Mikro piepst wie sau

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Monty133
kam, sah und postete
Beiträge: 42
Registriert: 03.01.2012

Mikro piepst wie sau

Erstellt: von Monty133 » 09.01.2013, 06:12

Hallo zusammen,

ich habe gestern mein neues Studiomikro (Audio Technica AT2020, https://www.thomann.de/de/audio_technica_at2020.htm ) in meinem kleinen Studio angeschlossen. Alles so angeschlossen wie das vorherige no name Mikro + Phantomspannung und es piepst sobald ich es aufdrehe. Habe schon Boxen und Mikro so weit es geht auseinandergestellt und weggedreht. Es hört nicht auf
Habe ich vielleicht irgend etwas grundsätzliches vergessen worauf man beim Anschluß einen solchen Mikros achten sollte?

Für Hinweise bin ich sehr dankbar.

Gruß Michael
Stomatologen werden überbewertet!

Benutzeravatar
Monty133
kam, sah und postete
Beiträge: 42
Registriert: 03.01.2012

Erstellt: von Monty133 » 10.01.2013, 13:30

Hat jemand Erfahrungen mit Feeddbackkillern oder destroyern für Mikrophone?

Danke schon mal!
Stomatologen werden überbewertet!

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 10.01.2013, 15:21

Hi
Was verstehst du unter Pipsen ?

Feedback - im Studio - dürfte es nicht geben.
Da arbeitet man ja meist mit Kopfhörer.
Vergiss Feedb... und so Zeugs.

Achtung: solche Mikrofone sind wesentlich Empfindlicher als ev. das wo du hattest.
Also Gain runter - resp. "richtig" einstellen.
Aber ist nicht gedacht für Verstärkung, sondern für Aufnahmen.
Boxen abstellen.
Kopfhörer benutzen.

Beachten: Wenn du zu laut im Kopfhörer aufdrehst, dann nimmt es das ev. mit auf.
Eben, weil es empfindlich ist.
Kann störend sein bei Aufnahmen.

fredy

Benutzeravatar
Monty133
kam, sah und postete
Beiträge: 42
Registriert: 03.01.2012

Erstellt: von Monty133 » 10.01.2013, 15:44

Ich danke Dir.
Werde mal versuchen das alles voneinander zu schirmen. Im Grunde geht es uns ja auch um Aufnahmen und nicht um Karaoke :-)
Das macht man ja eh mit Kopfhörern.
Stomatologen werden überbewertet!

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 10.01.2013, 15:52

Jep. für live nimmt man doch eher ein Dynamisches Mik.
Das hat ein Nahfeld. Und weiter Weg nimmt es weniger auf.
Und ne kräftige PA. Da Pipst es weniger, wenn man es richtig macht.

Und übr.
Eine Sau quitscht - pipst nicht. =)=)=

fredy

Benutzeravatar
Monty133
kam, sah und postete
Beiträge: 42
Registriert: 03.01.2012

Erstellt: von Monty133 » 11.01.2013, 07:24

Danke euch!
Ich hab jetzt alles noch ein wenig mit Schaumstoff geschirmt.
Aber im Grunde habt ihr recht. Wenn ich das Studiomic. benutze und aufnehme hab ich eh Kopfhörer auf.

Michael

P.S. mit der Sau gefällt mir :lol:
Stomatologen werden überbewertet!

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste