Aktive Gitarrenkabel: Rückkopplungsschutz

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Bäcks
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 26
Registriert: 19.07.2012
Wohnort: Bielefeld

Aktive Gitarrenkabel: Rückkopplungsschutz

Erstellt: von Bäcks » 14.11.2012, 20:21

Hey Leute ,

habe mal paar Fragen zum Thema Kabel

1. Meine Freundin hat einen aktiven Bass ( sprich aktive Tonabnehmer) und bekommt immer wenn sie das Kabel in den Bass steck einen kleinen Stromschlag nun wollte ich fragen ob es vielleicht Kabel gibt die speziell für aktive Instrumente gemacht werden ...
2. Mein Gitarrist hat immer eine tierische Rückkopplung wenn er im Proberaum etwas lauter spielt, jedenfalls nur wenn er seine Gitarre einfach an hat aber dabei die Saiten abdämpft so das eigentlich gar kein Ton enstehen kann. Habe im Internet gelesen das es angeblich am Kabel liegen kann, ich denke aber es liegt an der Gitarre da es eine Billige Yamaha ist und wenn ich meine Gitarre über sein Amp spiele keine oder eher geringe Rückkopplung zu bemerken ist. Frage ist also ob ein Besseres Kabel dies verhindern würde .
3. und letzte Frage ist : ich habe mir vor kurzem nen Vollröhren Topteil plus Box zugelegt und wollte nun Fragen ob ich zum Verbinden der jeweiligen Komponenten ein besonderes Kabel benutzen sollte oder ob auch ein normales Gitarrenkabel gehen würde ...

Danke schonmal für die Antworten

Benutzeravatar
Gitarrenschlumpf
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 966
Registriert: 28.02.2010

Re: Aktive Kabel , Rückkopplungs Schutz

Erstellt: von Gitarrenschlumpf » 14.11.2012, 21:10

Bäcks hat geschrieben:Hey Leute ,
habe mal paar Fragen zum Thema Kabel(s)
1. Meine Freundin hat einen aktiven Bass ( sprich aktive Tonabnehmer) und bekommt immer wenn sie das Kabel in den Bass steck einen kleinen Stromschlag nun wollte ich fragen ob es vllt Kabel gibt die speziell für aktive Instrumente gemacht werden ...


Ich würde auf ihre Schuhe + den Bodenbelag tippen - wenn sie sich dann über den Stromanschluss via Verstärker, Kabel, Saitenerdung erdet, gibt es einen Schlag. Aber ich hatte auch noch nie einen aktiven Bass in der Hand... ;)

2. Mein Gitarrist hat immer eine tierische Rückkopplung wenn er im Proberaum etwas lauter spielt, jedenfalls nur wenn er seine Gitarre einfach an hat aber dabei die Saiten abdämpft so das eigentlich gar kein Ton enstehen kann. Habe im Internet gelesen das es angeblich am Kabel liegen kann, ich denke aber es liegt an der Gitarre da es eine Billige Yamaha ist und wenn ich meine Gitarre über sein Amp spiele keine oder eher geringe Rückkopplung zu bemerken ist. Frage ist also ob ein Besseres Kabel dies verhindern würde .


Ich weiß, dass billige Kabel mikrophonisch sein können, d.h. wenn sie irgendwo dagegenschlagen gibt es ein Geräusch. Aber auch Tonabnehmer können bei höheren Lautstärken mikrophonisch sein, wenn sie billig gemacht und nicht gewachst sein. Das kann bei der Yamaha der Fall sind.

3. und lezte Frage ist : ich habe mir vor kurzem nen Vollröhren Topteil plus Box zugelegt und wollte nun Fragen ob ich zum Verbinben der jeweiligen Komponenten ein besonderes Kabel benutzen sollte oder ob auch ein normales Gitarrenkabel gehen würde ...


Von der Gitarre zum Topteil: Gitarren- bzw. Instrumentenkabel. Vom Topteil zum Lautsprecher: Lautsprecherkabel. Da liegt eine größere Last an. Deshalb haben Lautsprecherkabel einen größeren Querschnitt. Ein Instrumentenkabel kann heiß werden, zum Kurzschluss führen, abfackeln. Besser das richtige Kabel nehmen. :)

Viel Spaß beim Rocken! =(=))=

Benutzeravatar
Wurstfinger65
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 435
Registriert: 27.02.2012
Wohnort: OWL

Erstellt: von Wurstfinger65 » 14.11.2012, 21:21

Immer wenn ich was von nem elektrischen Schlag lese wir mir heiß un kalt. So etwas muß nichts dramatisches sein, kann aber im ungünstigsten Fall tödlich enden.
Bekommt deine Freundin diesen Schlag auch wenn sie satt dem Bass die Heizung anfasst?
Sollte das der Fall sein, hat es vermutlich wirklich mit dem Bodenbelag und der Kleidung zu tun. Sollte das nicht der Fall sein, lass doch bitte mal wen darüber schauen, der etwas von Elektrik versteht.
Ich darf beim Umgang mit elektrischen Geräten nie einen Schlag bekommen!
Die Realität entspricht nicht meinem Naturell

Bäcks
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 26
Registriert: 19.07.2012
Wohnort: Bielefeld

Erstellt: von Bäcks » 15.11.2012, 16:39

Danke schonmal an Gitarrenschlumpf .
Ähm nein eigentlich bekommt sie nur wenn sie das kabel reinsteckt einen kleinen Schock. Der bass ist Nagelneu und wurde kurz vorm kauf nochmal im Laden auf Herz und Niere geprüft. Es kann also nicht am Billig kabel liegen ?

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste