D/F# auf Klassikgitarre greifen

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
strumming_oak
meint es ernst
Beiträge: 19
Registriert: 08.06.2012
Wohnort: Bärlin
Gitarrist seit: 2012

D/F# auf Klassikgitarre greifen

Erstellt: von strumming_oak » 08.06.2012, 21:50

Hallo!

Wie greife ich D/F# schnell auf der Klassik-Gitarre?

Bei der Steelstring greife ich mit dem Daumen von oben die E-Saite, was ich aber bei den 52mm auf der Klassik anatomisch nicht kann... Any ideas?

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9045
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 08.06.2012, 22:24

D/F# verwende ich häufig für das Melodiepicking.

Code: Alles auswählen

D/F#            D6/F#            D7/F#
x---|---|---|-   X---|---|---|-   X---|---|---|-
|---|---|-K-|-   |---|---|---|-   |-Z-|---|---|-
|---|-R-|---|-   |---|-R-|---|-   |---|-R-|---|-
|---|---|---|-   |---|---|---|-   |---|---|---|-
|---|---|---|-   |---|---|---|-   |---|---|---|-
x---|-M-|---|-   |---|-M-|---|-   |---|-M-|---|-


Oft lasse ich die hohe E-Saite frei, oder spiele ein Dadd9/F#
Bild
Häufig verwendet man den Akkord für einen Basslauf von G über D/F# nach Em.

Beim Medodiepicking verwende ich diesen fast durchweg dann, wenn die Melodie tiefer als das hohe F# liegt.

Gegebenenfalls können M und R auch durch Z und M ausgetauscht werden. Kommt ein wenig auf die Töne der Melodie, oder auf die Nachbar-Akkorde an.

Gruß Mjchael

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
strumming_oak
meint es ernst
Beiträge: 19
Registriert: 08.06.2012
Wohnort: Bärlin
Gitarrist seit: 2012

Erstellt: von strumming_oak » 17.06.2012, 19:04

Der Aufhänger war Dust In The Wind - Fingerpicking mit der Klassik-Gitarre ;-) Die dicke E-Saite kann ich deshalb nicht weglassen, dafür aber die hohe E-Saite. Daher greife ich Z-R-K. Muss ich mich eben umgewöhnen... Aber Danke für deine hilfreiche Antwort!

Benutzeravatar
James.Whisler
Schreibmaschine
Beiträge: 649
Registriert: 15.05.2010
Wohnort: in unserem schönen Freistaat^^

Erstellt: von James.Whisler » 17.06.2012, 19:11

Ich versteh das Problem nich ganz...

Code: Alles auswählen

e-------2--
b-------3--
g-------2--
d----------
a----------
e-------2--

Code: Alles auswählen

e-------r--
b-------k--
g-------m--
d----------
a----------
e-------z--
r= Ringfinger, k= kleiner Finger, m= Mittelfinger, z= Zeigefinger


Wo liegt da das Prob. beim greifen?

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2412
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 17.06.2012, 19:50

oder mit dem Daumen die dicke E im 2.Bund drücken und wie gewohnt das D greifen.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
James.Whisler
Schreibmaschine
Beiträge: 649
Registriert: 15.05.2010
Wohnort: in unserem schönen Freistaat^^

Erstellt: von James.Whisler » 17.06.2012, 20:04

Funplayer99 hat geschrieben:oder mit dem Daumen die dicke E im 2.Bund drücken und wie gewohnt das D greifen.


Wenn er doch im Startpost geschrieben hat, dass es für ihn auf der Klassik anatomisch nich möglich is...^^

Katalysator
kam, sah und postete
Beiträge: 45
Registriert: 30.12.2011
Wohnort: Marburg

Erstellt: von Katalysator » 17.06.2012, 20:08

Also für Dust in the Wind verwende ich einen Barre-Finger im 2. Bund und zusätzlich mit dem Mittelfinger oder Ringfinger den dritten Bund auf der B-Saite.
Da man da ja nur die Diskantsaiten und die eine Basssaite spielt, stören H und E auf den anderen beiden Basssaiten nicht.
... Es geht um Sex und um Verbrechen, ein dunkler Kern erwacht in mir.
Hardcore - Wild, stürmisch und laut Dringt es in mein Ohr.

Benutzeravatar
strumming_oak
meint es ernst
Beiträge: 19
Registriert: 08.06.2012
Wohnort: Bärlin
Gitarrist seit: 2012

Erstellt: von strumming_oak » 25.06.2012, 22:16

nochmals ganz kurz :) Auf der Steelstring greife ich ganz normal die dicke E-Saite mit dem Daumen, d.h. ich greife über das Griffbrett von oben auf E. Auf der Nylonstring (Klassikgitarre) komme ich mit dem Daumen nicht von hinten/oben zur dicken E-Saite, wenn ich unten das normale D greife. Ich muss aber für D/F# in der typischen Dust in the Wind Fingerpicking Version auch das dicke E spielen und dann 2 Saiten des D zupfen ... Ich habe große Hände ... :?

Benutzeravatar
Swissorion
born 2 post
Beiträge: 185
Registriert: 14.05.2010
Wohnort: CH- Winterthur / ES- Torrevieja
Gitarrist seit: 05.2010

Erstellt: von Swissorion » 01.07.2012, 20:56

Hey strumming_oak

Ich spiele das D/F# für den Staub im Winde auch auf der SteelString
auf diese Art. Braucht etwas Umgewöhnung vom normalen D aber das gibt sich.
Den Zeigefinger bringst du auf die E - Saite rüber.
Hingegen beim Am/G den kleinen rüber zu bringen ist schon schwieriger.

Code: Alles auswählen

e-------r--
b-------k--
g-------m--
d----------
a----------
e-------z--
r= Ringfinger, k= kleiner Finger, m= Mittelfinger, z= Zeigefinger
 
Gruss / saludos
CH-Orion

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste