suche kostenlose DAW

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
medienberaternj
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 135
Registriert: 10.04.2010
Wohnort: Alfeld

suche kostenlose DAW

Erstellt: von medienberaternj » 21.12.2012, 18:04

Moin, Moin,

kennt jemand ne kostenlose DAW, in welcher man VSTis reinladen kann und unbegrenzte Spuren, oder zumindest recht viele verwalten kann? Brauche keine Audiospuren, sondern nur Midi.
Habe es mir Reaper versucht, das stürzt aber in regelmäßigen Abständen immer ab, so dass das Arbeiten damit keinen Spaß macht.

Vielen Dank für eure Antworten.

Benutzeravatar
Roddy
Powerposter
Beiträge: 1143
Registriert: 23.04.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Roddy » 21.12.2012, 18:47

audacity und garageband mal geschaut?

Benutzeravatar
ole127
Erklär-Bär
Beiträge: 351
Registriert: 19.10.2010

Erstellt: von ole127 » 21.12.2012, 18:53

Audacity unterstützt keine Vst's und schon gar keine Vsti's.
Signaturen sind mindestens so sinnlos wie die Ampeln in GTA.

Benutzeravatar
medienberaternj
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 135
Registriert: 10.04.2010
Wohnort: Alfeld

Erstellt: von medienberaternj » 21.12.2012, 19:49

Genau, bei Audacity fehlen die VSTis. Und Garageband ist meines Wissens nach nur fürn Mac. Da wäre dann z.B. Cubase Elements günstiger als der Mac ;)
Aber vielen Dank schonmal für die schnellen Antworten :)

Benutzeravatar
Roddy
Powerposter
Beiträge: 1143
Registriert: 23.04.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Roddy » 21.12.2012, 20:19

Bei Cubase Elements hast Du 16 Instrumentenslots, die Du nutzen kannst.
Spuren, glaube ich 256. Irgendwo gab es mal eine Liste auf der Steinbergseite, wo ein direkter Vergleich zwischen den Cubaseversionen aufgelistet war. Finde die aber nicht.

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3485
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 21.12.2012, 23:17

ole127 hat geschrieben:Audacity unterstützt keine Vst's und schon gar keine Vsti's.


Stimmt so nicht...Audacity unterstützt sehr wohl VST, nur keine VSTi ;)
http://manual.audacityteam.org/o/man/faq_installation_and_plug_ins.html#vst_install
Aber ist eh nen Audioeditor und kein Sequenzer...

Zum Thema:
Normalerweise ist "Reaper" mit der Beste unter den kostengünstigen Sequenzern. Zig User setzen diesen ein. Abstürze usw. werden vermutlich eher andere Ursachen haben und es wird weniger an Reaper liegen.

"Behringer Energy XT 2.5" ist garnicht soooo übel.
https://www.thomann.de/de/behringer_energy_xt_25.htm

Unlimited tracks of midi, drums and audio
Multi-track direct-to-disc audio recording
High quality pitch-shifting and time-stretching using elastique
Import wav, aif, mid, mp3 (lame) and rex/rx2 loops
Audio bounce, freeze and multi-track export
Built-in effects and synthesizer with sample support
Supports VST instruments and effects
Mixer with group channels and unlimited insert and send effects
Clip based automation of mixer and VST plugin parameters
ReWire available as add-on
Also available for iPhone and iPod Touch

http://www.energy-xt.com/index.php?id=0101

Bei 39 Euro kann man eigentlich nix gegen sagen.
Muss es kostenlos sein, würd ich nach "kostenlose DAW" googeln.
Dann muss man allerdings mal alle möglichen ausprobieren.
Mir ist allerdings keine kostenlose gute DAW (ausser Reaper mit seiner zeitlich unbegrenzten Testphase) bekannt.
http://www.musiksoftware.net/digital-audio-workstation-daw/freeware.html

Benutzeravatar
Cars10
kam, sah und postete
Beiträge: 43
Registriert: 08.09.2011

Erstellt: von Cars10 » 22.12.2012, 07:56

Hallo,

für 14,90 Euro plus Versand bekommst du hier ein KEYS Sonderheft mit Cubase LE6.
War bis vor kurzem noch updatefähig, evtl. immer noch.
Kann ich aber nicht genau sagen, gibt inzwischen Version 7 von Cubase.
Deshalb finde ich den Vergleich zwischen den 6er Versionen leider auch nicht mehr und kann nicht sagen, wieviele Spuren man da bekommt.
Mir reichen sie allemal aus, aber das hat ja nix zu sagen ;-)

Grüße,

Cars10

Benutzeravatar
medienberaternj
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 135
Registriert: 10.04.2010
Wohnort: Alfeld

Erstellt: von medienberaternj » 22.12.2012, 11:30

Vielen Dank für den Hinweis.
Habe die 5er Version von Keys, aber da halt eine Beschränkung der VSTi-Slots, ich glaube auf 6 oder 8 oder so.
Wenn man mit elektronischen Bauteilen experimentiert reicht das dann nicht unbedingt aus.
Ansonsten bin ich aber mit der Version zum Recorden und Bearbeiten von Gitarrentracks sehr zufrieden. Da fehlen mir keine zusätzlichen Slots und die Arbeit geht gut von der Hand.

Benutzeravatar
ole127
Erklär-Bär
Beiträge: 351
Registriert: 19.10.2010

Erstellt: von ole127 » 22.12.2012, 19:38

Man könnte natürlich auch mal exportieren, sodass man sich die slots wieder frei macht...
Signaturen sind mindestens so sinnlos wie die Ampeln in GTA.

Benutzeravatar
medienberaternj
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 135
Registriert: 10.04.2010
Wohnort: Alfeld

Erstellt: von medienberaternj » 22.12.2012, 19:49

Ja, das könnte man, allerdings ist man dann in der Bearbeitung ja nicht so frei, da man ja, wenn man bei den Spuren etwas verändern möchte erst wieder umständlich alles irgendwie zusammenwurschteln muss.

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast