music2me
music2me

Tipp für Slash Fans ;) (AmpliTube Slash)

13 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3478
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Tipp für Slash Fans ;) (AmpliTube Slash)

Erstellt: von musicdevil » 15.06.2012, 14:48

IK Multimedia hat jetzt ne Erweiterung für ihr "AmpliTube" Produkt herausgebracht.
Nennt sich "AmpliTube Slash" ;)
http://www.ikmultimedia.com/products/slashcs/
http://www.ikmultimedia.com/shop/index.php?REQ=SHOWPROD&PRID=AmpliTube_Slash
Gibts für PC, Mac, iPhone, iPad, iPod

Bild

Video:
http://www.ikmultimedia.com/products/sl ... lash-video

Bild
Volle Größe:
http://s14.directupload.net/images/120615/yb9n8xwy.png

Klingt meiner Meinung nach fantastisch und ist nen Blick wert.

Benutzeravatar
bertast
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 455
Registriert: 27.09.2010
Wohnort: Hagen NRW

Erstellt: von bertast » 15.06.2012, 15:42

hört sich fein an, ist das ausschliesslich für ampitube oder ist das ein vst plugin ?

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3478
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 15.06.2012, 20:02

Basis für die PC Version ist AmpliTube.
Das Programm läuft als Standalone oder als Vst-Plugin.
Sie nennen das zunächst "AmpliTube Custom Shop" was dem "AmpliTube Free" entspricht.
Über diese Applikation kann man dann die Zusatzsachen erwerben, bzw. freischalten.
Hier unter "Features" steht genaueres:
http://www.ikmultimedia.com/products/amplitubecs/

Gut ist, dass man vorher kostenlos testen kann:

Try before you buy...
One of the cool features of the Custom Shop is the ability for you to "try before you buy" individual pieces of gear. You can demo fully working gear for a period of 2 days (every 2 months) in the privacy and comfort of your own playing space.


Müsste aber problemlos funktionieren...Amplitube free nehmen und dort dann "AmpliTube Slash" für knapp 60 Euro freischalten (oder einzelne Bestandteile). Ist wie mit den anderen Erweiterungen wie zb. "AmpliTube Metal" usw.
Im Prinzip lädt man sich immer nen vollständiges Amplitube runter, wo schon alle Erweiterungen integriert sind, aber halt nach 2 Tagen dann nicht mehr funktionieren, bis man sie bezahlt hat ;)

Zum bessern Verständnis:
Nach der Installation sieht das Ganze so aus wie auf dem Bild.
Die "AmpliTube 3.exe" ist für die Standalone zuständig und die
"AmpliTube 3.dll" ist dann die VST-Variante.
Egal was man sich runterlädt (also Metal, Fender, Hendrix usw.)
es ist immer ein komplettes AmpliTube.
Dort kann man dann nach Belieben freischalten was man haben will.
http://s1.directupload.net/images/120615/zw2awivn.png

Benutzeravatar
bertast
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 455
Registriert: 27.09.2010
Wohnort: Hagen NRW

Erstellt: von bertast » 15.06.2012, 20:14

ah alles klar danke für die erlärung...60 euro ist mal happig =)

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3478
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 15.06.2012, 20:40

Das stimmt. Wenn man ein voll ausgebautes AmpliTube mit allen Erweiterungen haben möchte, kann das so um die 800 Euro kosten.
AmpliTube 3 (269.99 €)
Ampeg® SVX (99.99 €)
AmpliTube Slash (59.99 €)
AmpliTube Fender (169.99 €)
AmpliTube Jimi Hendrix (99.99 €)
AmpliTube Metal (99.99 €)

Wobei man dann halt auch Amplitube in der kostenlosen Grundausstattung behalten kann und zb. nur die Slash Erweiterung nimmt.
Man kann sich also selbst sein AmpliTube zusammenstellen und sogar noch innerhalb der Bundles entscheiden, ob man zb. beim Slash Bundle auf den X-Chorus oder dem Gate usw. verzichten kann...also alles nach Belieben und persönlichen Geschmack.
Daher dann die Testmöglichkeit um sich entscheiden zu können.

Ich kenn ja so gut wie alle Softwaresimulationen wie Guitarrig, Overloud TH2, Amplifikation One usw. und AmpliTube gehört sicher zu dem Besten was es derzeit gibt.
Da ich keinen Hardware Amp besitze und komplett mit Software arbeite, lohnt sich dann schon so ne Investition.
Nen wirklich guter Marshall Amp usw. ist ja auch nicht gerade billig ;)
Erspart mir auch die Mikrofonabnahme, bin flexibler, hab weniger zu schleppen usw.
Logischerweise wird man auch hier den Namen "Slash" mitbezahlen, ist ja überall so ;)

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2089
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 29.06.2012, 20:01

devil, danke für den tipp. ich hab mir amplitude3 mal runtergeladen, aber irgendwie bekomme ich keinen sound raus. ich höre ständig nur ein starkes brummen/rauschen,. an meinem interface kann es nicht liegen, bei samplitude funktionierts.

hat jemand ne idee ?

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3478
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 29.06.2012, 21:53

Hast du in Amplitube alles richtig konfiguriert?
In der Standalone Version:
Settings-->Audio Midi Setup
Ich schätze mal, dass du nen Audiointerface mit Asio-Treibern verwendest.
Schau mal, ob dort alles richtig eingestellt ist.
Sieht an meinem alten UX1 Interface dann so hier aus:
http://s14.directupload.net/images/120629/ttown3m3.png

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2089
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 29.06.2012, 22:04

hm, wenn ich asio anwähl, bleiben alle fensterchen leer.
bei directX erscheint mein USB Interface. aber auch wenn ich die interne festplatte anwähl hab ich rauschen...ist so ne mischung aus digitalem rauschen und analog...hab ich so auch noch nicht gehört.
die latenz hab ich auch immer auf 512 eingestellt.

ich bin da gerade echt ratlos.
find nur komisch, daa in samplitude alles läuft, ohne rauschen.

danke erstmal für deine hilfe...ist nicht so ganz meine welt ;)

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3478
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 29.06.2012, 22:52

Kann es sein, dass du Samplitube oder nen anderes Audioprogramm gleichzeitig laufen hast und deshalb der Asio-Treiber in der Standalone Version von Amplitube blockiert ist?
Im Moment ist ja bei dir nen DirektX Treiber mit dem Mikrofoneingang ausgewählt. Die Gitarre steckt aber bestimmt nicht im Mikrofoneingang.
Daher hörst eh nur rauschen...kommt halt vom Mikrofoneingang.

Kannst Amplitube natürlich auch als Vst-Plugin in Samplitube laufen lassen.
Müsste in der Freeversion auch funktionieren.
Wenn dann Samplitube richtig konfiguriert ist, funktioniert Amplitube wie jedes andere Vst-Plugin in deinem Sequenzer.

Bei meinem Audiointerface kann ich auch direkt den Eingang auswählen.
"Instrument" ist bei mir der Gitarreneingang
http://s1.directupload.net/images/120629/bg2szgmw.png

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2089
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 29.06.2012, 23:01

nein, hab ich nicht gleichzeitig laufen.

den mikroeingang hab ich nur ausgewählt, weil das die einzige option ist, wo usb angezeigt wird.
bin echt ratlos.

mit vst-plugin hab ich mich noch nicht auseinandergesetzt, weil ich den sound bisher immer vor dem rechner erzeugt hab und samplitude nur zum aufnehmen nutze.

ich weiß gerade echt nicht weiter, weil ich einfach auch nicht anderes auswählen kann.

auch kann ich im programm selber, also im amplitude oben links neben dem tuner, wo bei mir mono-in steht. diesen knopf nicht anwählen...?

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2089
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 30.06.2012, 00:15

meine fresse...jetzt komm ich der sache näher. hab die bufferzeit mal erhöht und siehe da, jetzt kommt auch sound aus der tüte...allerdings ne sekunde später....

jetzt geb ich auf und in die heia

gute nacht

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3478
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 30.06.2012, 00:18

Den "mono in" kann man so nicht immer auswählen.
Wenn du links daneben die 1-8 drückst, erreichst du unterschiedliche Konfigurationen.
Schaltest auf die 2 durchläuft das Gitarrensignal dann zwei Amps, Cabinets usw., also parallel.
Schaltest auf die 3 durchläuft das Signal Stomp A, dann Stomp B, geht in einen Amp usw.
Beim Preset 2 kannst dann auch auf das "mono in" klicken und in "stereo in" umwandeln.
Ist also alles nur für die interne virtuelle Verschaltung wichtig.

Jo ansonsten weiss ich auch nicht.
Ich kann in den Hardwaresettings ganz oben DirectX oder Asio auswählen und dann bei Input Device ganz normal den Asiotreiber meines Audiointerfaces auswählen.
Warum bei dir dein Asiotreiber nicht auswählbar ist, weiss ich nicht.
Notfalls könnte man es mit DirectX versuchen, aber dann hat man im Normalfall ne große Latenz. Also ohne Asiotreiber wirds kaum Spaß machen.
(edit: Jo du hast nun Sound über DirectX, daher die mega Verzögerung)

Samplitube ist nun auch nicht gerade mein Fachgebiet ;)
Normalerweise erstellt man ne Audiospur und lädt einfach das Vst-Plugin in einen Insert von dem Audiokanal.
Sieht bei mir in Studio One dann so aus:
http://s1.directupload.net/images/120630/bod8ogph.png
Nutzt dir nur auch wenig...

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2089
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 30.06.2012, 00:25

..ok, danke dir, vielleicht versuch ichs nochmal eben bei samplitude....die nacht is ja noch jung ;)

bin eben doch eher n analoger vogel...ob slash das selber installiert hat :cool:

13 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

music2me
music2me