text her schon lange auswendig kann.

Also werde ich jetzt erstmal die verschiedenen Hauptrhythmen des Songs solange üben, bis sie im Schlaf sitzen. Und dann kann ich hoffentlich irgendwann den Text drüberlegen... ;)

Benutzeravatar
Hendock
Schreibmaschine
Beiträge: 630
Registriert: 23.04.2013
Wohnort: Münsterland

Erstellt: von Hendock » 11.12.2013, 08:49

Cash-Fan hat geschrieben:Du hast Recht. Gestern habe ich angefangen einen rhythmisch etwas anspruchsvolleren Song, als ich sie bisher gespielt habe, einzuüben, und schon klappt das mit dem Singen dazu nicht mehr, obwohl ich den Song vom Text her schon lange auswendig kann.

So ging es mir neulich bei 'Westerland' von den Ärzten. Der Rythmus des Refrains ist doch etwas anspruchsvoller und so bin ich immer rausgekommen, wenn ich dazu singen wollte.

Also werde ich jetzt erstmal die verschiedenen Hauptrhythmen des Songs solange üben, bis sie im Schlaf sitzen. Und dann kann ich hoffentlich irgendwann den Text drüberlegen... ;)

So klappt das bei mir auch.

kokosnuss
meint es ernst
Beiträge: 13
Registriert: 24.10.2008

Erstellt: von kokosnuss » 12.12.2013, 15:51

Vielen Dank für die ganzen Tipps! Ich werde mich mal langsam an die Sache heranwagen.

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste