dünne e-Saite zu dominant?

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
troopers
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 25.10.2012

dünne e-Saite zu dominant?

Erstellt: von troopers » 25.10.2012, 21:54

hallo!
ich habe eine takamine westerngitarre und habe den eindruck wenn ich spiele das sich die dünne e saite laut und zu dominant an hört. gestimmt ist die gitarre richtig. ich hatte davor eine andere westerngitarre wo ich das gleiche empfunden habe. passt irgendwas mit meinem gehör nicht :D oder kennt ihr das problem?

gruß markus

Benutzeravatar
hnz
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 417
Registriert: 09.12.2010

Erstellt: von hnz » 25.10.2012, 22:41

Ist meiner Meinung nach sehr sehr oft so, auch bei hochwertigen Instrumenten. Wird wohl an der Beschaffenheit der Gitarre liegen, daran dass die tiefe E und A Saite resonieren, wenn man das e anschlägt und daran, dass man mehr Platz zum ausholen hat, weil man nicht so genau zielen muss. Natürlich auch an der Art der Saite und deren Spannung und Dicke.

Und und und.. egal wo es her kommt:

Kompensieren muss man das halt durch spielerisches Können und vor allem Gefühl in der rechten Hand ;)

hnz

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8976
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 25.10.2012, 22:47

Es könnte an unpassenden Saiten liegen. Vielleicht braucht die Gitarre etwas weichere Saiten.

Was aber auch möglich ist, dass dein Abschlagwinkel nicht ganz stimmt, dass du die hohe Saite tatsächlich stärker angeschlagen wird als der Rest.

Gib mal deine Gitarre jemand anderem in die Hand, und höre ob das immer noch so hoch klingt.

Spiele die Gitarre auch mal in einem anderen Raum mit anderer Akustik. Es kann durchaus sein, dass ein Raum besonders die Höhen unterstützt, während ein anderer Raum gerade die Höhen wegschluckt.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Tom MälZZer
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 725
Registriert: 27.02.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Tom MälZZer » 26.10.2012, 07:30

Dass mit dem Gehör ist aber auch ne Möglichkeit, wenn auch etwas weit hergeholt. Dank meines treuen Begleiters, dem Tinitus, hör ich einiges an Frequenzen nicht so gut. Dadurch kommen andere Frequenzen natürlich um so stärker.
So wie das ist, ist das Mist! :)

Benutzeravatar
dissection
öfter hier
Beiträge: 65
Registriert: 27.01.2012

Erstellt: von dissection » 14.11.2012, 12:01

mjchael hat geschrieben:Was aber auch möglich ist, dass dein Abschlagwinkel nicht ganz stimmt, dass du die hohe Saite tatsächlich stärker angeschlagen wird als der Rest.


Da tendiere ich auch hin. Zumindest bei mir ist das so. Da die hohe e-Saite ganz außen liegt tendiert man diese Seite vor allem beim Aufschlag mit mehr Fläche vom Plektrum anzuschlagen, bei den weiteren Saiten ist es dann gezwungen mehr "drüberzurutschen" weil das Plektrum so schnell einfach nicht tief dazwischen rutschen kann. In diesem Falle ist die Spieltechnik tatsächlich der Punkt der optimiert werden kann. Beim Abschlag tendiert man wie Mjchael schon beschreibt dazu, das Plektrum zur Gitarre hin nach unten zu ziehen was ebenfalls zu einem stärkeren Anschlag führt.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 14.11.2012, 13:17

Hi
Ja ich denke auch, dass es DEINE Spieltechik ist.
Wenn du den Eindruck hat, bei andern Gitarren wäre es auch so.

fredy

germanbrit
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 08.11.2012

Erstellt: von germanbrit » 16.11.2012, 07:45

Hallo ,
ich bin ja blutiger anfänger und hatte das gleiche problem mit meiner ibanez. zum glück
habe einen grandiosen musikstudent in meinem bekanntenkreis. der hat die gitarre gespielt und gesagt :"Mach härtere Saiten Drauf!" ich habe auch erst gedacht das kann doch nicht sein , härtere saiten werden das nur noch verschlimmern. aber auch im alter kann man lernen und man sollte auch auf die jungen hören.
habe mir dickere saiten geholt, verschiedene ausprobiert und was soll ich sagen die gitarre klingt wie gitarre. ich war schon drauf und dran sie wieder zu verkaufen, gut das ich es nicht gemacht habe.
gruß franky
Keep calm and strumm on

Bigbumah
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 21.11.2012

Erstellt: von Bigbumah » 21.11.2012, 18:25

Das ist ja mal ein wirklich guter Tipp den werde ich bei mir auch morgen gleich mal ausprobieren.

germanbrit
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 08.11.2012

Erstellt: von germanbrit » 26.11.2012, 08:55

Na und hats funktioniert?
Keep calm and strumm on

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste