Kerben in den Bundstäbchen

27 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Gast

Kerben in den Bundstäbchen

Erstellt: von Gast » 20.04.2013, 14:38

Heute habe ich neue Saiten auf die Gitarre gezogen. Dabei ist mir aufgefallen, dass auf den Bundstäbchen kleine Kerben sind. Natürlich sind die Kerben da, wo auch die Saiten runter kommen. Ist das schlimm? Also hat das negative Auswirkungen auf den Sound?

Übrigens musste ich feststellen, dass man, um den Halsstab zu verstellen, ein Extrawerkzeug kaufen muss: https://www.thomann.de/de/gibson_trussro ... _keylp.htm

Schon ziemlich ärgerlich, dass das bei diesem Preis nicht mit dabei war :twisted:

Edit: Ich habe die Gitarre schon eineinhalb Jahre, aber heute war das erste mal, dass ich die Kappe aufgeschraubt habe um den Halsstab zu verstellen :lol:

Benutzeravatar
Mick
Stammgast
Beiträge: 259
Registriert: 25.10.2011
Wohnort: Bad Kreuznach

Erstellt: von Mick » 20.04.2013, 14:51

Minimale Auswirkung auf den Ton, da die Saite bei den Bünden jetzt ca 0,01 mm oder 0,1 mm von der eigentlichen Position entfernt ist, das merkt man eigentlich nicht.
Solange die Kerben nicht so tief sind, dass du einen Bund vor deiner Fingerposition spielst (Beispiel: du hast deinen Zeigefinger am 3ten Bund spielst aber den Ton des 4ten oder 5ten) oder es unsauber klingt keine Sorge.
Im laufe des Lebens (der Gitarre) muss man die mal erneuern.

Gruß
Mick
Zuletzt geändert von Mick am 20.04.2013, 14:54, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Erstellt: von Gast » 20.04.2013, 14:54

Ui, das ging aber schnell, vielen Dank =(=))=

Benutzeravatar
Mick
Stammgast
Beiträge: 259
Registriert: 25.10.2011
Wohnort: Bad Kreuznach

Erstellt: von Mick » 20.04.2013, 15:01

Na hoffentlich hat die Antwort dir auch geholfen^^


Zum Halsstab:
Schau dir den Zugangspunkt (bekannt ; meist an der Kopfplatte) an eigentlich ist nur ein Inbusschlüssel erforderlich.
Wenn du das Werkzeug von deinem Link brauchst dann versuch doch einfach einen passenden Schraubenzieher? :)

Gast

Erstellt: von Gast » 20.04.2013, 15:02

warum willst du den halsstab verstellen?

Benutzeravatar
Stinger
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 471
Registriert: 11.08.2012
Wohnort: Zülpich

Re: Kerben in den Bundstäbchen

Erstellt: von Stinger » 20.04.2013, 15:08

clapton_is_god hat geschrieben: Schon ziemlich ärgerlich, dass das bei diesem Preis nicht mit dabei war.


Wieso sollten sie das tun?
Wovon sollen die denn Leben, wenn alle Gitarren verkauft sind?
Richtig, Halseinstellungsservice oder Werkzeugverkauf!

Beim Auto kriegst du doch auch keine Kerzenstecker, bloß weil die auch mal gewechselt werden wollen, oder?

Ich bin froh, das ich den kompletten Kaufpreis meiner Gitarre 100% Gitarre gekriegt habe, gut sie war verpackt in einem Koffer. Mit so einem doofen Schlüssel hätte sie grad noch mal einen Huni mehr gekostet, bestimmt. Die machen das so. =(=))=
Mostly Harmless

Gast

Erstellt: von Gast » 20.04.2013, 15:09

mausbert hat geschrieben:warum willst du den halsstab verstellen?


Weil der zu gerade ist. Die E-Saite klingt nicht, wenn ich im ersten und letzten Bund den Finger drauf halte.

Und Mick, rate mal was ich versucht habe. Keine Ahnung, was die da fabriziert haben, der mitgelieferte Inbusschlüssel passt nicht. Sieht auch gar nicht nach Sechskant aus, also total abgenutzt. Das gesamte Ding ist aber abgekantet, eben für einen Schraubenschlüssel. Mit herkömmlichen komm ich nicht rein, außerdem sind das Inch-Maße. Die gibt es hier im Baumarkt nicht. Die kann man da nur bestellen und das kostet doppelt und dreifach.

Also heißt es wohl Zusatzwerkzeug kaufen.

agguitar
Pro
Beiträge: 2507
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: NRW

Re: Kerben in den Bundstäbchen

Erstellt: von agguitar » 20.04.2013, 18:43

Stinger hat geschrieben:Wovon sollen die denn Leben, wenn alle Gitarren verkauft sind?
Richtig, Halseinstellungsservice oder Werkzeugverkauf!

Bei einem alten 120€ Set war ein solcher dabei ... vielleicht, weil es da nicht möglich ist, das Teil richtig einzustellen ;)

Butz
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 87
Registriert: 12.08.2009
Wohnort: Rosenheim

Erstellt: von Butz » 20.04.2013, 18:48

clapton_is_god hat geschrieben:Also heißt es wohl Zusatzwerkzeug kaufen.


Was bin ich froh, dass die Halskrümmung und Saitenlage bei meiner Paula von Anfang an überragend waren...

Ist aber sehr schwach, dass der Schlüssel nicht dabei ist. Wenns wenigstens a stinknormaler Sechskantschlüssel wäre, wo man sich denken könnte "naja, jeder Dritte hat sowas vielleicht daheim...".

Bei meiner Epi Custom und meiner Western (Preisklasse unter 350 €) waren die passenden Schlüssel dabei, da frag ich mich echt, warum das bei Klampfen für 1100 € nicht dabei ist :?

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1615
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Erstellt: von Andreas Fischer » 20.04.2013, 19:08

bei meiner squier war ein passender imbusschlüssel dabei
bei der 30 jahre alten ibanez weiss ichs nicht mehr
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Gast

Erstellt: von Gast » 20.04.2013, 19:12

Butz hat geschrieben:
clapton_is_god hat geschrieben:Also heißt es wohl Zusatzwerkzeug kaufen.


Was bin ich froh, dass die Halskrümmung und Saitenlage bei meiner Paula von Anfang an überragend waren...

Ist aber sehr schwach, dass der Schlüssel nicht dabei ist. Wenns wenigstens a stinknormaler Sechskantschlüssel wäre, wo man sich denken könnte "naja, jeder Dritte hat sowas vielleicht daheim...".

Bei meiner Epi Custom und meiner Western (Preisklasse unter 350 €) waren die passenden Schlüssel dabei, da frag ich mich echt, warum das bei Klampfen für 1100 € nicht dabei ist :?


Es war ja ein Inbusschlüssel dabei. Der ist aber völlig nutzlos, denn komischerweise ist dort wo man ihn einsetzen könnte alles abgenutzt. Der dreht durch. Deswegen gibt es nur die zweite Möglichkeit mit einem Schraubenschlüssel. Und da es kaum Platz gibt in dem kleinen Ding und es im Inch-Maß ist, braucht man diesen speziellen.

Benutzeravatar
Exordium
kennt den Admin
Beiträge: 802
Registriert: 15.02.2012

Erstellt: von Exordium » 21.04.2013, 04:01

Bei jeder meiner Gitarren war bisher immer der passende Trussrod-Schlüssel dabei. Bei der PRS sogar noch diverse andere "Kleinteile", die man mal verlieren könnte, wie z.B. die Klemmschrauben der Locking Mechaniken. Dass man bei Gibson an einem "Cent"-Teil spart ist schon seltsam.

Butz
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 87
Registriert: 12.08.2009
Wohnort: Rosenheim

Erstellt: von Butz » 21.04.2013, 10:53

clapton_is_god hat geschrieben:
Butz hat geschrieben:
clapton_is_god hat geschrieben:Also heißt es wohl Zusatzwerkzeug kaufen.


Was bin ich froh, dass die Halskrümmung und Saitenlage bei meiner Paula von Anfang an überragend waren...

Ist aber sehr schwach, dass der Schlüssel nicht dabei ist. Wenns wenigstens a stinknormaler Sechskantschlüssel wäre, wo man sich denken könnte "naja, jeder Dritte hat sowas vielleicht daheim...".

Bei meiner Epi Custom und meiner Western (Preisklasse unter 350 €) waren die passenden Schlüssel dabei, da frag ich mich echt, warum das bei Klampfen für 1100 € nicht dabei ist :?


Es war ja ein Inbusschlüssel dabei. Der ist aber völlig nutzlos, denn komischerweise ist dort wo man ihn einsetzen könnte alles abgenutzt. Der dreht durch. Deswegen gibt es nur die zweite Möglichkeit mit einem Schraubenschlüssel. Und da es kaum Platz gibt in dem kleinen Ding und es im Inch-Maß ist, braucht man diesen speziellen.


Achso, das hab ich dann falsch rausgelesen/verstanden... Aber bei meiner Gibson war nix dabei, hat mich am Ende vielleicht der Laden übers Ohr gehauen...?! :lol: Obwohl, eigentlich isses ja auch wurscht, wenn der beiliegende Schlüssel dann nicht passt kann ich mir das auch sparen, dass ich den rumflacken habe ^^

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 21.04.2013, 11:50

Wenn die Schraube so verranzt ist, dass der mitgelieferte Inbus nicht passt, dann stimmt wohl was nicht, oder? ;)

Gast

Erstellt: von Gast » 21.04.2013, 12:57

Nach eineinhalb Jahren beschweren kommt wohl auch nicht so gut :lol:

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2427
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 21.04.2013, 12:59

Fall der Halsstab an der Kopfplatte wie folgt ausschaut:
Bild
stelle mal die Behauptung auf: Wenn ein Außensechskant vorhanden ist, es kein Umbus sein kann, sondern sich um ein normales Innengewinde handelt und es sich einfach um eine Mutter am oberen Ende des Halsstabes handelt mit der man den Halsstab verstellen kann.
Also ist nix verwürgt sondern es sind die gewindegänge die man auch nicht beschädigen sollte mit irgendwelchen Werkzeugen.
Der Preis für dieses Einstellwerkzeug ist ok.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Gast

Erstellt: von Gast » 21.04.2013, 13:05

Wofür ist denn dann der Inbusschlüssel?

Es ist deutlich zu erkennen das meins mal dafür gedacht sein sollte, dass da mit einem Inbusschlüssel operiert wird. Man kann aber trotzdem auch mit einem Schraubenschlüssel, oder eben einem entsprechenden Aufsatz agieren.

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 21.04.2013, 13:28

Kannst du mal ein Foto oder zwei davon machen?

Gast

Erstellt: von Gast » 21.04.2013, 14:38

Sunburst hat geschrieben:Kannst du mal ein Foto oder zwei davon machen?


Ob du es glaubst oder nicht, aber das hatte ich gerade vor. Die Batterien von der Kamera sind leer. Ich habe keine im Haus und bin zu geizig (und auch zu faul ;) ) um zur nächsten Tankstelle zu fahren.
Du kannst mir aber glauben, dass das eine abgenutzte Sechskantschraube ist. Keine Ahnung wie das sein kann. Ist aber jetzt auch egal, ich hol mir den Spezialschraubensschlüsselaufsatz (geiles Wort :D ) und gut ist. Davon mache ich jetzt kein Drama.

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 21.04.2013, 18:39

Na prima!

Benutzeravatar
Roddy
Powerposter
Beiträge: 1142
Registriert: 23.04.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Roddy » 21.04.2013, 20:31

Da fällt mir noch gerade ein...

Was für Kerben sollen da auf den Bundstäbchen sein? Sicher das es nicht der Schatten der Saiten ist?
Ich hab jedenfalls keine Kerben auf den Bundstäbchen! Wie sollen die denn da auch reinkommen? :shock:

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2427
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 21.04.2013, 20:44

Bundstäbe können schon Kerben bekommen sie verschleißen genauso wie Saiten, nur braucht es länger.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Roddy
Powerposter
Beiträge: 1142
Registriert: 23.04.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Roddy » 21.04.2013, 20:50

Kann ich mir kaum vorstellen...ich erkenne lediglich eine Abnutzung an den Bundstäbchen durch Bendings. Die Rundungen gehen etwas zurück, Kerben habe ich keine.

Wird eigentlich irgendwann der Tag kommen, an dem ich zum Abrichter muss, um mir neue Bundstäbe machen zu lassen?
Finde es eh etwas merkwürdig, das sich bei meinen kleinen kurzen zwei Jahren E-Gitarre da schon Abnutzungen zeigen. Und der andere hat schon Kerben! :shock:

Benutzeravatar
Gitarrenschlumpf
Powerposter
Beiträge: 1024
Registriert: 28.02.2010

Erstellt: von Gitarrenschlumpf » 21.04.2013, 21:45

Schon mal was von leichtem, stimmungsvollem Fingervibrato gehört? ;)

Jeder Spieler gräbt halt so seine eigenen Kerben... nach 2-3 Jahren hatte ich auch welche in meine neuen Paula-Bundstäbchen gespielt. Aber nur in manchen Lagen. :D

Benutzeravatar
Roddy
Powerposter
Beiträge: 1142
Registriert: 23.04.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Roddy » 21.04.2013, 21:49

Leichtes, stimmungsvolles Fingervibrato, was solln das sein? :twisted:

Bei mir kommen nur Vibratos auf die Gitarre für richtige Männer, da werden keine Kerben geklimpert sondern Späne abgehobelt! :D ;)

))==

Benutzeravatar
Gitarrenschlumpf
Powerposter
Beiträge: 1024
Registriert: 28.02.2010

Erstellt: von Gitarrenschlumpf » 21.04.2013, 22:14

Roddy, leg doch mal ein schönes Kanteisen aufs Griffbrett - in NullKommaNix kannst Du clapton_is_god sein ganz spezielles Spezialwerkzeug fertiggehobelt haben! :D ;)

Gast

Erstellt: von Gast » 21.04.2013, 22:37

Roddy hat geschrieben:Da fällt mir noch gerade ein...

Was für Kerben sollen da auf den Bundstäbchen sein? Sicher das es nicht der Schatten der Saiten ist?
Ich hab jedenfalls keine Kerben auf den Bundstäbchen! Wie sollen die denn da auch reinkommen? :shock:


Die Saiten waren ja runter. Ich hab auch seitlich mit Gegenlicht geguckt. Es gibt tatsächlich Kerben in den Bundstäbchen.

27 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste