Hand verkrampft bei bestimmten Songs...

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
gaukay
Stammgast
Beiträge: 269
Registriert: 29.01.2011
Wohnort: Merseburg

Hand verkrampft bei bestimmten Songs...

Erstellt: von gaukay » 18.06.2012, 21:49

Hi Leute,

ich hab schon immer das Problem, dass sich meine Hand (ungefähr am Daumenballen) bei bestimten Liedern verkrampft...ich vermute mal, dass es an der Akkordfolge liegt oder daran, dass die Akkorde eine ziemlich ähnliche Handstellung haben. Ich kann bei bestimmten Songs wirklich drauf warten z.B. bei Westernhagen "Mit 18" Akkordfolge: C, D, A oder auch bei den Onkelz "Der Himmel kann warten" : Em, C, D...das ist echt nervig. Kennt das einer von euch ?

LG Kay

Benutzeravatar
Roddy
Powerposter
Beiträge: 1140
Registriert: 23.04.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Roddy » 18.06.2012, 22:08

Ja, kenne ich, das kommt, wenn man mit dem Daumen zuviel Druck ausübt.
Denke an die Schublade, die Du mit Deiner Greifhand öffnest.
Der Daumen hat nur eine Stützfunktion. Nehme Ihn mal ganz weg vom Hals und spiele die Akkorde ohne den Daumen.
Ist es etwas angenehmer?

Benutzeravatar
gaukay
Stammgast
Beiträge: 269
Registriert: 29.01.2011
Wohnort: Merseburg

Erstellt: von gaukay » 18.06.2012, 22:22

Ich hab jetzt mal bewusst den Daumen so gut wie weggelassen...(ganz weglassen klappt irgendwie nicht ;) ) da geht es schon viel besser...das ziehen im Ballen kam diesmal erst beim letzten Refrain und nicht schon bei der 2. Strophe :D

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 19.06.2012, 09:12

Hi

Nööö - kenn ich nicht.
Ich denke, dass ist die Lockerheit.
Verkrampfen ist ja nicht locker. =)=)=
Kommt sicher mit der Zeit.
Und naja - wie ist deine Handhaltung.
Mach mal ein Video. Dann kann man ev. mehr sagen.

Denn bei "normalen" Akkorden dürfte das eigentlich nicht sein, nach ner gewissen Spielpraxis.
Bei Em C D schon gar nicht.
Ev. ist Deine Grundhaltung nicht ganz korrekt.

fredy

Benutzeravatar
gaukay
Stammgast
Beiträge: 269
Registriert: 29.01.2011
Wohnort: Merseburg

Erstellt: von gaukay » 19.06.2012, 10:04

Ich versuch heute abend mal ein, zwei Bilder von den Handhaltung mit den jeweiligen Akkorden zu machen :D

Benutzeravatar
Stinger
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 471
Registriert: 11.08.2012
Wohnort: Zülpich

Erstellt: von Stinger » 29.03.2013, 12:48

Ich hab das Thema mal hochgeholt, da ich gerade mit ähnlichen Problemen zu kämpfen habe.

Zur Zeit übe ich schnelle wechsel mit Powerchords. Nach ein paar Durchgängen geht der Daumenmuskel immer fester Richtung Krampf - so wie das Spiel. Am Druck kann es wohl nicht liegen, denn wenn ich die Powerchords auf einer Luftgitarre nachstelle, passiert genau das gleiche- allerdings nicht so schnell.

Haltet ihr den Daumen parallel zum Hals (so wie ich) oder senkrecht?
Mostly Harmless

agguitar
Pro
Beiträge: 2507
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: NRW

Erstellt: von agguitar » 29.03.2013, 13:08

Ich halte meinen Daumen nahezu ganz senkrecht zum Hals, allerdings ist das normal, dass es weh tut und man verkrampft, hab ich heute noch bei diversen Songs, nervt -.- Aber da hilft nur: Aufhören, Pause, und weitermachen.

Benutzeravatar
gaukay
Stammgast
Beiträge: 269
Registriert: 29.01.2011
Wohnort: Merseburg

Erstellt: von gaukay » 27.04.2013, 10:42

Also es ist bei mir besser geworden...ich schaff es heute den Song durchzuspielen...dann schüttele ich die Hand mal kurz aus und spiel nen Song mit entspannten Akkorden :D

Benutzeravatar
gaukay
Stammgast
Beiträge: 269
Registriert: 29.01.2011
Wohnort: Merseburg

Erstellt: von gaukay » 18.07.2013, 12:23

Ich glaub ich hab die Ursache meiner Verkrampfungen gefunden, Es liegt bei mir vermutlich an der Dicke des Halsprofils meiner Gitarre. Meine Ibanez hat einen sehr dünnes Halsprofil...ich hab einfach mal die Gitarre mit meinem Kollegen getauscht welche einen dickeren Hals hat und siehe da...keine Schmerzen oder Krämpfe...ich werd mir wohl oder übelmal ne neue Klampfe zulegen müssen.

LG Kay

meisterlampe1989
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 38
Registriert: 02.07.2013
Wohnort: Deutschland

Erstellt: von meisterlampe1989 » 18.07.2013, 16:13

Wenn man zuviel daran denkt, wird das auch nicht gerade dienlich sein. Ich kenne das, man denkt ständig daran hoffentlich nicht zu verkrampfen und genau deswegen verkrampft man.

Das ist als Anfänger (zu denen ich mich zweifellos immer noch zähle) gar nicht so einfach total locker zu spielen, aber um gut zu werden, muss man das drauf haben.
I´m the king of the strings!

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8978
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 23.07.2013, 10:15

Haltet ihr den Daumen bei den einfachen Akkorden etwas höher?

Bild

Bei den einfachen Akkorden sollte der Daumen gar keinen Gegendruck erzeugen müssen.
Bild

Der kann ganz locker bleiben. Er soll die Hand nur am Runterfallen hindern.
Nebenbei ist das Handgelenk schön gerade.
Der Druck auf die Saiten wird durch einen Zug des Unterarms erzeugt.
Bild
Bild

Zumindest bei den einfachen Akkorden sollten diese Grundlagen dir weiterhelfen.

Gruß Mjchael

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste