Plektrum Staub und Saiten"abnahme"

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Clint E-String
meint es ernst
Beiträge: 21
Registriert: 08.03.2013
Wohnort: im Keller

Plektrum Staub und Saiten"abnahme"

Erstellt: von Clint E-String » 08.03.2013, 13:29

hallo liebe community.

bin neu im forum und spiele jetzt schon fast 3 monate. ihr seht, ich stehe an der schwelle zur perfektion. ;)

deswegen werde ich euch in nächster zukunft mit lauter blöden fragen nerven. fang ma gleich mal an:

1. meine pickups werden vom plektrum staub zugedreckt. ist das schädlich bzw. kann es sich auf die arbeitsweise / sound qualität der pickups auswirken? (passiv, seymour duncans)

2. wenn ich die pickups bzw. meine gitarre, einmal reinigen möchte, wie gehe ich da vor? die problematik die sich mir hier stellt: wie soll ich z.b. meinen... äh, den hals der gitarre :P mit öl reinigen? ich habe nämlich gehört, man sollte NIE alles saiten auf einmal abmachen, da sich sonst die gitarre "verziehen" könnte... stimmt das? wie soll ich denn sonst vorgehen?

danke im voraus!

Benutzeravatar
Jesko13
kennt den Admin
Beiträge: 866
Registriert: 25.04.2010
Wohnort: Kiel

Erstellt: von Jesko13 » 08.03.2013, 13:35

Also mit den PU´s keine Sorge ist nciht schädlich
Und das mit den Saiten ist meiner meinung nach Quatsch ich mach zum Hals reinigen IMMER alle saiten ab und die Verziehen sich nicht das ist ein Aberglaube es geht ja nur um 2min ohne saiten nicht um 3 jahre im Koffer ohne Saiten
Glück ist etwas für Arschlöcher. Glück braucht immer nur der, der nix auf dem Kasten hat.
(Lemmy Kilmister)

Benutzeravatar
Clint E-String
meint es ernst
Beiträge: 21
Registriert: 08.03.2013
Wohnort: im Keller

Erstellt: von Clint E-String » 08.03.2013, 13:46

okay, dann bin ich beruhigt... wie of sollte man den den hals reiningen? macht man das mit speziellen reinigungsmitteln / ölen oder geht auch ein feuchter lappen?

danke

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4648
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 08.03.2013, 13:50

Was hast Du denn für eine Gitarre?

Grund der Frage. Den Hals und das Griffbrett mit Öl zu reinigen ist grundsätzlich OK, manche Holzarten (z.b. Ahorn) nehmen dann schon mal gerne die Farbe des Öls an. Kommt natürlich auch auf eine eventuelle Lackierung des Halses / Griffbrettes an.

Zu den Saiten:

Kannst Du ruhig alle abmachen, da verzieht nichts.

Wenn du allerdings eine Gitarre mit Floyd Rose ähnlichem Tremolo hast, dann solltest du hier vielleicht ein wenig Vorsicht walten lassen, denn die Einstellung eines solchen Tremolosystem kann ein paar Nerven kosten, wenn denn alle Saiten gleichzeitig runter kommen!

Benutzeravatar
Jesko13
kennt den Admin
Beiträge: 866
Registriert: 25.04.2010
Wohnort: Kiel

Erstellt: von Jesko13 » 08.03.2013, 13:51

Feuchter lappen tuts auch ich nehm aber meist Lemon oil bei jedem Saitenwechsel bekommste im Musikladen deines Vertrauen oder guck bei Thomann wenn dein Musikladen das nicht haben sollte
Glück ist etwas für Arschlöcher. Glück braucht immer nur der, der nix auf dem Kasten hat.

(Lemmy Kilmister)

Benutzeravatar
Jesko13
kennt den Admin
Beiträge: 866
Registriert: 25.04.2010
Wohnort: Kiel

Erstellt: von Jesko13 » 08.03.2013, 13:52

howdy71 hat geschrieben:
Wenn du allerdings eine Gitarre mit Floyd Rose ähnlichem Tremolo hast, dann solltest du hier vielleicht ein wenig Vorsicht walten lassen, denn die Einstellung eines solchen Tremolosystem kann ein paar Nerven kosten, wenn denn alle Saiten gleichzeitig runter kommen!

Wieso also ich fand das nochnie schwer man darf sich halt nur nicht doof Anstellen
Glück ist etwas für Arschlöcher. Glück braucht immer nur der, der nix auf dem Kasten hat.

(Lemmy Kilmister)

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4648
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 08.03.2013, 14:00

Ich auch nicht, wenn man es einmal gemacht hat. Aber das Erstemal tut halt manchmal weh! Von daher, besser mal vorwarnen!

Benutzeravatar
Clint E-String
meint es ernst
Beiträge: 21
Registriert: 08.03.2013
Wohnort: im Keller

Erstellt: von Clint E-String » 08.03.2013, 14:05

danke für die tipps, dass mit dem tremolo hat mir bereits ein freund vor besagten 3 monaten geraten, deswegen kam für mich keines in frage, da mich das beschimpfen meiner unbeweglichen finger zur genüge beschäftigt. :D

es ist eine esp ltd sc200, lemon oil sollte kein problem sein, sie roch auch so als ich sie bekam (gebraucht)

Benutzeravatar
Exordium
kennt den Admin
Beiträge: 802
Registriert: 15.02.2012

Erstellt: von Exordium » 08.03.2013, 18:55

Lemon Oil ist ganz ok für dunkle Griffbretter. Aber sehr sparsam anwenden. 1-2 Tropfen auf einem fusselfreien Lappen genügen für das ganze Griffbrett.

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste