Line 6 POD HD -Effektkette-

26 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
headbanger
Stammgast
Beiträge: 263
Registriert: 06.04.2012

Line 6 POD HD -Effektkette-

Erstellt: von headbanger » 23.06.2013, 23:41

Hi all,
ich habe schon das Handbuch durchgelesen und gegoogelt. Leider keine Antwort auf meine Frage: Was ist der Unterschied, wenn ich Effekte vor bzw. nach dem Amp in der Effektkette anschließe?

Wäre für Tipps dankbar :P

cheers ))==

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3467
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 24.06.2013, 00:23

Dass du nichts gefunden hast, liegt daran, dass das nicht gerätespezifisch ist.

Grundsätzlich gibt es Effekte, die vor den PreAmp gehören, z.B. Zerrpedale.
Andere, wie Chorus, Flanger, Reverb gehören in den Effektweg, also zwischen PreAmp und Endstufe.

Siehe auch hier:

https://www.thomann.de/de/onlineexpert_16_6.html
Viele Grüße Frank

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 24.06.2013, 12:45

Hi

Naja - ist alles Geschmacks und Kreativitätsabhängig.
Bellwood's Antwort ist ne amtliche Antwort, kann man trotzdem anders machen... =)=)=

headbanger - probiers aus - geht grad beim POD sehr gut mit dem Editor, am PC.
Ich selber habe den HD500. Welchen hast du ?

Du merkst sehr schnell, was es bewirkt oder ändert.
Ich finde halt, dass man offen sein sollte.
Und grad bei so Geräten kann man es rumschieben, grad wie man möchte.
Bei fixen Geräten ist das Umstecken zwar auch nicht so schlimm.
Aber auch DAZU muss man Krativ sein.

fredy

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2085
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 24.06.2013, 14:22

Mal als einfaches Beispiel: hängst du ein Delay vor die Ampzerre wird das Delay mit verzerrt, bzw verstärkt. Man bekommt so eigentlich kein dezentes (leises) Delay hin. Hängt man es in den Effektloop, dann kann man besser regulieren und es hört sich anders an, sauberer.

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4500
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 24.06.2013, 15:01

Ich habe auch den HD500. Prinzipiell entstpricht dieses "vor dem Amp" oder "nach dem Amp", in real, dem ob du Effekte vor den Amp hängst, oder ob du die Effekte in den Effektloop eines Amps hängst (beim Pod HD "nach dem Amp).

Wie Bellwood oben schreibt, gibt es Effekte, welcher man eher vor dem Amp nutzt als in der Effektschleife.

Das schöne beim POD HD ist, das du ohne Probleme ausprobieren kannst, und den direkten Einfluss auf den Sound hörst, wenn Du z.B. ein Delay vor den Amp stellst, anstatt hinter den Amp!

Der Editor von Line6 macht das eigentlich ziemlich deutlich!

Benutzeravatar
headbanger
Stammgast
Beiträge: 263
Registriert: 06.04.2012

Erstellt: von headbanger » 24.06.2013, 21:55

danke für die Tipps. Hatte mir schon halber gedacht, dass es wie in der "Realität" ist :D

Habe eben ein wenig getestet. So langsam bekomme ich nen richtigen keilen heavy Sound hin =(=))=
Nur das nächste Prob hat sich aufgetan. Irgendwann kommt ne Fehlermeldung...was mit DSP und ich kann keine weiteren Effekte mehr dazu hängen :?

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3467
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Erstellt: von Bellwood » 24.06.2013, 22:05

Wenn der Fehler das gleiche heißt wie bei Zoom, ist der Speicher voll, bzw. CPU am Limit.

Wieviele Effekte hast du gleichzeitig an?

Für nen Heavy-Sound reicht meist 1 Zerrer, 1 Amp und ggf. noch etwas Hall. (Mein Geschmack)
Viele Grüße Frank



HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Benutzeravatar
headbanger
Stammgast
Beiträge: 263
Registriert: 06.04.2012

Erstellt: von headbanger » 24.06.2013, 22:48


Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4500
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 25.06.2013, 08:35

Die Fehlermeldung mit dem DSP besagt, das der Prozessor an seiner Leistungsgrenze angekommen ist.

Habe ich ehrlich gesagt bisher noch nicht geschafft. Warum das bei Deinem Setup so ist, kann ich Dir nicht sagen. ICh habe Sounds abgespeichert, da sind 3x so viele Effekte drin!

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 25.06.2013, 08:42

Mhm. ich muss mich mal mehr mit dem Editor auseinandersetzen. Irgendwie habe ich mich damit nur wenig beschäftigt.

Kann es sein, dass zwei Amps entsprechend viel Leistung "fressen"? Ich glaube bei meinem 300er Pod geht das gar nicht.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 25.06.2013, 09:38

Hi
Habs auch nie geschafft den Speicher zu überfordern.
Aber ich leg die Sounds eher geziehlt an, statt ein Brei zu machen.
Der editor macht neue Horizonte auf.
Naja - manche werden wieder sagen viel zu viel.
Aber das Gerät zu kennen, ist halt schon von Vorteil. ;)
Allerdings auch kein Muss.

Zudem gibts immer mal Update die neue Amp-Modelle und Effekte beinhalten.
http://www.line6forum.com/viewtopic.php?f=114&t=11836


http://shop.musix.ch/de/adds/docs/doc606343.pdf

http://line6.com/data/6/0a060b316ac34f0 ... Rev%20C%20).pdf

http://line6.com/support/manuals/podhd300

fredy

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 25.06.2013, 12:01

korgli hat geschrieben:Aber das Gerät zu kennen, ist halt schon von Vorteil. ;)


Ich benutze das Ding ja allgemein nicht so sehr viel. Ich spiel halt lieber über einen richtigen Verstärker. Den Pod benutze ich überwiegend mit Kopfhörer, wenn ich niemanden stören will.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 25.06.2013, 12:33

Oh
Du musst dich nicht verteidigen. =)=)=
Ist eher allgemein gemeint.
"Richtiger" Verstärker - soso - =)=)=

fredy

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 25.06.2013, 12:38

Ich verteidige mich ja nicht.

Und ja, richtiger Verstärker. Mit so Glaskolben drin und so.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 25.06.2013, 12:50

Hi
Ich hatte jegliche Amps in meiner Laufbahn.
AC30, Twin Reverb, ENGL, Orange - Marsh's Plexi hätt ich aber gerne noch...
Hab heute nur noch einen kleinen Fender mit Glühwürmchen...
Und glaub mir, ich bin sehr zufrieden mit dem HD500.
Klar - ist so ein Marshall Turm was feines.
Hosen flattern inbegriffen.
Aber wenn man es "richtig" macht, dann ist das nicht mehr nötig.
=)=)=
Dateianhänge
wand.JPG
wand.JPG (62.9 KiB) 568 mal betrachtet

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 25.06.2013, 12:55

korgli hat geschrieben:Und glaub mir, ich bin sehr zufrieden mit dem HD500.


Das glaube ich Dir (im Alter hört man ja auch nicht mehr so gut ;)). Ich spiele trotzdem lieber mit einem richtigen Verstärker. Und mit richtigen Effektpedalen. Der Pod ist ganz nett. Aber es fehlt noch so einiges, dass er echt klingen würde. Kann man mal ein Axe II anhören oder so. Das ist in Punkto Dynamik noch mal einen Schritt weiter. Aber halt auch zu teuer für mich.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 25.06.2013, 13:04

tja lieber Phunky

Axe ist vorbei - Tja in deinem Alter ist man halt nicht mehr Informiert. =)=)=
Spiel mal den Kemper an, dann weisst du was Dynamik ist.
Grundsätzlich geb ich dir recht =)=)=
- mit dem Hören würd ich es aber mit dir noch alleweil aufnehmen. ;)
Und - Kemper ist mir auch noch ein wenig teuer genug.
Aber - irgendwann möcht ich den.
Den Axe hat ich mal im Visier, aber der ist zu nahe am POD aber viiiiel teurer.
Der Kemper - ist ne andere Dimension.

ABER - gib doch mal ne Hörprobe von deinem sagenhaften Amp... ;)

fredy

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 25.06.2013, 13:12

korgli hat geschrieben:tja lieber Phunky

ABER - gib doch mal ne Hörprobe von deinem sagenhaften Amp... ;)

fredy


Das ist kein sagenhafter Amp. Wenn Du ne Hörprobe willst, komm vorbei. Wenn ich mit meinem Minirecorder aufnehme was da rauskommt, bleibt sicher nichts übrig woran man einen Unterschied bemerken würde.

Aber ist ja auch egal. Du weiß doch ganz genau wo die Unterschiede sind. Und das ist halt die Dynamik einer Endstufenröhre. Das nicht konstant lineare Verhalten von Röhren, was es so schwer macht, das ganze zu simulieren.

Und den Kempter kenne ich sogar. Du wirst es nicht glauben. Ich habe den bewusst nicht genannt, weil kein Modelling im eigentlichen Sinne.

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2090
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 25.06.2013, 13:25

Äh, nur so als Anmerkung zu der "Wand" da: Ist doch wohl jedem klar, dass da nicht 6, 8 Fullstacks auf der Bühne stehen. Aber man sieht ja auch die beiden Engl Tops (sind glaub ich Powerball I), die angeschlossen sind. Mit 200 Watt ist man doch schon ganz anständig laut. ;)

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 25.06.2013, 13:33

OK trotzdem - Kemper ist echt gut.

Vorbeigucken - kein Problem - Ende August bin ich in Hamburg.
Würde das gehen ? (mal zur Abwechslung kein Witz)
=)=)=

OK - ende OT -

Wer einen "echten" will, der kauft ne Röhre.
Wer vielseitig sein will, kann POD, oder andere wählen.
JEDER wird sein DING bevorzugen.
Das ist auch gut so.
Sonst würd ja jeder gleich klingen.
=)=)=

fredy

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 25.06.2013, 13:37

Vorbeigucken - kein Problem - Ende August bin ich in Hamburg.
Würde das gehen ? (mal zur Abwechslung kein Witz)


Doch, klar. HH ist nicht weit, da könnte man sich dann mal treffen. Aber das klären wir besser privat ;)

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 25.06.2013, 13:46

Sunburst hat geschrieben:Äh, nur so als Anmerkung zu der "Wand" da: Ist doch wohl jedem klar, dass da nicht 6, 8 Fullstacks auf der Bühne stehen. Aber man sieht ja auch die beiden Engl Tops (sind glaub ich Powerball I), die angeschlossen sind. Mit 200 Watt ist man doch schon ganz anständig laut. ;)


Tatsache ist aber auch, dass Psychologie immer mitspielt.
Sicher - ein wenig Showeffekt ist auch noch dabei.
Aber wir haben den Test gemacht.
Ein Marshall steht da - leuchtet schön - sieht gut aus.
Dann den HD500 mittels sehr guter PA angesteuert.
(Man sieht den Marshall und hört den POD)
Und - sehr sehr viele haben gesagt - typisch Marshall Sound -

Sicher hat Phunky ein wenig recht. Aber wenn man den POD mit einer GUTEN PA verstärkt, dann wird man sich wundern, wie das tönen kann.
Abgesehen mal von den spielerischen Möglichkeiten.
Richtig ist, dass ich auch einen "echten" bevorzugen würde.
Aber für meinen Bühnengebrauch ist der POD einfach besser geeignet.
Und so ein grosser Unterschied ist im Bandgefüge nicht.
Aber - er ist da. ob was wirklich sooo viel besser ist ?

Aber eben - jeder wie er möchte. Das finde ich immer noch wichtig.

Sorry für viele OT - aber in dem Zusammenhang ist das leider nicht ganz zu vermeiden.
Letzendlich ist doch immer die Frage Modeller - oder echt -
Das kann nur alleine der entscheiden den es betrifft.
Die andern haben eh 100 Punkte warum ABER ein noch anderer Amp doch besser... =)=)=

Und wenn man einen bestimmten Sound will - dann muss man eh suchen bis der da ist.
Und wenn man einen sound kopieren will sollte man exakt dieselben Geräte und Gitten nehmen. Ob man es dann auch spielen kann - ist aber nochmals ne andere Frage.

fredy

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2607
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Software-Pirat » 25.06.2013, 14:10

Also ich oute mich auch mal als (kleiner) Modelling-Fan (klein deswegen, weil ich auch der Meinung bin, daß nix über ein Marshall Plexi Fullstack geht). Es gibt übrigens durchaus
Band, die live nur noch auf Modelling zurück greifen. Helloween ist so ein Beispiel, die verwenden live das Multieffektboard von Vox. Großer Vorteil, man spart eine Menge Transportkosten, was ja nicht gerade ohne ist, insbesondere in der heutigen Zeit. Im Studio spielen die dann aber doch noch über richtige Amps.
Noch eine Anmerkung: Wenn auf der Bühne zwei Amps zu sehen sind, dann heißt das nicht, daß über beide gleichzeitig gespielt werden (auch wenn das vorkommen kann). Oft dient der zweite nur als Ersatz, falls der erste mal nicht so will.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 25.06.2013, 14:17

Hi

Naja - kann auch sein - früher oft so gebraucht, dass man mehrere Einstellungen möchte.
Früher war das halt nur möglich mit umschalten auf mehrere Amps.
Heute gibts zumindest mehrkanalige Amps.
Wenn man ausschliesslich einen Stil (Sound) spielt, ist es sicher einfacher.
jaaaaaa - der Plexi ist einfach fein, gell.
Leider nicht mehr käuflich für unsereiner...
Das stufenlose von Clean bis Brett ist einfach toll.
Metallern wird es zuwenig sein.

Ich brauch aber etwas, wo ich Akkustik kann, und mit umschalten eben schöner cremsound.
Wie gesagt, jeder muss es selber testen.

SOOO - genug Argumente geliefert ?
Dem Thread gerecht geworden ?

fredy

Benutzeravatar
headbanger
Stammgast
Beiträge: 263
Registriert: 06.04.2012

Erstellt: von headbanger » 25.06.2013, 17:15

korgli hat geschrieben:Hi
Habs auch nie geschafft den Speicher zu überfordern.

Bei welchem Gerät? Auch beim POD HD, um den es hier geht --> http://de.line6.com/podhd/desktop/ :cool:

korgli hat geschrieben:Aber ich leg die Sounds eher geziehlt an, statt ein Brei zu machen.

Also Brei hört sich anders an. Ich lege schon Wert auf einen coolen Sound, der nicht matscht....

korgli hat geschrieben:Aber das Gerät zu kennen, ist halt schon von Vorteil. ;)

Wie gesagt, habe ich das Gerät erst seit 2-3 Wochen. Bin noch in der "Lernphase" ;)

korgli hat geschrieben:Zudem gibts immer mal Update die neue Amp-Modelle und Effekte beinhalten.

Updades habe ich alle drauf.



diese Links bringen mir und für mein Prob nix, da diese nix mit dem HD zu tun haben.


howdy71 hat geschrieben:Habe ich ehrlich gesagt bisher noch nicht geschafft. Warum das bei Deinem Setup so ist, kann ich Dir nicht sagen. ICh habe Sounds abgespeichert, da sind 3x so viele Effekte drin!

Bei welchem Gerät und hast Du auch ein Setup, mit 2 Amps?

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 25.06.2013, 17:21

Ahhhhhhhh der Kleine ist es.
sorry hab ich irgendwie verpasst.
Naja - der kommt halt schneller an die Grenze.
Kannte ich gar nicht :-)

fredy

26 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste