Anschlag bis aufs Blut

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1621
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Anschlag bis aufs Blut

Erstellt: von Andreas Fischer » 21.10.2013, 15:25

Ich habe mich gestern ein wenig mit "3 little birds" von Bob Marley beschäftigt und versucht rauszufinden welchen Anschlag ich für dieses Reggae Stück verwenden möchte ... und endete schnell dabei den Beat nur zu schlagen (auf die Saiten oder den Korpus, also abdämpfen oder klopfen)
und dann Off-Beat mit dem Daumen aufwärts die Saiten anzuschlagen ... wie auch immer, mit dem Daumen also angeschlagen...

Nach einer weile, vielleicht wars auch nach einer Stunde oder so ;-), leider viel zu spät merkte ich dass ich mir, wohl mit der dünnen e Saite, die Haut von der Seite des Daumens geschält habe .... AUA

Ich habe früher oft einen ähnlichen Anschlag gespielt aber dabei entweder mehr den Daumennagel benutzt, hatte abgehärtetere Hände, oder es liegt an einer der Gitarren die ich gestern gespielt habe, die eine hat eine recht hohe Saitenlage und ich musste hart draufschlagen zum abdämpfen auf dem Beat und dann war der Daumen in einer tiefen Ausgangsposition ... oder was auch immer. Vieleicht lags auch an den doppelten e Saiten der 12 er die ich kurz spielte....

Anyway, nun stehe ich vor einer Frage, von der ich dachte drüber hinaus zu sein ... sie kommt mir vor wie eine absolute Anfgängerfrage ...
Sollte ich weitermachen und meinen Daumen abhärtern für diesen Anschag (erst wenn wieder Haut drüber gewachsen ist natürlich) oder ist dieser Anschlag wirklich einer den man nicht spielen sollte/kann weil er bis "aufs Blut geht" ?

Vieleicht habe ich zu viel mit Plektren gespielt in letzter Zeit (früher nie) oder aber ... ach ich bin total verwirrt ... "aua" :-(
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2701
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Erstellt: von startom » 21.10.2013, 15:34

Hoi Andreas
Ich spiele die Aufschläge ausschliesslich mit dem Daumen. Dabei schlage ich mit dem Daumennagel nur die Melodiesaiten (g, h und e) an.

Wenn du dir angewöhnst, mit dem Zeigefinger auf den Korpus zu klopfen, hat der Daumen für den Aufschlag genau die richtige 'Nagelposition'. So klappts ganz blutlos und schmerzfrei.
Tom

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1621
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Erstellt: von Andreas Fischer » 21.10.2013, 16:25

Ja, normalerweise, wenn nicht mit plektrum schlage ich ja auch alle aufwärtssdchläsge mit dem daumen(nagel) an

aber in diesem fall hatte ich ja immer vorher sie saiten runtergedrückt (um dieses "snare"geräusch zu bekommen auf dem beat) ... hoffe man versteht wie ich das meine
und dadurch war der daumen dann in einer so tiefen ausgangsposition dass ich mit der seite des daumengelenks angeschlagen hab ...und das liegt nun fast frei ;-)

ich würd am liebsten ein kurzes video machen aber habe mir gerade beim "testen" wieder den daumen noch weiter aufgerissen
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1621
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Erstellt: von Andreas Fischer » 21.10.2013, 17:15

irgendwie kann ich heute gar nicht mehr ohne plek spielen, ich bleib immer wieder dran hängen :-(
ist ja meist so mit wunden dass man da dann immer dran kommt

so sieht das mittlerweile aus - vorsicht rohes fleisch <- nich gucken

der song 3 little birds wäre jetzt passend, " dont worry .... everything gonna be alright ..." ;-)
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste