Must-know Pop-Alben für Gitarristen?

14 Beiträge   •   Seite 1 von 1
TheJoern
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 27.06.2013

Must-know Pop-Alben für Gitarristen?

Erstellt: von TheJoern » 27.06.2013, 13:01

Appetite for Destruction, das Black Album von Metallica, ungefähr alles von AC/DC... die Liste der Pflichtalben für Gitarristen im Rock-Bereich ist lang.
Ich möchte aber auch den Schülern Anspieltipps geben, die mehr auf Popmusik stehen. nun ist die Gitarre in der Popmusik nicht immer das tragende Instrument, und wenn, dann oftmals nur als Schlaggitarre vorhanden.
Deshalb meine kleine Umfrage:

Welche Popalben kennt ihr, in denen die Gitarre (E-oder A-) eine charateristische tragende Rolle (Riffs, Licks) spielt?
Jahrzehnt ist egal.

Freue mich über Tipps.

Grüße,
TheJoern

Benutzeravatar
Bagadosh
öfter hier
Beiträge: 66
Registriert: 07.10.2012
Wohnort: Das düstere Sauerland

Erstellt: von Bagadosh » 27.06.2013, 16:16

Tja...das ist immer so 'ne Sache...Pop - wo liegen da die Grenzen?
Ich hab hier mal welche, die eher in den Pop-Rock-Bereich gehen ;) :

+Oasis - (What's the Story) Morning Glory
+Red Hot Chili Peppers - Stadium Arcadium (nicht unbed. Pop, aber zumindest bekannt und gitarrentechnisch großartig!)
+Green Day-American Idiot-Gitarrenmäßig ziemlich simpel, aber für Anfänger bestimmt gut.
+Kraftklub - Mit K fand' ich ganz gut...

Tut mir leid, kenne nicht so ganz viel, bin halt eher im Rock/Alternative-Bereich unterwegs :D .
*Alibi-Signatur*

Feli K.
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 36
Registriert: 06.04.2013
Wohnort: Bamberg

Erstellt: von Feli K. » 27.06.2013, 18:34

Also,

Also ich bin 12 und des was ich höre lässt sich auch ganz gut auf der Gitarre spielen...
-Passenger- All the little Lights (Let her go)
-Greenday
-Maxim-Staub (meine Soldaten)
-Revolverheld
-OneRepublic
-The Lumineers
- Sportfreunde Stiller (Sportis :D)

(Des sind Alben)


Welche ich net auf CD hab und was sich super auf der Gitarre spielen lässt, aber immer in YouTube anhör ist:
-CapitalCities- Safe and Sound
-James Arthur-Impossible
-Bastille- Pompeii

(Des sind einzelne Lieder)

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen! ;)

Feli
You Rock! :-)

TheJoern
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 27.06.2013

Erstellt: von TheJoern » 27.06.2013, 20:46

@ Bagadosh: Ich ebenfalls :-) Deine Vorschläge hab ich alle schon auf dem Zettel, aber ich meine so richtig Pop... also Pop-Pop :-)

So Jack Johnson oder ähnliches. gern auch irgendwelche Disko-Alben. Gitarrenhooklines auf jeden Fall.

Bigbear
meint es ernst
Beiträge: 24
Registriert: 27.01.2013

Erstellt: von Bigbear » 27.06.2013, 21:05

Jack Johnson - To the Sea, On and on
Milow - the bigger Picture, Ayo Technology
Pat Benatar - The collection
Pink Floyd - Wish you wher here, the wall

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3484
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 28.06.2013, 07:49

Ich denke, dass viele Popmusik hören gerade WEIL die Gitarren keine tragende Rolle einnimmt, sondern zb. die Beats, die Synthesizer.
Ansonsten würden sie wohl Rockmusik oder halt gitarrenlastigeres hören...

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 28.06.2013, 12:58

Pop und Rock kann doch heute kein Mensch mehr unterscheiden. Ist der sehr gitarrenlastige Britpop eigentlich eher Rock? Ist Techno Pop, weil keine Gitarren drin orkommen.

Und das ist ja auch vollkommen gleichgültig. Popmusik kommt doch einfach von Populär. Das sagt über die Richtung erst mal nur wenig aus.

Deshalb gibt es auch weder Must-Have-Alben für GItarristen. Vielleicht für Hobbymusikwissenschaftler. Ist doch nur eine Frage des Geschmacks.

Genau wie ich kein einziges Pflichtalbum für Gitarristen kenne. Nicht eins. Ich kann zum Beispiel dieses ganze Hardrockgeseiere aus den 60ern und 70ern nicht ertragen. Und Metallica, naja, ich sag mal lieber nichts, sonst weinen hier wieder die Kinder. Aber der Tag an dem ich mir ein Metallica-Album kaufe wird wohl nicht mehr kommen. Und Gitarrist bin ich trotzdem. Böse Pflichtverletzung meinerseits.

Aber wenn ich mal zwei Alben nennen möchte, die wirklich sowas von Pop sind und trotzdem einiges bieten was für einen Gitarristen interessant ist, dann sind das Thriller von Michael Jackson und Purple Rain von Prince. Aber wie schon gesagt, kann man es nicht leiden, sollte man es auf keinen Fall kaufen ;)

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3484
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 28.06.2013, 14:08

Modern Talking, (Thomas Anders und sein Gitarrist), ist "Pop"? :D

Kann man dann auch auf Gitarre spielen :D





Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 28.06.2013, 14:12

Klar ist Modern Talking Pop. Was soll das denn sonst sein? In seiner reinsten Ausprägung sogar. Allerdings beinhaltet diese Aussage keinerlei qualitative Wertung. Pop kann ja auch gleichzeitig Schrott sein. Für manche Menschen ist das wohl immer so. Insbesondere wenn sie im klassischen Elfenbeinturm sitzen. Wobei ich ja finde Mozart ist auch Pop. Und Beethoven Rock. Und Wagner ist dann wohl Metal.

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4648
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 28.06.2013, 14:53

Ich liebe musikalische Schubladen, ungefähr so wie Fußpilz!

Mir reichen 2 Schubladen: Relevant und nicht relevant!

Ich finde Modern Talking ist sehr klassisch! Klassischer Scheiß!

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 28.06.2013, 16:18

Hehe. Dem würde ich mich anschließen. Aber: Dir als Schwermetaller dürften die Zehen ja wohl chronisch jucken. Noch mehr Schubladen findet man ja wohl nirgends. Naja, bei den Elektromuckern vielleicht...

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3484
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 28.06.2013, 16:56

Na nun tut mal nicht so...bestimmt stehen bei euch auch alle Modern Talking Alben im Schrank :lol:
War ja damals so...angeblich mochte die keiner, aber in den 1980er-Jahren ca. 60 Millionen verkaufte Tonträger und 1998 bis 2003 noch einmal über 60 Millionen Tonträger.
Am 20. März 2006 wurde T. Anders von der National-Universität für Kunst und Kultur in Kiew zum Professor ehrenhalber ernannt, mit der Begründung, Modern Talking habe den Musikgeschmack einer ganzen Generation geprägt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Modern_Talking
:lol:

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3479
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 28.06.2013, 17:05

In meinem CD-Schrank steht Modern Talking auch nur, weil meine Holde die beim Einzug mit angeschleppt hat :D

Zurück zum Thema:

Was ist denn mit Klassikern wie Status Quo - Rockin´all over the World, The Wanderer (von denen gecovert) oder Whatever you want?

Gut geeignet, um den Boogie Woogie zu üben.
Viele Grüße Frank

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4648
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 28.06.2013, 17:19

phunky hat geschrieben:Hehe. Dem würde ich mich anschließen. Aber: Dir als Schwermetaller dürften die Zehen ja wohl chronisch jucken. Noch mehr Schubladen findet man ja wohl nirgends. Naja, bei den Elektromuckern vielleicht...


Oh absolut, diese musikalische Kleinstaaterei im Metal nervt!

14 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste