elastische e-gitarrensaiten ?

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
manofmetal
öfter hier
Beiträge: 67
Registriert: 16.08.2013

elastische e-gitarrensaiten ?

Erstellt: von manofmetal » 27.11.2013, 18:39

meine jetzigen gehen mir auf die nüsse, immer wenn ich benden will schneide ich mir die finger ab. auf meiner ibanez habe ich ziemlich gute saiten die mein vater mir mal drauf gemacht hat. er meinte die heißen irgendwie "erasio" oder "arasio" oder sowas oO kennt die jemand ? oder kann mir jemand gute sehr elastische empfehlen die mit denen man leicht benden kann ? habe momentan erniballs oder wie die dinger heißen. nie wieder xD ich brauche stärke 11. wenns geht mit thomannlink oder so :DD

felixsch
Pro
Beiträge: 2595
Registriert: 23.10.2010

Erstellt: von felixsch » 27.11.2013, 19:34

D'Addario Saiten? Sind bei sehr vielen Leuten Standard, auch bei mir ... ich spiel' die Super Light Gauge 009er ...

Aber eigentlich dürftest du dir mit keinen Saiten in den Finger schneiden... es kann sein dass deine Saiten uralt sind, dann werden sie manchmal ein bisschen unangenehmer zu Benden ... also mal frische drauf ;)

Arakon
Stammgast
Beiträge: 277
Registriert: 05.01.2013

Erstellt: von Arakon » 27.11.2013, 19:58

Bist du sicher, dass dein Vater nicht einfach dünnere hat? "Sehr elastisch" willst du nicht, die würden sich ja ständig verstimmen.

manofmetal
öfter hier
Beiträge: 67
Registriert: 16.08.2013

Erstellt: von manofmetal » 27.11.2013, 20:43

nein.

ich blick da nich durch wo sind e-gitarrensaiten mit stärke 11 ? oO ich kenn mich mit den fachbegriffen nich aus ._.
https://www.thomann.de/de/search.html?gf ... rio&oa=rat

Benutzeravatar
Heckschleuder
kam, sah und postete
Beiträge: 41
Registriert: 05.11.2012
Wohnort: Frankfurt am Main / Köln

Erstellt: von Heckschleuder » 27.11.2013, 20:54

https://www.thomann.de/de/cat.html?gf=01 ... tze&oa=smb

und bei den beschichteten gibts natürlich auch welche:
https://www.thomann.de/de/beschichtete_saiten.html

Praktisch ist es bei Thomann immer, über die Kategorien zu gehen, zum Beispiel Git/Bass -> Saiten -> E-Gitarrensaiten -> 0.11 Saitensätze. Dann bist Du beim ersten Link von mir.
...mal andere Saiten aufziehen.

Arakon
Stammgast
Beiträge: 277
Registriert: 05.01.2013

Erstellt: von Arakon » 27.11.2013, 21:33

Je dünner die Saiten, desto einfacher gehen Bendings. 11er sind immer einiges schwerer zu benden als 9er.
Evtl. bestell dir mal beide Stärken, sonst hast du mit den neuen Saiten wieder das gleiche Problem.

Benutzeravatar
Exordium
kennt den Admin
Beiträge: 802
Registriert: 15.02.2012

Erstellt: von Exordium » 27.11.2013, 21:49

Super weich und leicht zu spielen sind die Ernie Ball Super Slinky. Die habe ich das erste halbe Jahr gespielt, bis meine Finger nicht mehr so wehleidig waren.
Are you sure you want to continue?

Troublemaker

Erstellt: von Troublemaker » 27.11.2013, 22:44

Ich spiele immer mit 10er Ernie Ball Regular Slinky. Nicht zu dick und nicht zu dünn.

https://www.thomann.de/de/ernie_ball_222 ... slinky.htm

Benutzeravatar
Exordium
kennt den Admin
Beiträge: 802
Registriert: 15.02.2012

Erstellt: von Exordium » 28.11.2013, 00:02

Troublemaker hat geschrieben:Ich spiele immer mit 10er Ernie Ball Regular Slinky. Nicht zu dick und nicht zu dünn.


Diese sind jetzt auch mein bevorzugter Saitensatz. Habe zwischendurch D'addario, GHS und Elixier versucht und bin immer reumütig zu den EB zurückgekehrt. Keine Experimente mehr.
Are you sure you want to continue?

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 451
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Erstellt: von Ratatosk » 28.11.2013, 10:22

neben den Saiten könnte es auch an der Technik liegen. Du nimmst andere Finger zur Unterstützung des Bends hinzu?

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6451
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 28.11.2013, 16:50

Auch ich habe mal viele Marken ausprobiert. Jetzt spiele ich ebenfalls nur noch die EB 2221. Einfach mal einen frischen Satz aufziehen, und beobachten, ob es immer noch einschneidet.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3479
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 28.11.2013, 20:52

Ich bin gerade etwas erstaunt: 11er Saiten auf ner Ibanez sind zumindest nicht ab Werk drauf, oder?

Ich werde demnächst auch wieder Ernie Balls kaufen.

Für meine 4 Gitarren hatte ich zuletzt mal D'Addarios gekauft, weil die auf meiner Hagstrom gut klingen.

Auf der Paula klingen die dünn bis gar nicht. Für die Hagstrom hatte ich dann mal einen teureren Satz geholt, weil ich mir was Gutes gönnen wollte. Scheinbar haben die eine andere Zugkraft als die Originalen. Seit die "guten" Saiten drauf sind scheppert die Gitarre.
Viele Grüße Frank

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

zulu666
born 2 post
Beiträge: 220
Registriert: 10.11.2012

Erstellt: von zulu666 » 29.11.2013, 09:16

Meine scheppern auch auf der Swede, wieder auf den ernie gewechselt und alles ist gut.

Seph
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 474
Registriert: 15.08.2012

Erstellt: von Seph » 04.12.2013, 19:20


Benutzeravatar
Siddy
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 484
Registriert: 03.03.2011

Erstellt: von Siddy » 04.12.2013, 20:25

Ich hab auch lange Ernies gespielt mittlerweile spiel ich auf allen Gitarren egal ob Western oder E-Gitarre nur noch Elixier aus dem einfachen Grund weil ich die locker 3 Monate drauf lassen kann. Mir sind Ernies immer nach ca.1 Monat zu rostig geworden. Die teueren Elixier kommen mich so im Endefekt günstiger und ich muss nicht ständig Saiten wechseln :D
Rock´n Roll ist wenn mans trotzdem macht...

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast